MANIFEST – DIE ZUKUNFT DER WELT -Philosophengruppe von 2000 - Aktualisierung März 2007-

Site www.peaceanddemocracy.net  Email contact@peaceanddemocracy.net

Site www.democracyandpeace.com   Email contact@democracyandpeace.com

 

November 2011

11 September 2001, erlebte die Welt die bestialischen Aspekte der menschlichen Mentalität. Terrpriste Der Akt selbst war ein krimineller Akt, und ungestüm makaber, absurd und monströs, mit über zwei Millionen islamischen Beifall in einen Rausch und einstimmig.

Eine neue Weltordnung(Weltauftrag) setzt sich durch, die Alte ersetzend, den Putz entfernt und obsolete UNO von einem Verein der Demokratischen Nationen - AND auquelle wird nur teilnehmen die Länder können oder die Demokratie ist eine objektive Realität und nicht eine irgendeinen Inhaltes leere Abkürzung. Die AND wird wie erste politische Urkunde(Handlung) die Schrumpfung aller Militärs draußen haben. Es wird ein Gebiet ente für die kommerziellen und politischen Verhältnisse(Beziehungen) mit den anderen Ländern geben. Alle Länder der Welt(Leute) werden nach ihrem adhesion um den AND bitten können, sobald sie seine(ihre) Bedingung für das demokratische Land beweisen.

 

DIE DEBATTE DES JAHRHUNDERTS – März 2011

Durch die natürliche Entwicklung der Produktions- und Kommunikationsmittel ist die Welt heutzutage ein globales Dorf, ihre Wirtschaft ist globalisiert, die westliche Zivilisation ihr Leitfaden und die Demokratie ist ein kategorischer Imperativ für den Frieden, den Fortschritt und Prosperität der Völker.

Die Demokratie ist die Regierung des Volkes in einer Gesellschaft freier Menschen. Die Entwicklungsländer (80% der UN Mitglieder) sind Länder in denen, wenn man Brasilien als Musterbeispiel nimmt - ein Land mit westlicher Zivilisation, enormem Reichtum, unendlichen natürlichen Ressourcen und der größte Nahrungsmittel-produzent ist, wo 1/5 der Bevölkerung (40 Milliarden) vegetierend mit einem Gehalt, das gerade genügt um 900 g Fleisch oder 3 Kg Brot täglich zu kaufen und nichts weiter, überlebt, ohne den Wasserhahn aufdrehen, den Lichtschalter anknipsen und noch weniger eine Miete zahlen zu können, Sklaven der Notwendigkeit und keine freien Bürger, da gibt es keine Demokratie. In den anderen Entwicklungsländern ist die wirtschaftliche und soziale Wirklichkeit noch prekärer, grausamer und unmenschlicher.

Ein anderer großer Feind der Demokratie und des Friedens auf der Welt ist der vom Koran geleitete und inspirierte Islam, welcher in Wirklichkeit ein Brevier für Hass, Mord und Krieg gegen alle, die keine Muslims sind, wie in den Kapiteln 4, Suren 15-34-36-74-84-89-91, Kapitel 8, Suren 12-14-16-17 und Kapitel 9, Suren 5-14-23-29-30-33-38-39-41, wie im site www.kuran.gen.tr (in sämtlichen Sprachen) veröffentlicht. Demnach bedeutet es für einen Muslim Terrorist zu sein eine Pflicht und nicht eine freie Wahl. Geert Wilders de La Holande und Terry Jones der USA sind im Irrtum ridiculariser oder den Koran zu verbrennen. In den Schulen und in den Kulturzentren der Länder von Westzivilisation  (Amerikas und Europa) deveront die Teile(Seiten) des Korans, schon zitiert, zu debattieren bereit zu sein, um über den llégislation seines publçication und über seine Praxis(Ausübung) der islamischen Riten in diesen Ländern zu entscheiden. Es kann keinen Multikulturalismuns noch Zusammenleben geben mit Menschen die den Hass, den Krieg und den Terror als Prinzip haben.

Der Terrorismus muss mit allen Waffen und Mitteln geführt werden, ohne jedoch ihre Gebiete anzugreifen.

Die große Weltwirtschaftskrise beruht auf die Sättigung des Konsummarkts der demokratischen Länder und dem mangelndem Wachstum des Konsummarkts der Entwicklungs-länder, sowie auf dem Terrorismus.

Die demokratischen Länder sollten Debatten durch die Medien über folgende Themen fördern:


1) “Versteht man unter Demokratie eine Regierung des Volkes in Entwicklungsländern, wo ein Großteil der Bevöl-kerung vegetierend überlebt, als Sklaven der Not-wendigkeiten?”

 

 2) “Der Koran ist ein Brevier für Hass, Krieg und Mord und sollte seine Publikation nicht ausgesetzt und die Ausübung seiner Riten nicht solange verboten werden bis sie sich den Gesetzen der Länder wo sie ausgeübt werden anpassen?

 

In Brasilien ist der Hinweis von der enfantile Sterblichkeit sehr hoch, Derjenige des assasinat ist á derjenige von Iraque überlegen, Eben für das, den Expräsidenten Lula vor ein Internationales Gericht geführt zu sein Das über die Verbrechen von Völkermorden urteilt Um für das Verbrechen von " Weißem Völkermord " geurteilt zu sein So wie war Milosewic für das Verbrechen von Völkermord geurteilt, das gewaltsam mit Hilfe der Waffen begangen ist.

 

----------------------------

 

Durch den natürlichen Entwicklungsprozess der Produktions- und Kommunikationsmittel ist die Welt ein globales Dorf. Ihre Wirtschaft ist globalisiert, die westliche Kultur ist ihre Leiteschnue und die Demokratie ist zwingende Notwendigkeit für den weltweiten Frieden, Fortschritt und Wohlstand der Menschheit.

Größte Feinde der Demokratie sind: in erster Linie der Antiamerikanismus, wobei nicht vergessen werden darf, dass ohne die USA Hitler und der japanische Imperialismus die Welt beherrschen würden und somit die Demokratie keine Gegner hätte. Die USA sind kein imperialistisches Land, sondern ein kapitalistisches, wie die Schweiz, Frankreich, Norwegen und der Vatikan. Der Unterschied liegt im Umfang und nicht in den Prinzipien und Regeln.

Der große und unbeugsame Feind der Demokratie, des Friedens, der westlichen Zivilisation und der Menschheit im Ganzen ist der vom Koran (www.kuran.gen.tr/) in den Sure 4 Verse 15-34-74-84-89-91, Sure 8 Vers 17 und Sure 9 Verse 5-14-23-29-30-33-38-39-41-111 abgeleitete und inspirierte Islam, der, indem er zur Diskriminierung der Frauen, zum Hass, Mord und totalem Krieg gegen alles was nicht islamisch ist anregt, bei den Muslims den Glauben verbreitet, dass Terrorist sein eine heilige Aufgabe sei und den Weg ins Paradies bedeutet.

Beispiele: Sure 4 Vers 15 <Und wenn welche von euren Frauen Unziemliches begehen, dann ruft vier von euch als Zeugen gegen sie auf; bezeugen sie es, dann schließet sie in die Häuser ein, bis der Tod sie ereilt oder Allah ihnen einen Ausweg eröffnet>. Vers 74.  <Laßt also solche für Allahs Sache kämpfen, die das irdische Leben hinzugeben gewillt sind für das zukünftige. Und wer für Allahs Sache ficht, ob er fällt oder siegt, Wir werden ihm bald großen Lohn gewähren> Vers 89   <Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren, dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer;>.Sure 8 vers 17  <Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie. Und du warfest nicht, als du warfest, sondern Allah warf, auf daß Er den Gläubigen eine große Gnade von Sich Selbst bezeige. Wahrlich, Allah ist allhörend, allwissend> Sure 9 vers 23.  <O die ihr glaubt, nehmt nicht eure Väter und eure Brüder zu Freunden, wenn sie den Unglauben dem Glauben vorziehen. Und die von euch sie zu Freunden nehmen - das sind die Ungerechten> Vers 29.  Kämpfet wider diejenigen aus dem Volk der Schrift, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben und die nicht als unerlaubt erachten, was Allah und Sein Gesandter als unerlaubt erklärt haben, und die nicht dem wahren Bekenntnis folgen, bis sie aus freien Stücken den Tribut entrichten und ihre Unterwerfung anerkennen>.

Beim Lesen solcher Schande, Unbarmherzigkeit und Horror schlägt einem das Herz und der Geist zittert.

Sure 9 Vers 111 steht im Koran, dass auch die Thora, die Bibel und die Evangelien von Gewalt sprechen und das stimmt. Aber es stimmt auch, dass dies vor Jahrhunderten gepredigt wurde und nicht heutzutage. Bei jüdischen, christlichen und andersgläubigen Kamikazes handelt es sich um geistesgestörte Menschen und nicht um im Namen Gottes dämonisierte Völker.

Der ideologische oder religiöse Fanatiker ist jemand, der den Verstand verloren hat und somit kein menschliches Wesen mehr ist, sondern lediglich ein Lebewesen wie die Tiger, Schlangen und Hyänen: Dialog und Verhandlung sind sinn- und grundlos.

Der Koran ist das Handbuch der Terroristen. Mit dem Koran in der Hand schoss Saddam Hussein seine Minister der Baath Partei nieder, griff Kuwait an, rechtfertigte seine Verbrechen gegenüber den Richtern, entfachte den totalen Krieg gegen seine schiitischen Brüder und den chemischen Krieg gegen die Kurden. Während des Iran-Irak-Krieges (eine Million Tote), schickten Mütter beider Länder ihre Kinder den Soldaten voraus in die Minenfelder, um ihnen den Weg frei zu machen. Ayatollah Khomeini rief aus: „Wir müssen diesen Krieg gewinnen, um einen neuen Marsch auf Israel zu starten.“ Am 11. September 2001 mordete eine Kamikazegruppe unter Applaus aller islamischen Völker tausende von Unschuldigen. Ahmandinejad, Präsident des Irans, verspricht Israel und die Israelis zu zerstören und behauptet, dass das einstimmige Ultimatum der UNO, um die Herstellung von Atomwaffen zu verhindern „Papier für den Papierkorb“ sei. Im Irak töteten Sunniten und Schiiten 34 Tausende Unschuldige während der letzten 11 Monate im Namen des Korans.

Der Koran verletzt die Verfassung und die Zivil- und Strafrechte der zivilisierten Länder.

In der arabischen Sprache bedeutet Islam: „völlige Unterwer-fung unter den göttlichen Willen“. Also kann ein Muslim in  demokratischen Ländern keine öffentliche Stellung einnehmen, denn der göttliche Wille steht über den Gesetzen und dem Willen der Menschen.

Bürger der westlichen Zivilisation müssen sich vergegenwärti-gen, dass die stärkste Waffe um den Terrorismus und all diejenigen zu bekämpfen und zu bewältigen, die aus dem Terror und dem Krieg Beruf und Glauben machen, besteht darin, die vorerwähnten Teile des Korans zu veröffentlichen, indem sie in den westlichen Ländern Millionen Flugblätter mit diesen Texten verteilen und in Kulturzentren, Schulen, Universitäten und Kommunikationsmedien Debatten und Konferenzen über das Thema „Der Terrorismus und die Demokratie“ veranstalten.

Nur das Gewissen und die Kraft zusammen können dem Terrorismus - Feind der Demokratie und des Weltfriedens - Einhalt gebieten.

" Tausende von Heeren und Atombomben genügen nicht, um die islamische
Apokalypse zu bekriegen. Nur mit Kraft und Gewissen kann sie besiegt
werden."

Bei Aufgabe der Idee einer sozialistischen Gesellschaft, ist China auf dem Weg eine grosse Demokratie und Weltwirtschaftsmacht zu werden.

Wir stehen jederzeit gern für Diskussionen und Konferenzen weltweit zur Verfügung.
Lesen sie den kompletten Text des Manifests auf unserer Seite.---

 

 

--------------------------------------------------------------------

 

 

MANIFEST – DIE ZUKUNFT DER WELT - Philosophengruppe von 2000

 Aktualisierung im Oktober 2006

Site www.peaceanddemocracy.net  Email contact@peaceanddemocracy.net

Site www.democracyandpeace.com   Email contact@democracyandpeace.com

                                                                              

EINFÜHRUNG

Die Zukunft der Welt hängt davon ab, ob wir die Pseu-dodemokratien der Entwicklungsländer akzeptieren oder nicht, ob wir an die Möglichkeit eines Dialogs und Verhandlungen mit dem islamischen Terror glauben oder nicht.

Präsident Lula, Hugo Chaves, Fidel Castro und alle lateinamerikanischen Politiker betreiben die infame Politik aus ihren Völkern eine Masse Bettler und Betreuter zu machen, um sich  anschließend ihre "Befreier" zu nennen

Derselbe internationale Gerichtshof, welcher über die mit Waffengewalt verübten Verbrechen gegen die Menschheit urteilt, sollte den Präsidenten Lula von Brasilien und andere Präsidenten lateinamerikanischer Länder, für dieselen gewaltlos ausgeführten Verbrechen richten.

Die UNO schuf den Staat Israel und die Israelis pflanzen und bauen Obst und Gemüse in der Wüste an, während die islamischen Völker nur den Hass und den Terror in der Welt verbreiten

Wenn die Regierung Israels ein Hundertstel (1%) von seinen Investments im Libanonkrieg in die Ver-öffentlichung der Koranseiten, die seine Bosheit und Unbarmherzigkeit  zeigen, investiert hätte, wäre dem Terrorismus größerer Schaden zugefügt worden, die den Anfang einer neuen Ära bedeutet hätte. Für alle.

Die westliche Zivilisation und alle, die sie angenommen haben, bitten nicht darum und akzeptieren es nicht, dass eine Horde Fanatiker - religiöser Art oder nicht -  Angst und Schrecken in der Welt ver-breiten.

Globales Dorf

Durch einen natürlichen Entwicklungsprozess der Pro-duktions- und Kommunikationsmittel ist die Welt heutzutage ein „globales Dorf“ und ihre Wirtschaft ist globalisiert, die westliche Kultur ist ihre Richt-schnur und die Demokratie ist ein absolut ethischer Imperativ für die Freiheit, den Frieden, den Fortschritt und die Prosperität des Planeten und der Menschheit.

Die Demokratie

Demokratie ist die Regierung des Volkes in einer Gesellschaft freier Menschen unter der Voraussetzung, dass die größte Freiheit, In den lateinamerikanischen und anderen Entwicklungs-ländern der Welt, in denen 80% der Bevölkerung nur vegetierend überleben, Sklaven der Notwendigkeit, ausgeschlossen vom Konsummarkt sind, von der Gesellschaft und von den menschlichen Bedingungen, herrscht keine Demokratie. Kein armes Land (90% der Länder der Vereinigten Nationen) ist ein demokratisches Land und kein demokratisches Land ist ein armes Land. Wahlen bedeuten keine Demokratie, denn wäre es so, wären Fidel Castro und Saddam Hussein – beide einstimmig gewählt – ihr höchster Ausdruck. Wäre die Demokratie ein subjektiver Begriff, dann wäre jeder Demagoge ein Held.

Große Gegner der Demokratie sind an erster Stelle der Antiamerikanismus, gefolgt von den ideologischen Lügen der Politiker der Entwicklungsländer und letztlich der islamische Terror.

Die Bekämpfung der Feinde der Demokratie sollte mit einer weltweiten Debatte über das Thema „Demokratie ist die Regierung eines Volkes in einer Gesellschaft freier Menschen: Diejenigen Länder, in denen die Poli-tiker eine privilegierte Klasse darstellen und den auf Wahlen ausgerichteten Assistenzialismus als Regie-rungsprogramm an sich betrachten, in dem 60% der Bevölkerung als Sklaven der Notwendigkeit überleben: sind dies demokratische Länder?" erfolgen. Der Kampf gegen den islamischen Terrorismus, den bewaffneten Arm des Islams, erweckt und geleitet durch den Koran, muss davon ausgehen, dass der Terrorist immer ein Fanatiker ist, der den Verstand verloren hat und somit nicht mehr ein menschliches Wesen, sondern eher ein Lebe-wesen ist, wie die Tiger, Vipern und Schakale. Der Dialog und die Verhandlungen mit ihnen sind nicht möglich und es fehlt jegliche Grundlage. Um ihn definitiv zu bekämpfen und diesen Kampf zu gewinnen, muss erstmal in den Schulen, Universitäten und in der Presse der Länder der westlichen Zivilisationen (einschl. in denen, welche diese Zivilisationen adop-tierten, wie China, Südkorea und Japan) diejenigen Texte des Korans verbreitet werden, die den Hass, die Gewalt und die Ermordung aller Nicht-Muslims predigen, unter Verletzung der Zivil-, Straf- und Verfassungs-gesetze dieser Länder. Ihre Veröffentlichung und der Kultus und Riten sollten solange verboten werden, bis sie neu bearbeitet und den in diesen Ländern gültigen Gesetzen angepasst sind. Gleichzeitig sollten die USA und seine Alliierten ihre Truppen und Bürger aus den islamischen Gebieten zurückziehen, vorher jedoch Luft- Wasser- und Weltraumraketenstützpunkte aufstellen, um bei Inspektionsverbot, diejenigen Orte zu vernichten, wo Waffen hergestellt werden oder der islamische Terrorismus kultiviert wird, einschließlich der Regierungssitze und der religiösen Institutionen, die den Terrorismus und seine Grundlagen predigen.

Nach dem Koran betrachtet ein Muslim Terrorist zu sein nicht als eine persönliche Wahl, sondern als eine Pflicht.

Die westliche Zivilisation und diese, die sich ihr angeschlossen haben, sollen und dürfen es nicht dulden, dass eine Bande Fanatiker, religiös oder nicht, die Unruhe und die Qual in der Welt verbreiten. Krieg kennt keine Ethik, keine Moral, keine Religion, keine Menschlichkeit. Der Koran ist eine Kriegserklä-rung an die Welt und die Menschheit. Und die Welt und die Menschheit müssen diesen Krieg mit allen Mitteln und allen Waffen führen, bis zum endgültigen Sieg. Für immer.

Texte des Korans, die seine Grundlagen der Diskri-minierung und Gewalt zeigen: Sure IV, Verse 15-34-74-84-89-91-; Sure IX, Verse 5-14-23-29-30-33-38-39-41-  

Beispiel:

Sure IX, Vers 111 erinnert, dass auch in der Tora und den Evangelien Gewalt erwähnt wird und das stimmt. Aber es ist auch wahr, dass dies vor zweitausend Jahren gepredigt wurde und nicht im dritten Jahrtau-send. Kamikazes jüdischer, christlicher oder anderer Religionen und Glaubenslehren stellen eine Minderheit geistlich kranker Menschen dar und ist nicht der Aus-druck eines im Namen Gottes dämonisierten Volkes.

Alle von den islamischen Terroristen verübten Atten-tate, Verbrechen und Morde werden im Wahn und einstimmig von ihren Völkern applaudiert, die sich damit als solidarisch und mitverantwortlich für diese Gräueltaten zeigen.

Bei der Bekämpfung des Terrorismus ist die Verbreitung der Korantexte, die die Leitsätze des Hasses, der Gewalt und Tod gegenüber allem, was nicht islamisch ist, wichtiger als irgendein politischer oder militä-rischer Angriff der Weltgemeinschaft. -

Texte des Korans Site www.kuran.gen.tr/

  Sure IV, (Die Frauen) Verse;

15   Und wenn welche von euren Frauen Unziemliches begehen, dann ruft vier von euch als Zeugen gegen sie auf; bezeugen sie es, dann schließet sie in die Häuser ein, bis der Tod sie ereilt oder Allah ihnen einen Ausweg eröffnet.

34. Die Männer sind die Verantwortlichen über die Frauen, weil Allah die einen vor den andern ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, ermahnt sie, laßt sie allein in den Betten und straft sie. Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht keine Ausrede gegen sie; Allah ist hoch erhaben, goß.

74.  Laßt also solche für Allahs Sache kämpfen, die das irdische Leben hinzugeben gewillt sind für das zukünftige. Und wer für Allahs Sache ficht, ob er fällt oder siegt, Wir werden ihm bald großen Lohn gewähren.

84.   Kämpfe darum für Allahs Sache - du wirst für keinen verantwortlich gemacht als für dich selbst - und sporne die Gläubigen an. Vielleicht wird Allah den Krieg der Ungläubigen aufhalten; und Allah ist stärker im Krieg und strenger im Strafen.

89   Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren, dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer;

91.   Ihr werdet noch andere finden, die wünschen, in Frieden mit euch und in Frieden mit ihrem eigenen Volk zu sein. Sooft sie wieder zur Feindseligkeit verleitet werden, stürzen sie kopfüber hinein. Wenn sie sich also nicht von euch fernhalten noch euch Frieden bieten noch ihre Hände zügeln, dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet. Denn gegen diese haben Wir euch volle Gewalt gegeben.    .

Sure IX (Die Reue) Verse:

5.  Und wenn die verbotenen Monate verfloßen sind, dann tötet die Götzendiener, wo ihr sie trefft, und ergreift sie, und belagert sie, und lauert ihnen auf in jedem Hinterhalt. Bereuen sie aber und verrichten das Gebet und zahlen die Zakat, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist allverzeihend, barmherzig.

14.  Bekämpfet sie; Allah wird sie strafen durch eure Hand und sie demütigen und euch verhelfen wider sie und Heilung bringen den Herzen eines gläubigen Volks;

23.  O die ihr glaubt, nehmt nicht eure Väter und eure Brüder zu Freunden, wenn sie den Unglauben dem Glauben vorziehen. Und die von euch sie zu Freunden nehmen - das sind die Ungerechten.

29.  Kämpfet wider diejenigen aus dem Volk der Schrift, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben und die nicht als unerlaubt erachten, was Allah und Sein Gesandter als unerlaubt erklärt haben, und die nicht dem wahren Bekenntnis folgen, bis sie aus freien Stücken den Tribut entrichten und ihre Unterwerfung anerkennen.

30.  Die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei llahs Sohn. Das ist das Wort ihres Mundes. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie irregeleitet!

33.  Er ist es, Der Seinen Gesandten geschickt hat mit der Führung und dem wahren Glauben, auf daß Er ihn obsiegen lasse über alle (andern) Glaubensbekenntnisse, mag es den Götzendienern auch zuwider sein.

38 die ihr glaubt, was ist mit euch, daß ihr euch schwer zur Erde sinken lasset, wenn euch gesagt wird: «Ziehet aus auf Allahs Weg»? Würdet ihr euch denn mit dem Leben hienieden, statt mit jenem des Jenseits, zufrieden geben? Doch der Genuß des irdischen Lebens ist gar klein, verglichen mit dem künftigen.

39  Wenn ihr nicht auszieht, wird Er euch strafen mit schmerzlicher Strafe und wird an eurer Stelle ein anderes Volk erwählen, und ihr werdet Ihm gewiß keinen Schaden tun. Und Allah hat Macht über alle Dinge.

41.Ziehet aus, leicht und schwer, und streitet mit eurem Gut und eurem Blut für Allahs Sache! Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüßtet!

 

Dieses ist der Frieden und die Liebe des Kuran

     

Blinder Antiamerikanismus

In einer riesigen unlauteren, heuchlerischen und tücki-schen  Werbeaktion, in der die USA als ein imperialis-tisches Land gezeigt werden, gesellen sich zum Islam alle möglichen anarchistischen und frustrierten Demagogen, weil sie der demokratischen Gesellschaft der freien Initiative keine Alternative bieten können. In der Tat sind die USA kein imperialistisches Land, sonder ein kapitalistisches, wie auch Frankreich, Norwegen, die Schweiz und der Vatikan. Der Unterschied liegt in der Weite und nicht in den Prinzipien und Vorschriften. Ohne die USA gäbe es keine Demokratie in der Welt. Das nationalsozialistische Deutschland, der japanische Imperialismus und der islamische Terror würden regieren und die Feinde der Demokratie und des Friedens hätten keine Gegner.

Der Sozialismus

Lenins Idee, der Sozialismus sei „die lebende Kreativität der Massen", stimmt nicht. Das zeigt der komplette Zusammenfall der sozialistischen Gesellschaft, wo sie eingeführt wurde und Michael Gorbachov schreibt in den ersten 20 Seiten seines Buches Perestroika „Nachlässigkeit und Gleichgültigkeit sind die besonderen Merkmale der Arbeiter der Sowjet Union". Alle, die unter dem Sozialismus gelebt haben, erinnern sich daran wie ein Albtraum, der vergessen werden muss. Die Idee einer Gesellschaft Gleichgestellter in einer Welt von Ver-schiedenartigen ist absurd und töricht.

Der präventive Krieg

Wenn am 31. August 1939 die Alliierten Berlin zerstört hätten, wie es dann 1945 geschah, wären auch unschuldi-ge Menschen ums Leben gekommen, aber der Krieg, der 40 Millionen Todesopfer forderte und der ganzen Menschheit Schrecken einjagte und Opfer forderte, hätte nicht begonnen.

Wenn die USA nicht die Atombomben in Hiroschima und Nagasaki benutzt hätten, hätte der Krieg den Japanern 10-mal mehr Menschenleben gekostet und alle Art Schrecken und Opfer gefordert.

Der politische, wirtschaftliche und soziale Kontext der lateinamerikanischen Länder

Nehmen wir Brasilien als Musterbeispiel, da es die be-stimmende politische und wirtschaftliche Macht der Region ist, ohne Berücksichtigung der noch prekäreren, unmenschlichen und fürchterlichen Situation in den an-deren Ländern. Hier ist die Politik und nicht die Arbeit das Mittel zur Erlangung von Ansehen, Macht und Reich-tum. Die Politiker belebten den Feudalismus neu in Form von Wahlen, mit Prinzen und Baronen, Herren über Recht und Unrecht des bürgerlichen Lebens oder Todes der Bevölkerung. Ohne ihre Zustimmung und Empfehlung findet niemand Arbeit oder Aufträge für sein Geschäft. Die Abgeordneten bestimmen für sich Gehälter und Vorteile, die mehr als das zweihundertfache eines Arbeiters aus-machen (es würde einem unvorstellbaren monatlichen Gehalt von US$ 250.000,- eines amerikanischen oder europäischen Abgeordneten entsprechen) und sie verdie-nen in 4 Jahren Amtszeit so viel wie ein Arbeiter in tausend Arbeitsjahren verdienen würde. 30% der arbeiten-den Bevölkerung arbeiten schwarz, zahlen weder Steuern oder Sozialversicherung. 80% der Arbeiter und Rentner leben mit einem Gehalt, das zu wenig ist um vier Hunde mittlerer Größe zu ernähren. Die Verbrecher in den Zuchthäusern, die Kinder und Jugendlichen, die Sklavenarbeit leisten oder sich prostituieren sind eine privilegierte Kategorie.

Um die gigantischen bürokratischen elitären Strukturen zu unterhalten, akkumulierten die Regierungen eine soziale Schuld, die nicht einmal die Haushalte der USA und Europäischen Gemeinschaft zusammen in 20 Jahren abtragen könnten. In einer absurden, unmoralischen und unvernünftigen strafbaren Verbrüderung mit dem natio-nalen und internationalen Finanzkapital, nahmen sie eine unbezahlbare Schuld auf, für welche die Banken 200 Millionen Dollars Zinsen pro Tag erhalten (mehr als die USA bisher im Irakkrieg ausgegeben hat).

Wegen unzureichender Ernährung und der extrem prekären hygienischen und sanitären Bedingungen sterben über 1000 Kinder täglich und Millionen leider unter irgendwelchen nicht widergutzumachenden Folgen ihrer intellektuellen  Fähigkeiten. Für diese Unterlassung müssten die Prä-sidenten Lula in Brasilien, Nestor Kirchner in Argen-tinien, Vicente Fox in Mexiko, Alejandro Toledo in Peru, Hugo Chavez in Venezuela und sämtliche Präsidenten der lateinamerikanischen Republiken vor ein internationales Gericht geführt werden und wegen des gewaltlosen Todes verurteilt werden, wie des von Milosevic mit Waffen verübten Völkermords.

Die illegale Einwanderung

Die illegale Einwanderung begünstigt weder die Länder, die Ziel dieser Einwanderung sind, noch die Milliarden illegalen Einwanderer. Die Regierungen der von dieser Zuwanderung betroffenen Länder sollten Gesetze erlassen und anwenden, die es ihnen erlaubt die illegalen  Auswanderer in ihre Heimat zurückzuschicken und ihnen unmittelbar eine Hilfe an Lebensmitteln zu leisten und ihnen totale und unbeschränkte Unterstützung gewähren, damit sie die Demokratie in ihren Ländern einführen.

Die Geißel der Drogen

Der Kampf gegen die Drogen sollte zuerst beim Benutzer angesetzt werden, egal in welchem Abhängigkeitsgrad, mit der gleichen Härte wie gegen die Rauschgifthändler.

Dekadenz der Demokratie in den demokratischen Ländern

Jede Verfassung der demokratischen Länder besagt: „Alle Macht geht vom Volk aus, die sie durch ihre frei gewählten Vertreter ausübt". In Deutschland, Italien und anderen Ländern der Europäischen Gemeinschaft, machen alle organisierten Gruppen Gebrauch von jeglicher Art und Weise Gewalt des öffentlichen Protests, um die Anwendung der Gesetze und der von den Volksvertretern  festgesetzten Maßnahmen zu verhindern. Die Demokratie stirbt zusammen mit ihrer Seele.

Populismus und Assistenzialismus

Die schändliche Politik von Fidel Castro, Hugo Chavez, Präsident Lula und allen anderen Politikern Latein-amerikas besteht darin, aus ihren Völkern eine Schar von fürsorgebedürftigen Bettlern zu machen.

Autarkie in den Entwicklungsländern

In den demokratischen Ländern (USA, Kanada, Europäische Gemeinschaft) stehen die unmittelbaren Interessen eines jeden über den Interessen der Weltgesellschaft. Alle predigen die Vereinigung, jeder sorgt sich in erster Linie um seine Interessen und Zweckmäßigkeit. So in den USA, wo die größte Sorge den Produktionskosten ihrer Industrie gilt statt den Umweltschäden, die aus unserem Planeten unbewohnbares Land machen; Frankreich, das den Irakkrieg nicht unterstützt, weil es einen privilegier-ten Vertrag zur Gewinnung von 70 Milliarden Tonnen Erdöl in diesem Land hat; Deutschland, Italien, Spanien und andere Länder der Europäischen Gemeinschaft, die sich nicht am Krieg gegen den Terrorismus beteiligten, weil sie verblendet sind und dem Terrorismus nicht missfallen wollen. Auf wirtschaftlicher Ebene heißt es: „jeder für sich, Gott für alle". Ein deprimierendes Bild der Gewissenslosigkeit und Unverantwortlichkeit.

In diesem paradoxen Zusammenhang haben die Entwicklungs-länder keine andere Alternative, als in einem Moralisie-rungsprogramm der Politik und der öffentlichen Verwal-tung nach Vorbild der demokratischen Länder (wie oben) zu wirken, eine Agrarreform durchzuführen, indem sie 10% des Staatshaushalts für diese Reform zurücklegen und gleich danach den wirtschaftlichen Ausnahmezustand erklären mit der Autonomie der Wirtschaft und der Zahlungseinstellung der Zinsen des Finanzkapitals.

Für das Finanzkapital ist die Einstellung der Zins-zahlung um einen Wirtschaftsaufschwung zu erwirken interessanter, als ein kompletter Wirtschaftsbankrott Schuldnerländer.

Israel und der terrorismus

Ehre und Ruhm dem Volke Israels, welches in der Wüste Obst und Gemüse sät, erntet und nach ganz Europa exportiert, während am 11. September 2001 der islamische Terrorismus unter Applaus von eineinhalb Milliarden Muslims die Demokratie angriff und Unschuldige tötete, der Ajatollah Khomeini während des Iran-Irak-Krieges verkündete: „Wir müssen diesen Krieg gewinnen um den Marsch auf Jerusalem zu beginnen" und Saddam Hussein mit chemischen Waffen die schiitische und kurdische Bevölkerung massakrierte. In Palästina zeigte eine Kandidatin das Foto ihrer drei Kamikaze-Söhne und erhielt 90% der Stimmen. Ahmadinejad, Präsident des Iran, wurde rasend vom islamischen Volk applaudiert als er seine Absicht verkündete, Israel und sein Volk dem Erdboden gleichzumachen.

Der Krieg ist ein Ungeheuer, somit sind alle seine Ungeheuerlichkeiten natürliche Erscheinungen, natur-getreu und folgerichtig. Alle, die aus dem Krieg und dem Tod ihren Beruf und Glauben machen, müssen auf jede Weise und mit allen notwendigen Mitteln bekämpft und besiegt werden. Es ist ein Zeichen des Verfalls der Demokratie, wenn demokratische Länder (ebenso), um die Sympathie des islamischen Terrorismus zu gewinnen,  Israel gegenüber eine kritische Haltung einnehmen und es anklagen weil es seine Existenz, die seines Volkes und der westlichen Zivilisation überhaupt,  verteidigt

 

Eine neue Weltordnung

Die UNO ist heute eine überholte und überflüssige Institution, ein Auktionspalast, die zu 90% aus oli-garchischen Regierungen besteht, die diejenigen wäh-len, die am meisten zugunsten ihrer politischen Klasse bieten, seien es Radschas und Maharadschas oder einfach, weil sie von vornherein antiame-rikanisch eingestellt sind.

Die demokratischen Länder (siehe oben) sollten die Institution einer Union Demokratischer Länder - UDL – fördern, an der alle Länder teilnehmen, die die Demokratie und eine Gesellschaft der freien Ini-tiative als die bestmögliche Regierungsform be-trachten und in den Pseudodemokratien der Ent-wicklungsländer, dem Terrorismus, dem Populismus und den nazifachistischen und kommunistischen Ideologien ihre großen Feinde sehen.

Die Entwicklungsländer könnten nur der UDL nach Re-strukturierung ihrer öffentlichen und politischen Verwaltung nach dem Modell der demokratischen Länder (siehe oben) und Durchführung der Agrarreform angehören, wobei sie mindestens 10% des Staats-haushalts für diese Reform zurücklegen.

Die vordringlichen Grundlagen der UDL wären:

1. Vereinheitlichung von: Außenpolitik; Außenhandel; Verteidigung; Vermarktung der Ölprodukte; Gesetz-gebung für normatives Vorgehen im Kampf und Vorbeugung des Terrorismus und Gesetzgebung zur Immigration.

2. Mitarbeit an einer Kooperationspolitik mit Ländern, die bereit sind die Demokratie gemäß den in diesem Manifest aufgeführten Prinzipien einzuführen, durch Ausarbeitung eines neuen Marshallplans.

3. Eine vereinheitlichte Verwaltung zur Hilfe und Verteilung von Nahrungsmitteln und Medikamente an Entwicklungsländer.

Der Nazismus wie der Islamismus predigten bzw. pre-digen die Endlösung für das jüdische Problem. Tat-sächlich ist ihr letztes Ziel der Menschheit ihre Prinzipien von Beherrschung, Terror und Tod auf-zuerlegen. Der Kampf Israels gegen die Hezbollah sowie die  Besetzung des Irak wird  den islamischen

--Terror stärken, der nur durch die Vereinigung der demokratischen Länder (siehe oben) siegen kann, mit der Anprangerung ihrer Ideen und Beseitigung ihrer Führer.-

-Für Israel gibt es keine Alternative – entweder totaler Krieg dem Terrorismus oder die Israelis wandern nach Sibirien aus.-

 

 

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­

 

 

 

Sckincksal der Welt. 2005

Die Gruppe, "Philosophie vom Jahre 2000"  (Brasil)

Site www.democracyandpeace.com  E-Mail contact@democracyandpeace.com

 

Aufruf an alle guten Menschen dieser Welt.

An protuktieve Unternehmer, Angestellte, Künstler aller Kunst, Wissenschaftler, Politiker, Intelektuele, Friedensstifter, Volkswirtschafter, Päpste, Kardenale, Bischöfe und alle Kirchlichen, Soziale Sympathisten, Verteidiger der Demokratie und alle guten Menschen dieser Welt, sollten sich Bewust werden das: die Politiker der unterentwickelten Ländern, speziel in den latain amerikanischen Ländern welches (1/3 westliches ein Gebiet mit Zivilisation und natürliche Rekurse betrift). Das internationale Finanzhauptwesen, die Konservativität vom Vatikan gegenüber dem  islamischen Terrorismus, welche ansichreissende, grausame Ungeheuer, pervers und abscheuend sind, eine Bedrohung gegen die Demokratie und  westlicher Zivilisation der Welt und Menschheit.

Alle, sollten sich Bewust sein, der Notwendigkeit gegen den islamischen Terrorismus zu kämpfen. Mit allen Mitteln und Waffen, ohne Ausnahme. In den zivilisierten westlichen Ländern sollte eine Kampange hervorgerufen werden, um durch diesen Aufruf, Aufklärungen abzugeben und Debatirungen in nationalen Konferenzen, im internationalen kulturellen Zentrum und Universitäten, ausführen. Auch durch andere Übermittlung, wie Radio, Fernsehen und Internet. Auch bei Gewerksschaftsämter, Unternehmern und Angestellten, beim Parlament, der westlichen Zivilisation, über die Themen:

“Die latain amerikanischen Länder sind demokratische Länder?”

“Die Religion und die Demokratie”.

“Islamische Religion, die Gesetze und die Verfassung der Länder ,westlicher Zivilisation”.

“Universale Prinzipien und Meinungen über die Gerechtigkeit, Freiheit  und Demokratie wie soll die Regierung sein der weltlichen Gesellschaft vom Jahre 3000.”

Wenn die Religion auf die Politik eingeht, kommt die Apokalypse zum Pferd. Die Benediktion Imam an den Terroristen und dieser Bischöfe und Kardinäle an den Tyrannen und an den lateinamerikanischen Politikern ist verantwortlich für das Blut und für den Schmerz vom Hunger und von den Schrecken in unseren Zeiten.

Oder es wird zu den Kirchen verhindert, um in Politik hereinzukommen, oder Politik der Kirchen ist Quälerei der Welt.

Dies sind Prinzipien und Beschwerungen um den Kampf gegen die bösen Kräfte anzugehen, mit der Hilfe aller, um den Frieden, die Gerechtigkeit und das Wohlbefinden Aller, demokratisch, zu erreichen.

 

Einleitung

Durch einen natürlichen Entwicklungsprozess der Herstellungsform und Verständigung, ist die Welt heute ein allgemeines Nest, Ihre Wirtschaft ist verallgemeint, die westliche Zivilisation ist der Anführer der Demokratie und Ausschlaggebend für den Frieden, die Freiheit, die Gerechtigkeit und das Wohlbefinden vom Planet und von der Menschheit.

Demokratie, ist eine Volksregierung eine Gesellschaft freier Menschen mit der Vorraussetzung das die erste Freiheit, die Befreihung der Not ist. Bei den Phylosophen vom alten Griechenland, ist ein Mensch der  im Notstandt steht, nichteinmal Gott verhanden. In latain amerikanischen Ländern, (1/3 vom Gebiet, westlichen Zivilisation, mit natürlichen Rekurse), wo 60% der Bevölkerung den Notstand überlebt, unterdrückt und aus den Verbrauchermarkt, der Geselschaft und Menschlichkeit ausgeschlossen wird, dies sind keine demokratischen Länder. Nicht ein armes Land ist demokratisch und kein reiches Land ist undemokratisch.

Brasilien wird als Beispiel der latain amerikanischen Ländern angesehen, da ihre Wirtschaftskraft und ihre Politik ausschlaggebend ist in dieser Gegend, ohne Schuld das die Politik anderer Länder, noch perverser, grausamer und unmoralischer sind. Die Politiker ordnen  sich selber in Klassen ein, ohne geglichen Winkel im Interesse, ihrer Länder und Völker. Setzen für sich selber Regeln ein, so das sie ihre eigenen Gehählter erhöhen und 300 mal mehr verdienen wie 80% der Bevölkerung (im Vergleich, wäre es als wenn ein Abgeordneter eines euopäischen Lande 300, Tausend Euros bekäm im Monat)  in 4 Jahren als Abgeordneter, soviel verdient, wie ein Arbeiter in eintausendzweihundert Jahren arbeit.

Die Regierung vom Präsidenten Lula, legt dem Kongress vor und der Kongress bewilligt, eine vorgesehene Ausgabe von Unkosten die (eine Millarden Dollar) betrift, davon: $1.757 Unkosten vom Kongress und $ 0,871 für die Landwirtschaftsreform sind. Bemerkt man den Unterschied zwischen Kongressausgabe 49,6% (Gehälter und Vergünstigungen der Abgeordneten) und der Landwirtschaftsreformausgabe, im Jahre 2005.

Das Wirtschaftsprogramm der Regierung wird ausgetauscht, mit einer  riesigen Werbung über Ernährungshilfe, das Volk tranzformierend in Beifallklatschende Wähler, Betler der Unmenschlichkeit. Um fantastische und riesige Bauwerke der Regierung zu finanzieren, werden  Soziale Schulden gemacht, die nicht einmal die USA und Europa zusammen in 20 Jahren sanieren  könnten. Machen unzahlbare Schulden, zu eigener Interesse, unzahlbar. Brasilien bezahlt 100Millionen Dollar am Tage, nur an Zinsen, was die selben Ausgaben betrift, die der Staat von der Union Amerika im Krieg, gegen Irak verbrauchte). Diese Schulden werden mit anderen oder besser, noch mit mehr Schulden bezahlt, ein unlösbarer Kreis, wo das Resultat, die Abhängigkeit und einen wirtschaftlichen Kolaps bewirkt, bei den Schuldensländern, sind damit, beim internationalen Finanzierunssystem, ihre eigenen Gläubiger, mit dem quälenden Gefühl, auf den Endkolaps zu warten.

Am 15. Februar 2005, bei der Wahl vom Präsidenten der Kamara des Abgeordneten, ein nichteinmal Bekanter Abgeordneter, einer kleineren Partai, aber, representierte den Vorschlag, das Gehalt der Angeordneten um das dopelte zu erhöhen, vernichtete den Kanditat von der Regierung, mit 2/3 von Wahlstimmen der Gegner. Diese Wahl, ist eine Demonstration, der moralischen Ethik, der latain amerikanischen Ländern.

Durch das Fehlen einer wirklichen Landwirtschaftsrefom, macht das 35% der Bevölkerung in Agentinien, 2 grösster Exporter für Lebensmittel, haben hunger, in Brasilien, wo jedes Jahr 130 Millonen Tonnen von Getreide exportiert wird, von Grosslandsbesitztern, welche vom Staat finanziert werden, redurziert nicht die Nummer der Leute, die ihre Ernährung mit den Aasgaiern  an den Apfallanlagen, teilen.

In latain Amerika sterben jedes Jahr, mehr als 600.000 (sechshunderttausend) Kinder, durch Sanitäre und das fehlen, einer richtigen Ernährung, dadurch wird auch ihre Lernfähigkeit in Anspruch gestellt. Die Jugendlichen arbeiten wie Sklaven oder gehen auf den Strich, für Turisten, diese werden noch als “Previligierte” angesehen. 300.000 Personen (dreihunderttausend) werden jedes Jahr umgebracht. Millionen leben in Holz- oder Papkarton-Hütten, nicht zumutbar für Hunde oder Schweine, angebaut an Hängen der Flüsse, ohne jeglichen Unterbau, beim ersten Regen, werden Sie und ihre Hütten, herruntergeschwommen und im Schlamm beerdigt.

Am 26. Dezember 2004, wurden die Strände von Afrika und Asien durch ein Seebeben überschwemmt, wobei 200.000 (zweihundertausend) Menschen umkamen, die Instalationen und der Unterbau dieser Orte, erlebten starke Beschädigungen: Die latain Amerikaner, erleben gleiche Verhältnisse, von zwei Seebeben im Jahr.

Zum politischen Widerspruch, vom Wirtschafts- und Sotzial-befinden, wie beschrieben, deklariert sich der Präsident von (Brasilien) Lula, als Fortschrittlicher und Sozialist, entfernt den Kapitel der Landesreform aus den Nationalen Haushaltsplan, bestimmt die Zinsenzahlung zu verdoppelen, beim FMI, um dadurch neue Schulden zu sichern, kauft ein neues und moderneres Präsidenten- Flugzeug, zeigt ein neues Programm der Wirtschaftsbesserung vor, durch ein Glas Milch am Tag für 40% der Bevölkerung, welche in totaler Armut leben, bittet die Journalisten keine Notizen zu veröffentlichen, die die Touristen erschräcken könnten und verbreitet das die Exportation vom Haupt Rohstoff  erhöht wurde, darum bittet er die Brasilianer sich vorzubereiten sich darüber  im Jahre 2005 zu freuen, (!?)

Zum aktuelen politischen und wirtschaftlichen Widerspruch der unterentwickelten Ländern, wenn alle Industrie-Länder Geld leien würden und deren Regierungen bitten, das diese keine Zinsen zu zahlen brauchen, würde gearbeitet werden ohne das die Arbeiter Gehählter bekommen und die Unternehmer das doppelte an Steuern zahlen müssen, die Rentner durch Hunger und Verzagen alle schneller sterben: die Politiker würden ihre Gehählter und Vergüterungen ohne Ende erhöhen und gründen eine Bettel-Gesellschaft, um sie zu wählen und wiederzuerwählen, aber nichts änderte sich an ihren Stand, als Notbedürftige, ausgeschlossen vom Verbrauchermarkt, der Gesellschaft und der Menschlichkeit, 60% von der Bevölkerung.

 

Zeitliches

Die Anrede vom Präsident Bush, am 20. Januar 2005, swek`s seiner Schwur, als Präsident von den Union Staate von Amerika ein geschichtliches Dokoment, weil er Wahrheiten sagte und einige Befürchter perplex waren in einigen Teilen.

Am perplexsten wurden Einige, als er sagte: “Unser Ziel ist es, das die Anderen ihren eigenen Weg zur Deffinierung der Freiheit erreichen.” Obwohl dies einstimmt mit der Meinung der Gouverneure, Politiker und der westlichen Zivilisation, diese persönliche Bestädtigung vom Freiheits-prinzip, ist ein Aufruf zur Anachie. Dieses Prinzip übernehmend, können wir nichts sagen gegen die Freiheit von Hitler und Fidel Castro und nichts gegen den Terrorismus mit der Einstimmung vom Koran, wo der Terror der Weg ist, um das Paradies zu erreichen und nichts gegen Lula der die Befreiung seines Volkes, als Sklaven der Schande von politischen Klassen entspricht, durch einer Kampange, durch Verteilung von Lebensmitteln.

Die Einleitung vom Brief der Menschenrechte von der UNO besagt: ”... wenn die Welt es erreicht, das alle Menschen frei sind,  ihre Meinung zu sagen, von der Angst und der Not befreit sind, wird dies die höchste Verkündigung der Bestrebung der Menschheit sein.” Der Brief für Menschenrechte, ist heute nur ein veröffendliches Papier, nicht respektiert, unbeachtet und instrumentiert, durch Politiker und Gouverneure der unterentwickelten Ländern, wo die Bevölkerung wie Sklaven leben und die politische Klasse, sie versklavt.

Der Präsident Bush sagte: ”Die Überlebung der Freiheit, auf unserer Erde, hängt von der Entwicklung der Freiheit, in der ganzen Welt ab.” ¾ der Menschheit leben als Sklaven der Notwendigkeit, Inpotent und unfähig gegen der Kraft des Bösen anzukämpfen, welche sie versklaven und unterdrücken. Es ist die vernünftige Aufgabe vom Präsidenten Bush und aller Gouverneure, der demokratischen Länder, dem Volk die Hand zu reichen, um sie zu befreien und nicht ihre Gouverneure, welche Sie unterdrücken.

Amerika, mit oder ohne Hilfe der demokratischen Länder, Abtrünnige durch politischen Wahl- Gründen, sollte Amerika gegen den Terrorismus mit Kraft und allen Mitteln ankämpfen, Aufklärungen durch Kampangen, das Volk aufklären, wer und was die Schuldigen und die Schuld, der Kriege und der Notstand der Welt sind.

Die Sekretärin vom Staat  Condoleezza Rice sagte: “Wir sollten die Freundschaft mit den demokratischen Ländern wieder aufnehmen…”. Die grösste Behinderung ist es, die Freundschaft mit demokratischen Ländern wieder aufzunehmen, da Frankreich durch einen Vergünstigungs-vertrag,1 Millionen Tonnen von Petrolium am Tag (wärend 70 Jahren) ein Total, von 26 Millarden Tonnen von Petrolium, fördern dürfen, aus Irak, aus politischen Wahlinteressen, von Deutschland und den anderen europäischen Ländern und auch durch Bequemlichkeit am Schaufenster  zu stehen, um zu kritisieren wie die anderen die wütende Hundestadt verteidigen, welche sie angreifen.

Am Ende von Januar 2005, in Davos, das tragikomödische Quintett, geformt durch Bill Clinton, Bill Gates, Tony Blair und dem Sänger Bono, bieten der Welt den grössten Narrenstreich unserer Zeit an, mit einen demagogischen und demütigen Spetakel die Reichen zu bitten durch Spenden und Schuldenverzeiung die Armutsprobleme der armen Länder, damit zu erlädigen. Ohne die Politik zu moralisieren und eine wirkliche Landesreform der unterentwickelten Ländern, diese Anrede hat ein einziges Ziel, Beifall zu schänden, Wahlstimmen zu bekommen und verheiligt zu werden. Die G-7 laden den Präsident von Brasilen zum Treffen in Darvos ein, fehlte nur eine Einladung an Bin Laden, um das Krafts -Trio zu vervollständigen, welche Schulig sind an den Terror und dem Notstand der Bevölkerung, unserer Zeit.

Am 2. April 2005 ,starb der Papst Karol Josyf Wojtyla (Johann Paul der II.) (João Paulo II), In seinen 26 Jahren als Päpstlichkeit, erklärte sich vor allen, als Konservativer. War ein Antiamerikaner, bat um Frieden und das den Armen mehr geholfen wird, aber sagte nie ein Wort gegen die Schuligen des Elends, Hunger und Tragödie der Menschen von latain Amerika und vergass das: Ohne USA, hätte  Hitler die Welt regiert und wärend seinen Urlaub, würde Saddan Husseim die Kardenale von Rom oben in der Kuppel vom heiligen Petrus, als Muezins einstellen.

Der Papst Johann Paul der II. (João Paulo II) erklärte sich immer als Antikomonist, tatsache am Wahrheitslicht, müssen wir sogar einstimmen, wo man nicht mit einstimmen kann, das er sich nie gegen den Natzi-Faschismus erklärte, Schuldig am Krieg, wobei 40 Millonen von Menschen umkamen, unschreibliche Schauer, gegen die Menschheit. Sein Nachkömling, ein super Konservirter, Josef Ratzinger -Bento XVI – bei der euopäischen Presse als “Eisen-Kardenal” bezeichnet, Behüter vom ausgerotteten Richterstuhl der Inquisition”, Bürgermeister der Kongresation, der Christenlehre und des Glaubens”, die Selbe, welche die Theorie von Freiheit, vom Mönchen (Brasilianer) Leonardo Boff, verurteilte, da er die Kuppel vom Vatikan, um mehr Aufmerksamkeit für die Armen bat. Bei der Wahl vom neuen Papst von 60% der Katoliken in der Welt, wählten 15%  (latain Amerikanische) Kardenale den Papst.

Nicht der gestorbene Papst, auch nicht sein Nachkömmling, keine Kardenale und Bischöfe, nie und in keinen Moment, sagten je ein Wort, über die Schuldigen vom Hunger, Elend und Unmenschlichkeit auf dei Welt auch nicht wie, leben die Armen auf der Welt und auch nichts gegen den Koran seinen Kapiteln 4 und 9, www.kuran.gen.tr/, wo die Frau diskrieminiert wird, als ein unterlegenes Sein und verspricht den Terroristen das Paradies, welche sich umbringen im Kampf des Islams, gegen andere Religion. Der Vatikan und der Islamismus machten ein “Heiliges Bündnis” um zurückzugehen zur verdunkelung des Mittelalters.

 

Der Islamismus und der Koran

Der Islamismus: mit  Terror, wurde am 11. September 2001, ein totaler Krieg, gegen alle wetlichen Zivilisationen erklärt, sein Anführer und Anreger war der Koran, Kapitel 4, Absatz 15-34-74-84-89-91-92 und Kapitel 9 Absatz 5-14-23-111 Site www.kuran.gen.tr/ , welcher die Zivilgesetze, Strafgesetze und das Verfassungsgesetz verletzt, der westlichen Zivilisation und darum, ist es nötig, das alle Länder die Bevölkerung aufrufen, um eine Volksabstimmung gegen absurde Gesetze dieser Länder vorzunehmeng, um dann diese abzuschaffen und auch Rituale, bis dieser Glaube angepasst wird an das Prinzip der menschlichen Ethik und Moral, das auch diese Predigungen eingestellt werden, bis die Gesetze der Menschlichkeit respektiert werden. Zur Selben Zeit, ein Gesetzt herausgeben, das den Islamischen Völkern und nicht demokratische Länder, verboten wird, gegen die Demokratie zu kritisieren oder irgendwelche Massnahmen gegen diese zu treffen. Das es keine Freiheit gibt, für die Feinde dei Demokratie.- Möglich das die Bibel, das Evangelium, die Tora und andere heilige Schriften noch vergiftendere  und grausamere Wirkung hat, der grosse Unterschied ist, das der Islamismus heute ausgeführt wird und nicht vor 1000 oder 2000 Jahren.

 

Der Antiamerikanismus der Frommen

Bei einer riesigen unreellen öffendlichen Kampange, Scheinheilig und Hinterhältig, wurde USA als ein Imperalistisches Land dargestellt, zum Islamnismus gehöhren aller Art von Volksverrätern, Anachistische und Versager, da sie keine einzige Alternativen Vorschläge haben für die demokratische Gesellschaft mit freier Anregung. In Wahrheit, ist die USA kein Imperalistisches Land, sondern ein Kapitalistisches Land, sowie Frankreich, Norwegen, Schweiz und der Vatikan. Der Unterschied liegt an der Grösse und nicht an Prinzipien und Regeln.

Die Idee, durch Gespräche die Demokratie aufzuzwingen und einzuführen, bei einen fanatischen, Religiösen Volk, ist unmöglich, unpassend und töricht. Der Fanatische, Idealist der Religion, ist ein Mensch, der seine Vernunft aufgegeben hat und darum ist er kein Mensch mehr, sondern nur ein lebendes Wesen wie die Schlangen, Tiger und Schakale. Mit Ihnen hat es kein Zweck zu Debatieren oder Abkommen zu treffen, es hat kein Sinn, ohne Unterlage.

Der grösste Fehler von Bush war nicht das er Krieg ansagte gegen den Islamischen Schauerkrieg, sondern, das er den Krieg falsch anging und zwar das Islamische Gebiet zu besetzen, so wie der Plan von poIitischer Interesse wie Sadam Husseim und Bin Laden. Im Islamischen Gebiet, ist es unmöglich zu gewinnen. Alle Aktionen um zu gewinnen sind umsonst, da der Hass steigt bei den Islamen und sie immer stärker wären. Noch nie wurde das Islamische und Irakanische Volk so fanatisch, wie nach der Besetzung von Ausländern in ihrem Gebiet, zusammenhaltend und bereit zu töten und zu sterben, um die Welt für den Islam zu gewinnen und durch den Koran, kommen sie ins Paradies. Der weitere Aufendhalt der Auslandsamee, egal durch welchen Titel, ist ein Fehler und die Kosten enorm.

Die demokratischen Länder sollten ihre Amee und auch ihre Zivilen, zurückziehen, vorher sollten sie aber Erd, Meeres und auch im All –Stützpunkte erbauen, damit sie, Orte wo Waffen fabriziert werden und wo terroristische Ansprachen geführt werden, zerstören können. Durch diese Art von Krieg, wäre es efektiv 100 mal besser, dabei werden finanziele Kosten erspart unschuldige Menschen verschont, und die, die kämpfen, ihr Achtungungverbrauch, für die Demokratie und der westlichen Zivilisation, wäre tausend mal geringer.

In keinen Krieg existiert Moral oder Ethik, im Krieg gegen den Terrorismus, gelten die Waffen welche Ihn besiegen.

 

Eine neue Weltordnung.

Die UNO ist heute eine veralterte, überholte und unnützliche Einrichtung, ein Palast für Versteigerungen, wo die Vertreter vom unterentwickelten Ländern, ihre Stimme da abgeben, wer mehr an Geld und Unterstützung anbietet, mit seiner unmoralischen, schändlichen Politik, mit Bevorzugungen für die Politiker, Ras, Kaliven, Marajas.  ¾  der UNO -Länder, sind Länder wo die Regenten, weltanschauliche Tyrannen oder Pseudodemokratische Länder, wo 60% der Bevölkerung von dem Verbrauchermarkt der Gesellschaft und dem menschlichen Dasein ausgeschlossen sind.

Die wirtschaftliche, politische und Militäre Kraft der demokratischen Ländern, zusammen, ist sehr gross, unnützlich die Demokratie aufzuzwingen, egal wer es sei, Bestimmend zum Aufbau und zur Verteidigung.

Für eine neue Weltzeitordnung, ist es nötig, ein Verein der demokratischen Nationen zu gründen- VDN- Demokratische Länder versammeln, wo man versteht, das der Gouverneur vom Volke ist, in einer freien Geselschaft, wo zuerst steht, das der Mensch frei ist und damit frei vom Notstand, das es das Ziel ist, das dies, eine  Realität sein muss.

 

Vorschriften zu bereiten, um in den VDN eintreten zu können:

  1. Die öfendliche und politische Verwaltung eingliedern wie die demokratischen Länder und ein Gehahlt der Politiker dieser Länder festlegen, im Verhältnis, der Gehählter ihrer Angestellten.
  2. In den Ländern mit Macht von Landwirtschaft, 10 % vom Nationalen Haushaltsplan für die Landwirtschaftreform zu reservieren.

 

Das erste Ziel der –VDN-ist:

  1. Besprechungen, Debaten und Konferenze organisieren, Nationale und Internationale, in allen Kulturellen Zentern und Schulen, Universitäten, in Radio-Stationen, Fernsehen, Gewerkschaften für Unternehmer und Angestellte, über die Themen: “Das Risiko der Demokratie” und “Prinzipien und Universale Bestimmungen Für die Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie” um die Allgemeine Gesellschaft vom Jahre 3000 zu regieren”.
  2. Nur dann und wirklich nur dann, wenn all diese Ausbesserungen vorgenommen, wie oben angegeben, werden die  Kredit-Länder informiert, das Brasilien das zahlen der Zinsen und der Schulden einstellt, mit den internationalen Finanzkapital, mit dem Ziel, ein Programm zu realisieren um die Wirtschaft wieder herzustellen, die Selbstständigkeit zurückzugewinnen in ihren Land und die Würde ihrer Bevölkerung.
  3. Für die Mitglieder einen neuen Marshall-Plan entwickeln, mit einem Technischen und Finanzierungs-Programm, um der Wirtschaft der Mitglieder der unterentwickelten Ländern, zu helfen. Bei der kaufmänischen Aktivität, werden die Produkte der Mitglieder bevorzugt.
  4. Ein Plan herausarbeiten um Israel zum Staat zu machenund auch den Staat Palestina gründen, welches von beiden Seiten entwickelt und Studiert werden soll. Bei ein vereinigungbruch, Steht der VDN dazubei die Mauer zwischen den zwei Staaten zu errichten, wie beim ersten Abkommen ausgemacht wurde. Jegliche Militäre oder Terroristische Aktion, gilt  als Krieg gegen den Verein.
  5. Unterzeichnung einer Verabmachung zur verteidigung ihrer Länder.
  6. Ein einzigen Verein gründen zum kauf von erdölhaltigen Produkten.
  7. Nachforschungen zu unterstützen zur Energie alternative.
  8. Hilfe an Afrika, Asien und Latain Amerika, zu Organisieren mit Lebensmitteln und Medikamenten, Überprüfung der Verteilung.
  9. Die Gouverneure und die Politiker, der unterentwickelten Ländern, welche Schuldig sind an die Armut und Elend ihrer Bevölkerung, werden ausgeschlossen von den internationalen Kampangen gegen Hunger und Unterernährung.
  10. Die VDN  veranlast  eine Befreiungs-Bewegung, welche 200Millonen latain Amerikaner, aus dem Notstand befreien, deren Schuldiger, ihre politische Klasse ist.
  11. Die VDN veranlast  Anklage gegen alle latain amerikanischen Gouverneure, ohne Ausnahmen, damit sie Verklagt werden wegen, (MENSCHLICHKEITSVERBRECHEN), (ohne Körperliche Gewalt anzuwenden) so wie auch Milosevic verurteilt wurde, da er Waffen anwante.

 

Lese unser  Site: www.democracyandpeace.com  und unsere verherigen Aufrufe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

.

 

 

.

 

 

 

 

 

*   ANEXO 1



 

Anhang 1   Am 11 Setember 2001, hat die Welt einen bestialen Aspekt vom menschlichen Gehirn kennengelernt. Der terroristische Akt in sich kriminel, makaber und gottlos. Unsinnig und ungeheuerlich ist, das das islamische Volk, einstimmig diesen Akt im Wahn feierten.

Die westliche Zivilisation sollte ihr Leben beschützen, indem sie vermeiden, das andere Länder, indirekt oder direkt, den Terrorismus unterstützen, oder chemiche Waffen herstellen, welche Massenmorde bewirken, diese Organisationen und Bauwerke, inspektionieren. Falls diese Inspektionen nicht bewilligt werden oder nur Teilweise, soll dies als Kriegesakt angesehen werden und mit allen Mitteln, radikal bekämpft werden, allerding soll die Armee, nur so lange im Gebiet bleiben, wie essich als nötig zeigt, um diese Bauwerke und Orgarnisationen auszurotten und nicht länger.

 

 

(Anhang) 2

Die Zeitschrift Veja( Zeitschrift mit den grössten Umlauf in Brasilien), hat am 08 November im Jahre 1995 veröfentlicht und eine  Abbildung  mit vergleichnissen der Gehälter der Abgeordneten  von  derzeitigen Abgeordneten ,der demokratischen Ländern gemacht , und bemerkte:”....

Im Vergleich  zum Kapitalgewinn, bekommen diese eine ungeheure Bezahlung.” Dazu muss noch darauf hingewiesen werden ,das zum Vergleich von 80% Arbeitern und Rentnern ,bekommen sie unanständige, antimoralische und verbrecherische  Bezahlungen .



 

 

Anhang 3

O JORNAL FOLHA DE SÃO PAULO de 19/12/02 e ESTADO DE MINAS de 28/02/03,

   Die öffendlichen Angestellten in Brasilien bekommen seit acht Jahren keine Gehaltserhöhung. Am 19 Dezember 2002 haben die Parlamenten in zwei Minuten auf 54% ihr Gehalt erhöht und am 28 Februar 2003 erhöhten sie ihre Vergüterungen um 71%. Im Ganzen werden sie mehr als 20.000.00U$ im Monat bekommen, das entspricht 250 mal mehr, als das Gehalt von 80% von Arbeitern und Rentner, im Lande.

Nicht einmal der gewählte Präsident Progressist und Sozialist Luiz Inácio Lula da Silva, welcher riesige Kampangen gegen Hunger macht, nicht ein Politiker jeglicher Tendenz, die Globalen Gönner, Menschenfreundliche, Bischöfe, Kardenäle und der Papst, alle die sagen das sie gegen die Ungerechtigkeit, Hunger und Elend ankämpfen, nichts tuen sie um die Armut zu besiegen und sagten garnicht zu dieser Absurden Erhöhung. Danach: NICHT EINER von Ihnen hat das Recht im Namen der Armen oder im Namen GOTTES zu reden.

 



 

 

Anhang 4



Die Anrede erläutern, vom Präsidenten ,Fernando Henrique Cardoso, ende des Jahres,:" Wir machten grossen Progress, in den letzten zehn Jahren",schrieb die Zeitschrift VEJA am 24.01.2001 :" Die Bevölkerung am Stadtrand ,der Grosstädte, wuchs um 30% ." Der Minister vom Höchstjustizgericht deklariert: „ Die Stadtränder werden von paralelen Gouverneure regiert", oder besser : regiert von der kriminellen Organisation

 

 

Anhang 5

Progressisten und Konservative des demonstrieren zum emptiness von Ideen und von Programmen der Regierung wenn, im Oktober von 1999, die zwei Führer, der "Progressisten" und der Konservativen, wenn Umarmung (Foto sehen) seine volle Vereinbarung über einen Plan nochmals zu versichern, die Armut und das Elend in Brasilien zu beseitigen. Das Projekt sah voraus: "... die Anstalt einer Steuer, zum ein tiefes, das sie 40 Cents pro Tag während 400 Tage geben läßt jeder armen Person und folglich... zum Ende zu verursachen mit der Armut in Brasilien ". - im Foto zu den links-, ExEx-metallurgist und Anschlußmitgliedern (Lula). Bereits empfangen bis zum den zahlreichen Zeiten des Papstes als das höchste?progressivist? Repräsentant von lateinischem Amerika, die gleiche Person wer, an März 13., 1996, im amphitheater an Universidade Católica De Minas Gerais- Brasil, nach der Reaktion auf unsere Frage: denken Sie an die scandalous Gehälter der Repräsentanten?, reagiert: dont denken daß die Repräsentanten Gehälter (er, selbst, seiend ein Repräsentant zu der Zeit), sind ungehörig. Ich denke, daß 8.000 (acht tausend) Dollar pro Monat als niedriges Gehalt... nicht ganz daß viel! ist. Verhältnismässig zu dieser Zeit, hielten 80% von Arbeitern und pensionierte Einzelpersonen Gehälter von 80 (achtzig) Dollar pro Monat jetzt.

 



 

 

Anhang  6



Zubehör 6 an Januar 7., 2002, die wichtigste Zeitung im Zustand von Minas Gerais (Brasilien) veröffentlichte einen Artikel, der über das use der Verbrennungsöfen berichtet, die, wo gepflegt durch Representatives vom Zustand von Minas Gerais, steuerliche Anmerkungen zu brennen, die Geld zeigten, das empfangen wurde und für menschenfreundliche Organisationen beabsichtigte tatsächlich in persönliche Konten gebracht wurden oder für Wahlkampagnen benutzt.

 

 

Anhang 7



 

In Oktober 23 2003 die |Diário Zeitschrift des Nachmittages (Belo Horizonte), die Nachrichten, denen die Abgeordneten Mitglieder des Zustandes der handhabenden Tabelle der Zustandgesetzgebung des Zustandes von Minas Gerais mehr als 100 tausend Reals (34.000.00 U$ Dollar) für Monat, Korrespondenten die 520 Zeiten der Lohn von 80% der Arbeiter und Pensionäre des Landes, zwischen zitierten ist das Mitglied des Repräsentantenhauses Durval Ângelo des Beteiligten der Arbeiter des Präsidenten Lula vom Programm HUNGER NULL und von Slogan empfangen: Name des Friedens wenn Anrufsozialgerechtigkeit.

 

 

Anhang 8

– O, -JORNAL DO BRASIL-  em 10 de abril de 2003.

Die Gewaltvorkommnisse in latain Amerika, überschreiten alle Fantasie. In einen Jahr, sterben mehr Menschen durch Ermordung, als Militäre und Ziviele Amerikaner, Franzosen, Engländer und Italianer, wärend des zweiten Weltkrieges, zusammen. In Brasilien, São Paulo kommen alle 06 Sekunden Überfälle vor. Am 09. April 2003 in Rio de Janeiro, aus Protest, weil die Anwälte die Besucherzeit in den Gefängnissen gekürzt bekamen, wurden 09 Autobusse beschossen mit Maschinengewehre und Granaten und danach angezündet, Granaten wurden auch gegen Geschäfte benutzt, welche sich weigerten, diese zu schliessen, auf Befehl der Rauschgifthändler.



Anhang 9



 

In 07/10/03, die Nettokugel des Fernsehens stellte einen Nachrichten Artikel dar, der den Gesamtmangel an Hygiene für 70 Million Brasilianer zeigt. Dieses ist die Abbildung der Gesellschaft der Länder von lateinischem Amerika. Unser Manifesto sagt, welches die Ursachen ist, das seine Urheber ist und die die Lösungen.

 

 

Anhang 10



    Im September 2003, Brasilien und Indien leiteten eine Grupe von 21 unterentwickelten Ländern, im Protest gegen die Barriere beim Zoll, der industrielen Ländern, gegen die Landwirtschaftsprodukte der unterentwickelten Länder. In Wahrheit haben nur die Grossbesitzer einen Gewinn durch die Exportation und nicht das Volk der unterentwickelten Ländern. Es ist schwierig sich vorzustellen, das die kleinen Landwirtschaftler von Frankreich oder Italien, welche ihr Land durch die Landeswirtschaftsreform erhalten haben und zahlen durch ihre Arbeit, eine Konkurrenz von Grosslandesbesitzern aus Latain Amerika und Maharadscha von Indien zu akzeptieren.

Zubehör 11

 

 

  

 

 

Die grösste Behinderung ist es, die Freundschaft mit demokratischen Ländern wieder aufzunehmen, da Frankreich durch einen Vergünstigungs-vertrag,1 Millionen Tonnen von Petrolium am Tag (wärend 70 Jahren) ein Total, von 26 Millarden Tonnen von Petrolium, fördern dürfen, aus Irak,

 

Zubehör  12

Severino Cavalcanti (centro) festeja eleição na Câmara 

JORNAL  FOLHA DE SÃO PAULO ON LINE. (Brazil) 15/02/05  Am 15. Februar 2005, bei der Wahl vom Präsidenten der Kamara des Abgeordneten, ein nichteinmal Bekanter Abgeordneter, einer kleineren Partai, aber, representierte den Vorschlag, das Gehalt der Angeordneten um das dopelte zu erhöhen, vernichtete den Kanditat von der Regierung, mit 2/3 von Wahlstimmen der Gegner. Diese Wahl, ist eine Demonstration, der moralischen Ethik, der latain amerikanischen Ländern.

Zubehör  13

Der "Weltbrief", der vom Gerechtigkeit-und Friedendes vaticans rat in 1997 veröffentlicht wurde, fing an, indem er den Ursprung und die Legitimität des Landbesitzes in anderen Wörtern fragte und Bürgerkrieg eher als ruhige landwirtschaftliche Verbesserung erklärte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anhang 11 -  Landwirtschaftsreform  -

Verrausetzungen.

In den nicht industrielen Ländern, gibt es noch immer den Grossgrundbesitz, sinnverwand mit Lehnswesen, eine veralterte Einrichtung, unangebracht und schädlich für die Gesellschaft im Ganzen, inbegriffen für die Grossgrundbesitzer.

Um unser Landwirtschsftsreformprojekt besser zu verstehen wollen wir uns über Gundprinzipien äussern:

Die Landwirtschaftreform ist das Grundprinzip, Piorität der Sozialaufgabe der Erde und benötigt Mittel um sie zu verwirklichen und hat den Zweck, die Tätigkeiten in der Land und Viehwirtschaft zu Entwickeln, die Industrialisierung der Prudukte zu fördern, ausgeübt von kleinen Besitzern, welche eine Genossenschaft gründen.

Die nötigen Mittel um die Reform zu verwirklichen, werden in der Verfassung reserviert und als Piorität, das müssen vom nationalen Kostenanschlag, 10% sein.

Die Besitzer vom Gebiet, werden ausbezahlt, basierend auf den Marktpreis des Landes, Objektiv die Landwirtschaftsreform in Gang zu bringen, eine zuständige Behörde von der Regierung, verhandelt den entgültigen Preis mit den Besitzern, (diese Verhandlungen werden öffendlich stattfinden und veröffendlicht um darüber zu informieren.)

OBS. Die Gesellschaft hat ja, das Recht und die Aufgabe das Interesse der Allgemeinheit über das privatInteresse zu stehen, aber das soll nicht heissen, das die Besitzer dieser Erdböden wird deren Besitz einfach beraubt im Wechsel von nichts, oder ein Papier, was auch nichts wert ist. Die Auszahungen erhöen die Umlaufmittel der inneren Geldanlagen im Industriegebiet, Verkauf und Dienste.

Die Landwirtschsaftsreform im nationalen Territorium soll im fruchtbarem Gebiet stattfinden, mit Wasseranlagen, Vorteilhaft im Klima und Leistungsfähig sein, wichtig für die Infrastruktur, für Land und Viewirtschaft, auf intensive Weise, um Ihre Prudukte zu Industrialisieren. Die Länder welche im Moment als unpruduktiv gelten, werden nur dann In die Reform aufgenommen, wenn diese den genannten Faktoren entspricht.

Es soll technich bestimmt werden, welche Landgebiete sich als Entsprechend anbieten um eine Landwirtschaftsreform vorzunehmen und die Grossgutbesitzer in jeden Gebiet begrenzen.

Die Landreformgebiete, die vom Staat finanziert werden, sollen mechanisierte Produktionsstellen montiert werden, mit der Überwachung eines Technikers vom Staat, ausser der Infrastruktur sollen existieren, Verständigungsmöglichkeiten, Wohnungen, Schule, Gesundheitsämter und Verwaltungen.

Die Zahlung von der Scholle an den Staat, wird von einen Teil der verkauften Produktion, von der Genossenschaft, ausgeführt, als Basis wird der Marktpreis von jeder Produktionsart genommen.

Der Besitzertitel vom Landesgrund, wird nach der Quitirung der Schulden überreicht.

Kein Finanzamt vom Staat, beteiligt sich an die Finanzierungen der Landwirtschaft, wenn das Landteil nicht zum Landreformobjekt gehört.

Der Staat bevorteilt die Landproduktversorgung, der Gebiete der Landreformobjekte.

Die Landwirtschaftsprodukte die nicht aus das Landwirtschaftsreformprojekt kommen, unterwerfen sich, der normalen Besteuerung.

  

  

Sckincksal der Welt.    2004  

Die Gruppe, "Philosophie vom Jahre 2000" Belo Horizonte (Brasil)

 

Vorrede

Das Weltschicksal hängt von den Gouverneuren und Meinung der Gesellschaft der demokratischen Ländern ab, wie (Australien, Kanada, Süd-Korea, USA, Israel, Japan und den europäischen Ländern), ob dies als wirklich oder nicht erkannt wird, von den unterentwickelten Ländern, Pseudodemokraten, besonders in den latain-amerikanischen Länder und ob diese sich im Interesse der Weltwirtschaft und der Menschheit, den Finanzkapital ihrer Länder unmittelbar unterwerfen oder nicht.

Völker von Latain Amerika und der Welt .

Das Land von Latain Amerika ist sehr gross und enthält natürliche und unendliche Reichtüme, bis 1960 war es das Ziel aller Völker der Welt, heute durch die Arbeitsweise ihrer Politiker, Land des Elendes, verlassen und unmenschlich. Die politische Klasse durch ihrer Unverschämtheit und Unmoral, wobei das Internationale Finanzkapital unverantwortlich diese Länder sich, grausam ohne begreifbares Ende, verschulden lassen.Die Zinsen werden mit noch mehr Schulden bezahlt, damit erhöhen sich immer mehr die Zinsen und Schulden ein Kreis ohne Ende, fur die Latain Amerikanischen Ländern, welche früher oder später, wie Agentinien enden, für die Politiker erhöhen sich die Konten in der Schweiz und für ihr Volk die wirtschaftliche und soziale Tragödie, welche in Elend, Gausamkeit, Unmenschlichkeit und Perversität endet. Die finazielen Schulden, von jeden Land überschreiten ihr PIB, ihre sozialen Schulden können nichteinmal vom Etat der USA zusammen mit Europa, in zehn Jahren vollendet werden. Die populären Anreden der Demagogen und Grösstenwarnsinnige Politiker, ihre Demagogie, Unmoral und Unverschämtheit, haben kein Ende.

Die Interlektuelen aller Kunst und Wissendschaftler welche den Gesang der Herrlichkeit über den Kampf der Freiheit und der Demokratie wärend der Diktatur sangen, schweigen nuin mit ihren Gesang und Muse, wurden bezahlt, das sie den Namen der Tyranie gewechselt haben und ihre Verwandten einen gute Arbeitsstelle oder ein Platz im Ministerium besorgt haben. Befragt euer Gewissen, ihr werdet genügend Motive haben, sich zu schämen.

Völker von Latain-Amerika und der Welt Simon Bolivar umschreibend, sollten wir schwören das wir unseren Armen und Seelen keine Ruhe gönnen, solange wir die weisse Verslavung, welche die Politiker austauschten der früheren schwazen Versklavung , nicht abgeschafft haben.

Niemals wurde in Brasilien den bürgerlichen Unternehmern den Vorschlag gemacht, sich zu weigern die Steuern zu zahlen, aber wir nehmen na, das Anfang Januar, im Jahre 2004, die Unternehmer,zusammen mit “ohne Land", den Interlektuelen und den Arbeitern, im Kongress eine Zeitlose Überwachung anführen, um den Abruf vom Präsidenten Lula zu verlangen, der Grund, das er seine Versprechungen nicht eingehalten hat, die er bei seinen Wahlkampangen machte und zwar, das er Millionen von Arbeitsplätzen besorgt und die Wirtschaft im Lande restabilisiert ohne niemals ein konkretes Program der Wiederherrstellung vorzeigte. Zu selben Zeit sollte eine Volksabstimmung einberufen werden, um die Verfassungsreform vorzunehmen, damit die Politik moralisiert wird und eine wirkliche Landwirtschaftsreform vorgenommen wird, wie wir in unseren “Aufruf” vorgeschlagen haben. Das Selbe was für Brasilien vorgeschlagen wird, aus den selben Gründen, gilt auch für alle anderen Latain-Amerikanischen Ländern.

Nachdem die Demokratie eingeführt wurde, die Politik moralisiert und die Landwirtschaftsreform begonnen hat, sollten die latain-amerikanischen Länder, die Zinsen und Schuldenzahlungen einstellen und die demokratischen Länder bitten, einen neuen Marschallplan aufzustellen (Es steht im Interesse vom internationalen Finanzkapital, durch das einstellen der Zinsen und Schuldenzahlung, durch einen konkreten Plan, die Wirtschaft wieder herrzustellen, oder nichts mehr zu bekommen, da die Schuldner bankrott sind).

Am 27. Oktober 2003 beim internationalen sozialistischen Kongress, sagte der Präsident Lula: "Unsere Demokratie, in der Praxis, schliesst hunderte von Tausenden Männern und Frauen von den Bürgerrechten, aus." Die Wahrheit ist, wo es wahre Demokratie gibt und die politische Klasse verantwortlich ist, werden keine hunderte von Tausenden Frauen und Männern von den Bürgerrechten ausgeschlossen, darüber zu schweigen, sollte ein Motiv von Abscheu und Scham sein, egal wer es sein sollte.

Vorrede.

In diesen Aufruf, wurde Brasilien als Beispiel vom wirtschaftlichen, sozialen und politischen Zusammenhang, der latain amerikanischen Länder (1/3 der Bevölkerung und vom Gebiet, mit natürlichen Mitteln der westlichen Ziwilisation), ausgesucht ohne die wirtschaftliche, soziale und politische Situation dieser Länder nachzustehen, diese als noch nachlässiger, unmöglicher und unmoralischer gelten.

Die Welt ist ein globales Nest und ihre Wirtschaft globalisiert, die westliche Zivilisation, ist ihr Anführer und die Demokratie massgebend und wichtig für ihre Entwicklung, Fortschritt Wohlsein und Überlebung.

Die demokratische Gesellschaft von freien Antrieb, ist eine perverse und grausame Gesellschaft, aber wer ein krankes oder unstabieles Herz hat, welches ab und zu nicht richtig funktioniert, reisst dieses nicht einfach herraus und wirft es in den Abfall,sondert wartet, nicht nur in Gedanken, bis ein besseres und gesundes Herz zu verfügung steht, um dieses auszutauschen.

Die Kritischen der Gesellschaft der freien initiative, die Erneuerer, besitzen nicht einen konkreten Reformplan, representieren anachistische Ideale, welches nichts mit der Lebensnotwendigkeit der Menschheit zu tun hat, oder schlagen vor, das mangelhafte mit überhaupt Nichts zu tauschen.

Die “der Globus", die Pazifisten, von der ONGs (Organisation nicht Gouv.) und ein grosser Teil vom Weltpuplikum, inklusiv in den USA, sind der Meinung das derUnion Staat von Amerika ein imperialistisches Land ist und Schuld an den Kriegen und Hunger der Welt tragen. In Wahrheit, ist die USA ein kapitalistisches Land mit der selben Ehtik und Moral wie die Kapitalisten in der Schweiz, Frankreich, Deutschland, Italien und Vatikan, der Unterschied ligt nur an der grösse und nicht an den Prinzipien und Regeln.

USA zu verteufeln, ligt einzig und allein im Interesse der Terroristen und den Feinden der Demokratie. Ohne das bekämpfen von den USA, überlebt die westliche Zivilisation nicht sechs Monate und die ideologischen und theoretisierenden Tyrannen, die Rases, die Kalifen und die Maharadschas im Namen der Gerechtigskeits und Freiheits –Ideale oder im Namen Gottes, versklaven die Bevölkerung und den Menschenanstand.

Zuerst Russland, danach Agentinien, im Jahre 2004, Brasilien, wollen oder nicht, werden sie die Zinsen und die Schulden nicht zahlen können. Für das internationale Finanzkapital wird dies ein Tag der Bereung sein. Für die Politiker in Latain Amerika, ein Moment von mehr rächenden Anreden. Für die Bischöfe ein neues Motiv mehr Kampangen über Wohltätigkeiten, für ihre Kanditatur als “Heilige". Für die aktive Kraft der (Unternehmern, Beruflichen und Arbeitern), eine Enttäuschung und für die westliche Zivilisation der Augenblick sein, sich Bewust zu werden das: eine Gesellschaft zum Fortschritt-und zum Wohlstand, niemals aufgebaut werden kann mit Hunger und Elend deren Völker.

Wir leben in der Zeit der Mystifizierung. Der Verein für Menschenrechte, macht unendliche Kampangen für eine gute Ernährung und bessere Behandlung für die Kriminälen in den Gefängnissen, aber nie und niemals sagten sie auch nur ein Wort über die latain amerikanischen Politiker, die Höchstschuldigen an das Leiden von Elend und Hunger ihrer Völker.

Aktualität - Diese Seite wird alle 03 Monate in unseren Site veröffendlicht.

Die Länder von Südamerika haben den MERCOSUL beschafft, Hunger-Union mit den Wunsch zu essen.

Die USA promovieren die ALCA, welche eine Gesellschafft zwischen Adlern und Fledermäusen ist.

Die Globalisierung brachte keine Ungleichheit. Die Ungleichheit wurde von den Politikern der unterentwickelten Ländern eingerichtet.

Niemand darf mehr die Armen von den Vergünstigungen der Fortschritte und der Globalisation ausschliessen, ihre Politiker haben ihre Länder und Bevölkerung schon lange von der Demokratie und menschlichen Notwendigkeiten ausgeschlossen.

Die Solidarität und die Wohltätigkeit sind edle Gesten, aber kein Mittel und Zwecke um soziale und wirtschaftliche Probleme in einen Land oder Weltbevölkerung zu beseitigen. Es ist wichtiger die Heuschrecken zu bekämpfen welche ganze Plantagen vernichten, als das Heu zu nehmen welches sie überliessen.

Kofi Annan, bekam den Friedensnobelpreis, weil er eine Getreideladung überwachte, welche an die Guerrilleros von Somalien adressiert war, er ist Präsident eines philantropieschen Verbandes (UNO) ein Instrument der politischen Spiele von der Wirtschafts-Macht welches nichts bedeutete, und nichts in der Weltpolitik bedeutet.

Der Friedensnobelpreis sollte nicht na denen überreicht werden, welche über den Grund und Gründer der Kriege schweigen.

Die Friedfertigen organisieren Aufrufe für den Friden der Städte wie Berlin, London, New York, Paris und Tel-Aviv, nichts und Niemand in den Islamischen Ländern wo 99% der Bevölkerung den Terrorismus und den Krieg kultiviert um Frieden auf Erden und im Himmelreich zu erlangen. Das Ziel der Aufrufer ist die USA zu verteufeln gegen Friedensinteresse.

Das islamische Volk, würde niemals akzptieren das der Gottesgouverneur, von den Prädigern erwählte, ausgetauscht wird durch einen demokratischen Gouverneur. Mit 200 Milliarden Dollar die Demokratie einzuführen und Islam zu finanzieren, wäre George W.Busch, der grösste Terrorismus-Finanzierer der Welt.

Der Krieg in Irak entwickelte die Fäulnis der Politik und der Vereine der westlichen Zivilisation.

Der Präsident George W. Bush versucht den Krieg mit leeren Argumenten zu begründen, ohne jegliche Logik und Folgerichtigkeit.

Jacques Chirrac bat einen der irakanischen Gouverneure von Irak, einen Millardensvertrag der Exportation von Petrolium zu erneuern, in diesen Land, zum Gunsten Frankreiches.

Gherard Schröder nimmt eine stichhaftere politische Philosophie an, zu seiner Wahl.

Wladimir Putin macht aus Russland eine Kaufhalle für Fertiglieferungen von Atomwaffen.

Der Präsident von Brasilien, Luiz Inácio Lula da Silva, Vertreter vom moralischen Geiste der Politik in Latain-Amerika, kritisiert die USA mit dem Ziel sie verantwortlich zu machen, der Wirtschafts, Soziale und menschliche–Tragödie welche diese Länder befällt, wobei Sie (die Politiker) die Hauptschuldigen sind.

Die Jenigen welche gegen die Globalisierung und gegen OMC, mit oder ohne Gewalttätigkeit, protestieren, vergessen das die politische Klasse die wahren Urtäter der Armut und Unmenschlichkeit der unterentwickelten Ländern sind und werden dadurch mitschuldig na das Elend dieser Länder.

Das Selbe internationale Gericht, welche Verbrechen gegen die Menschheit verurteilt, sollte auch die Politiker, durch das selbe Verbrechen gegen ihre Bevölkerung, von den latain amerikanischen Ländern, verurteilt werden wegen Betrug und Veruntreung von öffendlichen Geldern.

Das Wohlergehen, Komfort der Bürger der Industrieländern, hat keine Zufunft wenn in der Welt 3/5 der Menschheit vom Güterverbrauchermarkt, Gesellschaft und der menschlichen Notwendigkeit ausgeschlossen sind.

Die grossen Herrausgeber von Artikel 185 der Konstitution von Brasilien (Fernando Henrique Cardoso e Luiz Inácio Lula da Silva), stellten fest: “die Enteignung vom produzierenden Land, zum Ziel einer Landwirtschaftsreform, ist unvertretbar." Sie sind verantwortlich das das Problem der Landwirtschaftsreform zu einer Farce verwandelt wurde und die “Ohne Land" zu ihren politischen Märtyrern gemacht wurden.

Der soziale Zusammenhang ,der latain amerikanischen Ländern.

Mehr als 3000 Kinder sterben am Tag durch falsche Ernährung oder durch Unsauberkeit, Sanitäre Anlagen in sehr schlechten Zuständen, aus den selben Grund, leiden Tausende an unverbesserlichen Folgen, interlektuelen Unfähigkeiten.

Der politische und wirtschaftliche Zusammenhang der latain amerikanischen Ländern.

Die Politik und nicht die Arbeit, Beruf und Unternehmen, ist die einzigste Möglichkeit um Anerkennung, Macht und Reichtum zu erlangen. Die Politiker teilen sich in Klassen auf, unter sich und für sich, ohne Interesse an ihre Länder und Bevölkerung zu zeigen. Legen für sich Gehälter und Vergüterungen vor, welche 300 mal höher sind, als von 80% der Arbeiter und Rentner in Ihrem Land, so das sie in 4 Jahren Mandat, so viel Geld haben, wie 80% der Bevölkerung in 1200 (eintausendzweihundert) Jahren hätten. Verglichen mit den Gehältern des Arbeitern von USA und den Europäern, würden diese, 300 tausend Dollar im Monat verdienen. Der brutale Terrorismus, die militärische Diktatur oder ähnliche Weltanschaungen, wie in den islamischen Ländern, wo die moslamischen Anführer regieren, mit Terror und Kriege, in Gottes Namen, wird dies ausgetauscht, durch weissen Terrorismus, wo es keinen politischen Paten gibt, der seinen Wählern um eine Stimme zu bekommen, eine Arbeitsstelle,ein Produkt, oder eine Stelle beim öffendlichen Dienst verspricht, das bedeudet für den Arbeiter, Elend, für den Intelektuelen und Beruflichen, Arbeitslosigkeit und für den Unternehmern, der Konkurs seiner Firma. Die Wahlkunden haben den Feudalismus zum auferstehen gebracht, und erzeugen riesige, ungeheuerliche, korupte und unwirksame bürokratische Glieder, welche untragbar sind, unabhängig, ob mit bösen oder guten Willen, jegliche Aussicht einer Wiederherrstellung der Wirtschaft und mindeste von Anstand für ihr Volk zurüchzugewinnen, aussichtslos scheint.

In der Wirtschaft hat das internationale Finanzkapital dazu beigetragen, durch unmoralischen und unvernünftigen Folgen, mit der politischen Klasse, der unterentwickelten Ländern, immer mehr und ohne Grenzen, sie ausweglos zu verschulden. Die Zinsen werden mit mehr Schulden bezahlt, damit erhöhen sich die Zinsen und die Schulden, ein Suchtkreis ohne Ende: die latain amerikanischen Ländern, enden wie Agentinien, für die Politiker erhöhen sich die Konten in der Schweiz und für ihr Volk, eine wirtschaftliche Tragödie, menschlich und sozialisch, Grenzelose Grausamkeit und Perversität. Brasilien wird als Beispiel dargestellt, da die politische und wirtschaftliche Potenz ausschalaggebend ist, in diesen Bereich, bezahlen 100 Millionen Dollar am Tage, nur na Zinsen, die Schulden übersteigen ihren PIB und ihre Sozialen Schulden, nicht einmal der Kostenanschlag von den USA und der Europäischen Union zusammen, schaffen es zu sanieren, in zehn Jahren und 60% der Bevölkerung leben im Notstand. In diesen Kontext, Ende Juni Jahr 2003, verliert der Präsident Lula nicht seinen guten Humor und erklärte: "Ich bin der optimistische Mensch der Erde, die Vorstellung der Wiederherstellung der Wirtschaft in Brasilien, fängt im Juli, noch in diesen Jahr an".

In latain Amerika, existieren keine Programme, politische Progressive, Konservatieve, Demokratische und Antidemokratische, es gibt einfach Politiker, die an der Macht sind und Politiker welche Gegner sind, welche an die Macht kommen möchten. Der gewählte Präsident, Luiz Inácio Lula da Silva, welcher mehrmals vom Papst empfangen wurde als Vertreter der “Progessiven” von latain Amerika, oder sich als Sozialist beim internationalen Finanzkapital und bei den Gouverneuren der Industrieländer vorstellte und dazustand, die externen Schulden nicht zu zahlen, wurde in den letzten 25 Jahren, von diesen, als eine Gefahr der Demokratie und der Weltwirtschaft angesehen. Ein Tag nach dem er gwählt wurde deklarierte er: “Hier hat sich nichts geändert, wir reduzieren alle Ausgaben und die Reserven um die Zinsen zu zahlen und zahlen mehr Zinsen als das FMI verlangt" (um die Zinzenzahlung zu garantieren, alle vorgesehenen Ausgaben vom Haushaltsplan, nur nicht vom Kongress und den Militären, wurden auf 70% reduziert.) Diese Ansprache, wurde im Stehen von den Direktoren der FMI und den Gouverneuren vom G7, aplaudiert. Der offenkundige Sozialist, nun verlorener Sohn und seine Politik als: inteligent, vernünftig und demokratisch, angesehen wird.

Wärend und nach den Krieg in Iraque, waren die Latain- Amerikaner sich einig, die amerikanische Politik, hefftig zu verurteilen, die wahre Absicht aber, damit zu erreichen, das die Verantwortung der gemeinen Misshandlungen gegen Ihr eigenes Volk, an Andere übertragen wird.

Fernando Henrique Cardoso, Luiz Inácio Lula da Silva, Menen, De La Rua, Kirchner, Fox, Toledo, Chaves und alle in der Macht Stehende oder deren Gegner, alle Latain-amerikanischen Politikern hatten nie einen konkreten Plan um die Politik zu moralisieren und eine wirkliche Landeswirtschaftsreform, vorzunehmen (Fidel Castro, wurde nicht aufezäht, da er als unheilvoller Schatten der Kubaner gilt und diese quält und damit die edle Seele von José Martí). Denen und all denen, haben wir es zu verdanken, das Latain-Amerika, welches im Jahre 1960 als ein Zielpunkt galt, heute arme, elendige und verlassene Länder sind und ihre Bevölkerung wurden ausgestossen und ausgeschlossen vom Verbrauchermarkt, der Gesellschaft und menschlicher Bedürfnisse. Ihr makabres und unheilbares Werk, wäre nicht möglich gewesen ohne den “Beitragenden" nachlässigen, unvorsichtigen und missverständlichen Obrigkeiten der Religion, Persöhnlichkeiten der Kunst und der Kultur, den Verteidigern der Menschenrechte, der ONGs (Organisationen Nicht von der Regierung), den Friedlichen und von Globalen, alle verblendet von Aplausung, Stimmen oder Verheiligungen und nichts vornehmen, für einen Kampf, gegen die Schuldigen welche so viel Unheil anrichten und anrichteten.

Die latain amerikanischen Völker, leben in Bedingungen wie weisse Sklaven, anders als schwarze Sklaven, da weisse Körper nicht kommerzialisiert werden und Versklavung von den Politischen Klassen gegen ihre Länder ausgeführt wirtd. Niemals können sich die Bevölkerungen von der Versklavung alleine befreien. Das Internationale Finanzkapital und die Politiker, sind zusammen Schuld an der Tragödie in den latain amerikanischen Ländern, darum alle Guten Leute der Welt, sollten friedfertige Manifestungen von Protesten regelmässig vornehmen, vor den Finanzämtern und den Botschaften der latain amerikanischen Ländern, ohne Ausnahmen.

Danach und nur nachdem eine wirkliche Demokratie hergestellt wird und die Politiker moralisiert werden und eine wirkliche Landeswirtschaftsreform vorgenommen wird, wie in unseren Aufruf vorgeschlagen wird, die unterentwickelten Länder sollen die Zahlungen der Schulden und Zinsen einstellen und die demokratischen Ländern darum bitten, das sie einen neuen Marschall-Plan aufstellen, um mit aller Arbeits-Hilfe eine neue gerechte Welt aufzubauen, wo es Frieden und Wohlergehen aller gibt, demokratisch.

Die Demokratie

Es gibt kein Friede auf der Welt, solange es keine Gerechtigkeit gibt und es gibt keine Gerechtigkeit solange es keine Demokratie in ihren Ländern gibt. Unter Demokratie versteht man, eine Regierung vom Volke in einer Gesellschaft von freien Menschen mit der Vorrausetzung das die erste Freiheit, die Befreiung vom Notstand ist. In den unterentwickelten Ländern durch das Handeln der politischen Klasse, 80% der Bevölkerung sind Sklaven der Notwendigkeit, da ist es leicht für Demagogen, Grösstenwarnsinnige und Volksverräter die Seele und das Bewustsein der Bedürftigen zu bestechen mit einen Sack voller Lebensmittel, einen Arbeitsplatz oder mit geschwollenen Anreden über Rache wärend ihrer Wahlkampangen. Ohne Bürgerrechte gibt es keine Demokratie. Wenn die Demokatie nur auf das Wahlrecht herabgesetzt wird, sind Sadam Husseim und Fidel Castro, Einstimmig gewählte, wären der grösste Beispiel von der Demokratie der Welt. In Wahrheit, nicht ein armes Land ist demokratisch und nicht ein einziges demokratisches Land ist arm.

 Der sozialistische Ausweg.

Die Idee von Lenin das: "der Sozialismus ist das kriative Leben der Masse", entspricht nicht der Wahrheit. Der Ex-Präsident von der Sovetischen Union, Mikhail Gorbatchev, beschreibt in den ersten 30 Seiten seines Buches, Perestroika die Vernachlässigung und die Interessenlosigkeit Aller für Alle, eine Demonstration das der echte Sozialismus ausser dem menschlichen Mass steht, so wie er ist, richtig oder falsch.

Die neoliberale Gesellschaft, ist eine perverse und grausame Gesellschaft, aber wer ein krankes und ausfallendes Herz hat, darf es nicht einfach ausreissen und in den Apfall schmeizen, sondern in Gedanken auf ein neues und besseres Herz warten, um das Kranke auszutauschen.

4 Kriegsansage gegen den Terrorismus.

Am 11.September 2001 lernte die Welt, den bestiealen Aspekt vom menschlichen Gehirn kennen. Der terroristische Akt in sich, ist ein krimineller, schauriger und gottloser Akt. Unsinnig und ungeheurig, das das islamische Volk diese Taten mit Begeisterung und Einstimmig, feiern.

Die westliche Zivilisation muss das Leben verteidigen, die Länder welche diese Aktionen unterstützen, sei direkt oder indirekt, müssen überwacht werden, auch wer chimiche Waffen herstellen will und damit Massenvernichtung bewirken kann, diese Organisationen und Instalationen müssen bewacht werden, sich gegen die Beaufsichtigung zu stellen, sollte als ein Kriegesakt angesehen werden und mit allen Mitteln, Kräften und Waffen, radikal diese Installationen und Organisationen vermeidet und zerstört werden, aber ohne Militärmacht das Territirium länger zu besetzen, als es nötig ist.

Die Idee die Demokratie mit Gewalt zu exportieren ist Blödsinn. Weil durch den religiösen Fanatismus dieser Völker sie niemals bereit sind, ihren Gottes Gouverneur, mittels ihrer Propheten, durch einen demokratischen Volks-Gouverneur zu tauschen. Die Demokratie darf nicht aufgezwungen werden sondern ist eine freie Entscheidung der Bevölkerung.

Die prinzipellen Faktoren des Friedens im Mittel Orient und der Kampf gegen den Terrorismus ist: eine Mauer zwischen Israel und den arabischen Ländern, so hoch wie möglich zu bauen und über Satelit, 24 Stunden am Tag überwachen, mit der Erwartung das der VDN defenitive Grenzen festlegen und in Iraque eine militärische Base vom Verein Demokatischer Nationen instaliert wird.

Bei der Anrede vom President Bush bat er das Kongress, 87 Milliarden Dollar freizugeben und den demokratischen Ländern bat er um Truppen und bei der Investigation vom Aufbau Iraque mitzumachen, das zeigt das der gute Wille, durch Menschenverstand ausgetauscht wurde.

Der Abzug der ausländischen Gruppen aus Iraque, sollte so bald wie möglich geschehen, damit noch mehr Hass gegen die westliche Zivilisation vermeidet wird, die Lebensopfer sind nutzlos und das Geld rausgeworfen, es wäre besser es für den Aufbau der Wirtschaft in latain amerikanischen Ländern zu verwenden, danach die Reformen zu beginnen, so wie unser Aufruf vorschlägt.

Das Einwandern.

Das Einwandern muss von den Ländern, welche Arbeitskräfte brauchen, geplant werden, festlegen ob für Immer oder nur zeitlich. Ein jedes Land sollte die Demokratie einrichten und die demokratisierten Länder um Hilfe bitten, ohne dem, ist die heimliche Einwanderung, ein Gewaltsakt, welche die Probleme vom Einwandernen nicht beseitigt und verursacht ernste Probleme für die eingebrochenen Ländern.

Der soziale Kontext, Politik und Wirtschaft der Latain amerikanischen Ländern

Die Länder von Latain-Amerika, welche bis 1960 das Ziel aller Völker der Welt waren, heute 80% ihrer Bürger (400 Millionen) benachteiligt und ausgeschlossen vom Verbrauchgütermarkt, der Gesellschaft und den menschlichen Notwendigkeiten. Ihr sozialer Kontext wurde mit einem Satz ausgedrückt bei einer Konferenz der ONG/s: “Die Kinder der armen Länder mit schweren Krankheiten wie Z.B. Durchfall sollten nicht geretet werden, damit man ihnen ein hartes und leidenenes Leben erspart", Uber dreitausend Kinder sterben am Tage an schlechter Ernärung und Unsauberkeit. Schlechte oder keine Sanitären Anlagen und durch den selben Grund, hunderte von Tausend, leiden unheilbare Folgen an Ferstandsunfähigkeiten. Millionen von Kranke sterben jeden Tag, durch das Fehlen von Ärztlicher Versorgung. Die Knder gehen in die Schule um einen Teller mit Suppe zu essen, in den Staatsschulen, 20% der Schüler in der 5. Klasse können nicht ihren Namen schreiben oder lesen, 40% lesen ohne zu verstehen was da geschrieben steht. 60% der Bevölkerung leben unter dem absoluten Armutsgrad, die Korruption in der Staatsverwaltung und in der Politik wird gesetzlich ausgeführt.

Als politischer und wirtschaftlicher Kontext, kann Brasilien aussuchend, als Muster gelten, da sie als Hauptmacht in dieser Gegend gilten, ohne Verluste der Ethischen und Moralen Entartung in der Politik, in den anderen Ländern noch grausamer, unmöglicher, unmoralischer und zerstörender vorgehen.

Die Politiker teilen sich in Klassen ein für sie und an sie mit nicht einen einzigen Winkel an Interesse zu ihren Ländern und ihre Völker. Legen Gehälter und Vergüterungen für sich fest welche 300% höher sind als von 80% von Arbeitern und Rentner, (In den denmokratischen Länder überschreitet nie, 10 mal mehr, als das Gehalt vom Arbeiter), so das sie in 4 Jahren Mandat, das selbe bekommen was 80% der Bevölkerung in 1.200 Jahren Arbeit bekommen. Verglichen mit dem Gehalt der Arbeiter, wäre es so als wenn ein Minister in den USA 300.000 Dollar im Monat bekäme. Der gewaltätige Terrorismus, die Militär Diktatur, oder die Theologische Weltanschaung der Islamischen Ländern, wo Leichtsinnige regieren mit Terror und Kriegen, in Gottes Name, wird vom weissen Terrorismus vertreten, wer keinen politischeren Schutzpatron hat, die ihren Wähler im Wechsel deren Stimme, eine Arbeitsstelle, oder irgend ein erwünschtes Prudukt, oder Dienste vom Staat anbietet, bedeutet für den Arbeiter, Elend und Hunger, für den Intelektuelen, den Beruflichen und den Unternehmern, bedeutet dies Konkurs seiner Firma. Die beste Geldanlage ist die Politik und nicht das berufliche Arbeiten und Unternehmen. Der Wahlklientismus produzierte riesige Selbstbefriedigungen, Koruption und leistungsunfähige bürokratische Strukturen, welche von den höchsten Besteuerungen der Welt versorgt werden, die Unternehmer und immer mehr, inzwischen 80% der Bevölkerung, sind ausgeschlossen und benachteiligt von Gesellschaft.

Der Staat, im ganzen sozialen Bereich, ist abwesend. Der Minister von der Höchstgerichtskammer in Brasilien, bestätigt: “Der Stadtrand wird von paralelen Governeur beherrscht", das heisst, das 40% der Bevölkerung von der organisierten Krieminalität beherrscht wird.

Dann nach 8 jähriger Regierung, wo das “Böse”, die Inflation, gegen das “noch Bösere", die Rezession, getauscht wurde und damit die Wirtschsft zum Konkurs brachte, 60% der Bevölkerung, leben im Notzustand und die Gewaltätigkeit hat undenkbare Grenzen erreicht: es sterben mehr Menschen an Ermordungen im Jahr, als Ziviele und Militäre, Amerikaner, Engländer, Franzosen und Italianer zusammen, wärend des 6 jährigen zweiten Weltkriegs. Am 9. April von 2003 in der Stadt, Rio de Janeiro, aus Protest, da die Zeit von den Anwälten in den Gefängnissen gekürzt wurde, sind o9 Autobusse mit Maschinengewähre und Granaten atakiert worden und danach angezündet, Granaten wurden gegen die Geschäfte geworfen, diese nicht auf dem Befehl der Rauschgifthändler (Anhang 6) hörten, die Geschäfte zu schliessen. Das Land, hat noch nie in der Geschichte, einen so schlechten Ruf gehabt. Die Einzigen welche glaubend jubeln, ist das internationale Finanzkapitalsamt, sich absolut sicher sind, das Lula, an Kosten der Bevölkerung, sie noch ärmer machend und den Konkurs von produktiven Aktionen zu fördern, wird er pünktlich die Zinsen und Schulden zahlen.

Der Ex. Präsident FHC, Hauptschuldige der Wirtschafts und Sozial –tragödie vom Land, abgschoben und verurteilt, durch die Wahl im Jahre 2002, provetiert sich an der absoluten inkapazität, Governeur von denen zu sein, welche seine Gegner waren, bei der Ansprache über den Weg über eine Herrstellung die brasilianische Wirtschaft.

Nach 8 Jahren, ohne nicht eine Gehaltserhöhung für die Staatsangestellten zu genehmigen, im Dezember 2002, genehmigte das Kongress, in nur zwei Minuten, eine Gehaltserhöhung für die Parlamenten, von 54%, -im Februar 2003, gab es noch mal 73% Erhöhungen frei, für Vergüterungen der Selben, im Ganzen bekommen diese, 300 mal mehr, als 80% von Arbeiter und Rentner, in diesen Land (siehe Anhang 2-4-). Der Ex Präsident "neoliberal" FHC, der gewählte Präsident “Sozialist “ Lula und nicht ein Einziger Politiker oder Bischof reklamierte über diesen Abfall von Moral und Ethik, in der Politik und der schmutzigen Beleidigung an den Elend und das Leiden der hundertmillionen von Enterbten. Um daran zu erinnern, am 13.03.1996 im Hörsaal von der katolischen Unuversität in Belo Horizonte erörterte, der jetzige Präsident Lula über das schamhafte Gehalt der Politiker und antwortete wortwörtlich: “Ich meine das achttausend Reais im Monat (100 mal mehr als das Gehalt von 80% brasilianischer Bürger) nicht zu viel ist!" Man weiss das die Politiker Vergüterungstitel bekommen noch drei mal so viel wie ihr Gehalt, diese Behauptung ist auch unmöglich und unverschämt.

In der Wirtschaft, hat das internationale Finanzkapital keine Heimat und Grenzen, kommt von der Wall Street aus den USA und durchquert alle Banken der Welt, inklusiv vom Vatikan, böse, unmoralische und unvernünftig Folgen tragend, für die politische Klasse, der Unterentwickelten Ländern und ohne Begrenzungen. Die Finanzschulden überschreiten ihren PIB (Haushaltsplan) und ihre Sozialen Schulden, nicht einmal der Kostenanschlag von den USA und der Europäischen Union zusammen, schafften die Sanierung in zehn Jahren, 55% von den Arbeitern und Rentner, arbeiten schwarz, ohne Steuern und Sozilversicherungen zu zahlen. Ende Juni 2003 verlierte der Pr. Lula nicht seine gute Laune und erklärt: “Ich bin der optimistischere Mensch der Welt, die Vorstellung der Wiederherrstellung der brasilianischen Wirtschaft, fängt im Juli an".

Die politische, soziale und wirtschaftliche Realität in Latain Amerika, jeden Tag veröffentlicht, in allen Puplizitäten von diesen Ländern, nur von Denen NICHT erkannt, der es nicht will.

  Das Problem von der Landwirtschaftsreform.

Nicht eine einzige Regierung, Politische Partei, Bischof oder von Ohne Landesbewegungen, aus Latai Amerika, representierte zur keiner Zeit, ein konkretes Projekt, für die Landwirtschaftsreform.

Durch das Fehlen einer wirklichen Landwirtschaftsreform, in Agentinien, der Drittgrösste Lebensmittel Expoteur der Welt, leiden 40% der Bevölkerung na Hunger. In Mexiko eröffnete die Regierung einen Kreditt von 5 Millarden Dollar, für die Grossgrundbesitzer, wobei die Bauern massakriert werden durch den Kampf ihr Land zu bearbeiten und 20 Millionen von Mexikanern wandern schwarz in den USA ein. In Brasilien, jedes Jahr, werden die Grossgrundbesitzer von den Staatsgeldern finanziert, Exportieren und Produzieren mit grossen Gewinn, mehr als 100 Millionen Tonnen von Getreide, aber dies ändert garnichts bei den 5 Millionen Kindern, welche für ein Teller mit Essen, arbeiten und einen Platz zum schlafen im Stall bekommen, oder streiten mit den Aasgeiern (Urubus) am Abfallplatz der Stadt, um die Essensreste.

Es ist ganz Klar, das der Wunsch eine Reform zu verwirklichen fehlt, da der Nationale Haushaltsplan in Brasilien im Jahre 2001, eine Ausgabe von 10 Millarden Dollar für die Armee vorsieht und 9 Milliarden für die Gerichtsminister, eine Millarden und achthundertmillionen für die Ausgaben vom Kongress (Gehälter und Vergüterungen der Parlamentaren) und achthundertmillionen, für die Landwirtschaftsreform.

Schlimmer als dies, ist die Landkarte von Vatikan angefertigt im Jahre 1997, wobei besprochen wird, über die Rechtsmässigkeit und Abstammung von Besetzung der Grundböden, besser gesagt, fängt es mit einer richtigen Zivils-Kriegserklärung an und nicht eine Äusserung, über eine Landwirtschaftreform, in Frieden.

Oscar A. Romero Bischof von San Salvador, war ein Märtyrer von der Politik im Vatikan, bei dem Problem, der Landwirtschaftsreform, mit Gewaltsanwendung wurden die Gundstücke durch Invasionen weggenommen.

 Die Wiederherstellung der Wirtschaft und der Friede der Welt.

Die Herrstellung der Wirtschaft und der Friede in der Welt, sind grosse Augenblickliche Probleme. Der Marktwachstum, ist ein wichtiges Element, um die Welt-Wirtschaft wieder herrzustellen.

Der Markt in den Industrieländern ist gesätigt, wärenddessen der Prozess bei den Unterentwickelten Ländern rückgängig ist, hervorgeführt durch die unvernünftige Begierde vom Internatonalen Finanzkapital und das Abfallen der Ethik und der Moral der politischen Klasse, wird jeder Tag der Marktgüterverbrauch reduziert. Es ist blödsinnig und unverantwortlich, zu glauben, das in kurzer oder mittleren Zeit, die Asatischen Länder und Afrika, mit fanatischer Bevölkerung in Religion und altertümliche kristalisierte Kulturen, können am Markt, irgendwie zum Wachstum des Verbrauchens, wichtig sein. Die Demokratie ist am wichtigsten um den Vortschritt und den Frieden der Welt zu erreichen. Das Ende der Wirtschaftskriese und der Friede der Welt, beginnt an den selben Tag, an dem die Latain amerikanischen Länder, (1/3 der Bevölkerung, vom Territorium und den natürlichen Mitteln von der westlichen Zivilisation), sich den demokratischen Ländern anpassen, nicht ein Tag vorher. Das Unbewustsein der Realität, ist die Entschuldigung von dem Stillstand der Wirtschaft der Industrierten Länder, der soziale Krampf der Unterentwickelten Ländern und das das Phenomen der Schwarzen Einwanderungen, macht das die schweren Probleme täglich schlimmer werden für Alle.

. Die Lösungen.

Vom Aristóteles Geiste, das: "Eine Anrede hat keinen Wert, wenn aus dieser nicht hervorkommt, wann und wie es gemacht werden soll”, Zum ersten Mal in unserer Zeit, unser Aufruf sagt wann es getan werden muss und zwar jetzt und wie, ist:

Im nationalen Bereich, für jedes Unterentwickelte Land.

Muss der Wirtschaftliche Notzustand deklariert wewrden, wobei die Staatsverwaltung und die Politik StrukturenMässig erneuert wird, nach den Beispiel der demokratischen Länder (Australien, Kanada, USA, Israel, Japan und den Ländern von Europa) un d die Gehälter bei der öffendlichen Aktivitäten und der Politiker, werden nach den gleichen Verhältnis bezahlt, wie das Gehalt von Arbeitern, in diesen Ländern.

Eine Volksstimmung veranstalten, um die Verfassung zu ändern mit der Vorraussetzung das diese, der wirtschaftlichen Realität, der modernen Zeit angepasst wird.

Die Höchtszahlung (Gehalt und Vergüterungen) bei der politischen und staatlichen Aktivität und Rentner, darf niemals 20 mal höher sein, als das gültige Mindestgehalt, im Land.

In den Ländern mit Landwirtschaftspotenz, eine Landwirtschaftsreform einleiten mit 10% vom Nationalen Haushaltsplan. (Siehe unseren Site, Anhang 9).

Die Ausgaben für die Bewaffnung und die Armee, darf nicht höher als 0,5% vom Nationalen Haushaltsplan überschreiten.

Ein Speziales Gericht einführen, für Koruption bei einer staatlichen Aktivität, Krimis falscher Weltanschaung.

Nach diesen Reformen, die Zahlungen von Zinsen beenden und die Externen Schulden tilgen, die Regierungen und die Bevölkerung der demokratischen Länder um moralische, politische und wirtschaftliche Unterstützung bitten und ein konkretes Projekt, um die Wiederherrstellung der Wirtschaft zu realisieren.

Bemerkungen: Für die Unterentwickelten Länder, ist das Schlimmste aller Ärger, die Schulden Zeitweise nicht zu zahlen, ohne die Staatsverwaltung, die Politik zu erneuern und eine wirkliche Landwirtschaftsreform in die Wege zu leiten. Nachdem den angezeigten Reformen in unseren Aufruf, mit der Nichtzahlung der Zinsen, hat Brasilien 35 Milliarden Dollar im Jahr zu Verfügung und mit der Erneuerung der Staatsverwaltung wie der Politik, weitere 65 Milliarden. Zusammen mit der Herabsetzung von Steuern, wäre dies genügend um eine wirkliche Landwirtschaftsreform vorzunehmen und die riesige Potenz der Produktivität, in diesen Lande, in Bewegung zubringen...

Im internationalen Bereich.

Um die Weltgesellschaft zu orgarnisieren, ist die Demokratie ausschlaggebent in der heutigen Zeit.

Die UNO ist heute ein Versteigerungspalast, wo die grossen Mächte ihre Wahlstimmen an Stellvertretern der pseudodemokratischenen Gouverneure ersteigern, welche ihre Stimme an den verkauft, der ihnen das beste Angebot macht und seine unverschämte Politik voller Vorteile, für die Politikern und ihre Bevölkerung die Rechnung zahlen, im Elend und Hunger lebend. Von den hundertachtzig Ländern der UNO, sind in Wirklichkeit, nur 10% wahre Demokraten.

Die Länder, die wir zum Anfang des Aufrufes aufzählten, da diese keine speziele Organisation haben um ihre politische Aktionen bei bestimmten Problemen, zu orientieren und zu beraten, wie die Herrstellung der Wirtschaft, so oft, der Krieg, der Terroismus und die Vertyeidigung der Umwelt, zeigen sich als getrennt na, sehr oft alsKontrast na, wie im Falle, der Krieg in Iraque, wobei die USA eine falsche Entschuldigung erfanden, um den Terrorismus zu bekämpfen. Der Präsitent Busch, weigert sich die Abmachung vom Kioto zu respektieren, da er glaubt, produzierend die Welt zu vergiften, ligt im Interesse von Staat Amerika. Frankreich, da sie mit Iraque einen Millarden Vertrag in Petrolium, gemacht haben; Deutschland, aus Wahlinteresse, stellten sich gegen den Krieg, von Iraque.

Der erste Schritt für eine neue Weltordnung, iste die Gründung eines Vereines Demokratischer Nationen – VDN und die Europäische Union, als Beispiel nehmen

Um der VDN, anzugehören gibt es Voraussetzungen.

Es muss in der Verfassung stehen, das der Verein sich frei ausdrücken darf und die Menschenrechte, laut Karte der UNO, mit tatsächlicher Garantie, verteidigt werden müssen.

Es muss in der Verfassung stehen, wie es bei den Punkten 1, 3, 4 und 5, vorgschlagen wird im Nationalen Bereich von jeden Unterentwickelten Land.

Der VDN bereitet einen Plan vor, für die Unterentwickelten Ländern, um die Wirtschaft in Ihrem Lande wieder herzustellen, wird vorausgesetzt das sie der Organisation angehören, mit der Anregung vom Marschall Plan und auf das Wachstum vom Innenmarkt der Unterentwickelten Länder basiert wird, im direkten Interesse der industriealisierten Ländern und den Unterentwickelten Ländern.

Die Unterentwickelten Länder, welche die Vorschriften der VDN befolgen, dadurch Zutritt zu dieser Organisation haben, wird für sie, ein spezieler Plan angefertigt, für die Zinsenzahlung und das tilgen ihrer Schulden, ohne Verluste der Wiederherrstellung ihrer Wirtschaften zu haben.

Der VDN angehörigen Ländern, unterschreiben einen Vertrag, das sie, die demokratischen Nationen verteidigen.

Das selbe internationale Gericht, welches Krimis gegen die Menschenrechte verurteilt, verurteilt auch die Politiker der unterentwickelten Ländern des selben Krimis, wie falsche Weltanschaung und weisser Völkermord (ohne körperliche Gewalttätigkeit); die Politiker von diesen Ländern, bekommen ein Gehalt und Vergüterungen, die nicht 20 mal höher sind, als das Mindestgehalt in ihren Land.

In der VDN wird eine Kommission funktionieren um die Umwelt zu beschützen. Ihre Entscheidungen sind Unberufbar. Die Nichteinhaltung, ist ein Grund der VDN ausgeschlossen zu werden und ihre Exporte zu boikottieren.

Es wird keine Bewilligung für Kredite, wirtschaftliche und politische Unterstützung erteilt, an Ländern die nicht der VDN angehören und ohne das vorher eine Analyse von ihrem Haushaltsplan und deren Ausgaben, gemacht wird.

Prioritätsfunktion der VDN:

Forschungen fördern, für alternative umweltschützende Treibstoffe.

Den Einkauf von Petroleum verwalten, deren Protuktionen aus Länder kommen, die nicht zur VDN gehören.

Ein Verein gründen für Menschenhilfe, wie Lebensmittel und Medikamente für alle hilfsbedürftigen Länder der Welt.

Unmoralische, unmögliche und unvernünftige Folgen bewirken das Internationale Finanzkapital und die politische Klasse der unterentwickelten Ländern, berauben ihre Länder deren Selbständigkeit und der Welt jegliche Möglichkeit von Frieden und Wohlbefinden. Niemand der einen vernünftigen Verstand besitzt, sollte nicht ein bischen an denen glauben, die in den letzten 40 Jahren ihre Bevölkerung willkürlich, getäuscht, ausgeplündert, Volksverführung und falsche Weltanschaung begangen, das diese, nur ein minimum von Ehrlichkeit oder guten Willen besitzen.

Es überbleibt der Gesellschaft, Intelektuelen, Arbeitern, Handwerkern, Fabrikanten und allen guten Menschen, durch Arbeitskraft, kämpfend eine neue bessere, gerechtere und zufriedendere Welt herzustellen.

 Ergebnisse.

Die Dermagogie, der Populismus und die Mystifizierung, ist das Zeichen unserer Zeit. Die latain-amerikanischen Ländern, (1/3 der Bevölkerung, Territorium und natürlicher Reichtum der westlichen Zivilisation) entsprechen, wobei sie bis zum Jahre 1960, als Ziel aller Völker der Welt galten, heute durch unheilbringende Aktionen und durch die Unverschämtheit ihrer Politiker; ein Land der Armut, des Elends, des Verlassens und der Gewalttätigkeit sind, wo der einzigste Weg um Ansehen, Reichtum und Macht zu gewinnen, das eintreten in die Politik ist und nicht durch Arbeit, Beruf und Unternehmen. 80% der Bevölkerung lebt im Notstand, wobei der Mensch lediglich nur ein Lebewesen ist, welches unschuldig daher lebt und weiss nichts über was Gut oder Schlecht ist und reagieren wie die Primaten instinktmässig wie sie es für richtig halten. Von menschlichen Werte und Tugend, kann man von Ihnen nichts als relatives erwarten. Beim Fanatismus und durch die Notdurft, existiert Gott bei ihnen nicht mehr. Es ist unnmoralisch und unvernünftig, vom Internationale Finanzkapital und von den latain amerikanischen Politikern ihre Länderimmer mehr zu verschulden, unbegrenzte und unerfindbare Werte, die Folgen sind das: Brasilien zahlt 100 Millionen Dollar am Tag, nur na Zinsen, (das Selbe gibt die USA für den Unerhalt von ihrer Armee, wärend den Krieg in Iraque aus) jeder Brasilianer bezahlt US Dollar $ 0,60 am Tage nur na Zinsen (viel höher als das Einkommen von 60% der Bevölkerung). Die Schulden werden durch noch mehr Ausleihungen bezahlt und damit erhöhen sich die Zinsen und die Schuldgebühren immer mehr, ein Suchtkreis ohne Ende, wobei den latain amerikanischen Ländern, wie Agentinien enden, für die Politiker aber das Konto in der Schweiz immer dicker wird und für ihr Volk eine wirtschaftliche und soziale Tragödie, Menschen am höhepunkt der Grausamkeit und Perversität. Politiker mit dem Titel “Fortschrittliche” hintergehen und verwirren Weltöffendliche Meinungen, der ehemalige Präsident von der brasilianischen Republik, Fernando Henrique Cardoso deklarierte, wärend seiner 8 Jährigen Regierung, Sozialdemokrat und Neoliberal zu sein, wurde von den Gouverneuren der demokratischen Länder und vom Kongress als demokratischer Mentor angesehen und empfangen, in Wirklichkeit hat er die Böse Inflation durch noch Schlimmere Rezession getauscht, um sich wiederzuerwählen, feilschte er riesige Bauwerke im Wahlinteresse der Politiker, verdoppelte die Externen Schulden. Das Minderstgehalt, wurde zum niedrigsten aller Zeiten, die nicht sehr Armen wurden ärmer und die Ärmsten, vegetierende Wesen ohne Zukunft und ohne Hoffnung. Der gewählte Präsident, Luiz Inácio Lula da Silva, mehrmals vom Papst, als “Fortschrittlicher” von Latain-Amerika empfangen, sich als Sozialist deklarierte und als dazustehender, die externen Schulden nicht zu zahlen, wurde in den letzten 25 Jahren, als eine Gefahr beim Internationalen Finanzkapital und von den Gouverneuren der Industrieländern, auch als grosse Gefahr der Demokratie und Weltwirtschaft, angesehen. Bevor er gewählt wurde, zusammen mit dem brasilianischen Bischofsverband, promovierte er Unterschrifftsammlungen, (6 Millionen) gegen die Zahlung von Externen Zinsen und Schulden. Ein Tag nach seiner Erwählung deklarierte er: “Hier hat sich nichts geändert, wir verkürzen alle Ausgaben und Reserven und die Zinsenzahlung wird höher sein, als von der FMI verlangt wird” (Um die Zinsenzahlung zu garantieren, alle vorgesehenden Ausgaben im Haushaltsplan, ausser den Ausgaben beim Kongress und der Armee, wurden auf 70 % reduziert) Diese Deklarierung wurde von den Direktoren der FMI und von den Gouverneuren der G7, stehend applaudiert. Der feste Sozialist ist nun ein verlorener Sohn und seine Politik ist definiert, inteligent, vernünftig und demokratisch.

Nach 8 Monaten na der Macht, legt er den Nationalen Haushaltsplan für das Jahr 2004 vor, wobei er Kürzungen im sozialen Bereich ankündigt und den Titel “Landwirtschaftsreform”, mit einen neuen Phantasie-Namen versieht, “Landwirtschaftswachstum”, wobei weiterhin dafür weniger als die Hälfte vorgesehen wird, als die Ausgaben beim Kongress, um die Bevorzuchs-Gehählter der Parlamenten zu zahlen. Um die Wirtschaft wieder herzustellen, wurde eine neue Steuer für die Rentner erfunden, will die Steuern von denen erhöhen, die arbeiten; jeder Einzelne von 30 Millionen Armen, die am Tage von USDollar $ 0,40 leben, mit $0,05 Hilfsmittel Ihr Leben “verbessern”. Über die Moralisierung und einer wirklichen Landwirtschaftsreform, wurde nicht ein Wort gesprochen, trotz kompletter Arbeitslosigkeit, Konkurse von Unternehmern und frustrierte Versprechungen, das Volk, enteuscht, verzweifelt und ohne Ausweg, zeiget trozt allen ihre Anerkennung für die Regierung von Lula, welcher eine bunte Seifenblase representiert.

Eine neue Weltordnung.

Die UNO ist heute ein Palast für Versteigerrungen, wobei die grossen Mächte, Wahlstimmen von den pseudodemokratischen Regierungsvertretern ersteigern, welche ihre Stimme an den verkaufen, der ihnen das meiste Geld und Unterstüztung verspricht, für ihre schamlose Politik, mit Bevorzüge für die Politiker, der Preis ist der Hunger und das Elend ihrer Bevölkerung. Von den hundertachtzig Ländern der UNO, sind nur 10% wirkliche Demoraten.

Die Verteidigung der westlichen Zivilisation und der Demokratie, dürfen einer Militär-Macht nicht anvertraut werden als Auswegsmittel, auch wenn dies ein demokratischen Land sei.

Die demokratischen genannten Länder, in der Vorrede, sollten einen Verein gründen der Demokratischen Nationen VDN (Kap. 9) mit dem Ziel, die Politik der demokatischen Ländern zu koordinieren und zu vereinen im Interesse der westlichen Ziwilisation, der Welt und der Menschheit. Es soll die erste Aufgabe sein, sich Bewust zu werden, die Unselbstständigkeit der latain amerikanischen Länder, da sie von ihren Politikern an das Internationale Finanzkapital verkauft werden, lässt jegliche Aussicht einer Besserung ihrer Wirtschaft und der Weltwirtschaft, unausführbar. Nachdem die Politik moralisiert ist, die Landwirtschaftsreform in die Wege geleitet sind, wie wir in unseren AUFRUF vorschlagen, Zinsen und Schuldenzahlungen der Unterentwickelten Ländern, muss erlassen werden, es ist sehr wichtig und unaufschiebbar um ihre und die Weltwirtschaft wieder herzustellen.

Der Papst und der Sänger Bono, machen leidenschaftliche Kapangen für die Verzeihung der Schulden der armen Länder. Die “In Globale" die Friedfertigen und die ONGis, im Ganzen, beschulden USA, nennen sie imperialistisches Land und beschuldigenen sie der Kriege und den Hunger auf der Welt. In Wahrheit, sind sie ein kapitalistisches Land, genauso wie die Schweiz, Portugal, Vatikan… Der Unterschied ligt an der Grösse und nicht an Prinzipien und Vorschrift. Alle schlagen Barmherzigkeit und Solidarität vor, um das Problem Hunger und Elend dieser Welt zu beseitigen und beschulden den Kapitalismus und Union Staate von Amerika, das die Armen und die armen Länder benachteiligt und ausgeschlossen sind von den Vergüterungen der Globalisierung. In Wahrheit, Barmherzigkeit und Solidarität sind lobenswerte Gesten und nicht Mittel oder Wege um wirtschaftliche und soziale Probleme der Gesellschaft zu lösen, niemand darf Arme oder arme Länder ausschliessen, von garnichts, das Internationale Finanzkapital und ihre politische Klasse, haben ihre Länder schon von der Demokratie und ihre Völker von den menschlichen Bedingungen und der Vergüterung der Globalisirung lange ausgeschlossen. Ohne USA, hätte Hitler die Welt regiert und Saddam Hussein in Vatikan, die grösste Moschee gebaut und die Kardinäle wären seine muezims. Die öffendliche Meinung der westlichen Zivilation sollte sich Bewust sein um den Hunger und das Elend zu bekämpfen, muss vorher der Grund bekämpft werden und konkrete alternative Projekte vorgelegt werden. Ohne dem, sind die guten Prinzipien und der gute Wille von den Verbändern, Persönlichkeiten der Kunst, vom Finanzamt und vom Sport, mit Ihren Spenden, Aufführungen und Wohltätigskeitswerken, Handlungen und Verhalten, welche die Eitelkeit vom Prediger und Spender belohnen, aber über den Grund des Unheils zu schweigen, sind sie Wohltätige für die Armen, die nichts tuen, um die Armut zu bekämpfen und indirekte Schuld haben, zusammen mit den Unheilsstiftern. Wir wollen die Friedfertigen und Ökologisten daran erinnern das das “Elend die schlimmste Verschmutzung ist" (Indira Ghandi), die 500 Millionen latain Amerikaner und noch weitere 3 Milliarden von Notbedürftige der Welt, sind nicht ein bischen daran interessiert und haben keinen Winkel mit der Friedensverdeidigung und Ökologie dieser Welt, von welcher sie ausgeschlossen und benachteiligt werden.

Das Volk von latain Amerika, leben wie weisse Sklaven, da der Körper nicht verkaufbar ist, zum Unterschied der schwarzen Sklaven. Niemals können sich die latain amerikanischen Sklaven durch eigene Kraft von der Versklavung befreien, die guten Menschen in der Welt, sollten sich dessen Bewust sein und reagieren, nicht mit dem Geiste der Befreiungsarmee, aber mit dem Bewustsein das: Die Wiederherstellung der Weltwirtschaft, fängt an dem Tage an, an dem die latain amerikanischen Länder ihre Wirtschaftsunabhängigkeit zurückgewonnen haben und sich den Regeln, der demokratischen Ländern anpassen, nicht ein Tag eher.

Zum ersten Mal, in unserer Zeit, unser Aufruf, sich über die Prinzipien der neuen Weltordnung zu äussern, kritisieren, denunzieren, beschulden, representieren (Anhang) und zeigen, das die politischen Klassen von latain amerikanischen Ländern und das Inernationale Finanzkapital als die grossen Stifter der wirtschaftlichen Tragödie gelten, im sozialen und menschlichen Bereich dieser Länder und Schuld am Stillstand der Wirtschaft ihrer und den Industrieländern haben, darum laden wir alle Sozialen und Menschenrechtsverbänder, religiöse Organisationen, welche sich für soziale Probleme interessieren bei unterentwickelten Ländern, die "Im Globale", die Friedensfertiegen, die Ökologisten und alle guten Menschen dieser Welt ein, Zeitmässig, friedliche Proteste vor den Sitz der internationalen Finanzämter und vor den Konsulaten der latain amerikanischen Ländern, ohne Ausnahme, zu organisieren (über diesen Punkt hätten wir gerne von unseren Leser ihre Beurteilung und Bereitschaftskeit kennengelernt,mittels unserer Kontakt-Adresse).

Dieser Aufruf, wird von 90% der der westlichen Bevölkerung zugestimmt, verbreite Ihn durch allen Mitteln die ihnen möglich sind, verbreite sein Text in allen Sprachen, promoviere die Veröffendlichung unseren Site durch die Presse und Internet, präsentiere ihn den Politikern aller Farben, an Bischöfe aller Kirchen und an allen Interlektuelen, jeglicher Tendenz und Debatten herausfordern bei Kulturzentrume und Gewerkschaftsvereine, die Themen: “Konzeption und Universiele Prinzipien der Gerechtigkeit, Frieden und Demokratie, um die Gesellschaft vom Jahre 3000 zu gouvernieren". Eine neue Weltordnung für die Gerechtigkeit und Frieden auf der Welt".

Den Vatikan bitten wir, die Bischöfe von latain Amerika einzuladen, um ihr Schweigen zu erklären, eine Nachlässigkeit, von der Unmoral der Politikern zu wissen und die Politiker von den demokratischen Ländern bitten wir Konferenzen zu veranstalten, um die Ehtik.und die Moral in Debatte zu stellen, von demokratischen Parteien und Politikern, oder deren welche sich als solche vorstellen.

Lese unseren vollständigen Aufruf in unseren Site und sende uns ihre Kritik und Suggestion an unsere Kontaktadresse. NB

 

  

  ------------------------------------------------------------- 

 

10/06/2002 

Sckincksal der Welt.  . Zweite Ausgabe.  Erstes Teil.

Die Gruppe  der Akademie “Philosophie vom Jahre 2000” aus Belo Horizonte, Brasilien,wurde ( in allen Sprachen übersetzt  und wurde  an alle Gouverneure, Abgeordnete, Studenten, Intelektuele, Kunst- und Kulturelle-Persönlichkeiten, Politiker, Religiöse und Unternehmer der Welt), gesendet.

 

Durch die Erhellung Gottes, wurde uns geholfen , einen grossen  Lichtschein zu produzieren , der unseren Weg der Freiheit, der Gerechtigkeit und des Friedens  beleuchtet, es ist aller unsere  Aufgabe, dieses Licht anzuzünden und diesen Aufruf zu verbreiten.

Es gibt einen neuen Faktor in der Welt , dieser Aufruf , ist über das Schicksal der  Welt.

Einleitung.

 Dieser Manifesto tut nicht mich gefallen der Nächstenliebe und zur solidarität von diesen für die, zeigt es das, um die Pseudodemokratie der unterentwickelten Länder zu erkennen, da zutreffende Demokratien eine gegenüberliegende Haltung zu den Interessen von allen sind. Weltweit ist die Wirtschaftskrise wegen des Mangels an Wachstum des Marktes des Verbrauchs in die unterentwickelten Länder und die heimliche Emigration anguish t das torment von die industrialisierten Länder und eine menschliche Tragödie für die fünfhundert Million lateinischen Amerikaner

Voraussetzungen.

Das Weltschicksal hängt von den Gouverneuren und der Gesellschafftsmeinung der Demokratischen Ländern ab, (Australia, Kanada, USA, Israel, Japan, die nordwestlichen Ländern von Europa und  Euro Union), ob, akzeptiert oder nicht als Wahrheit das die Unterentwickelten Ländern Pseudodemokratisch sind, Im spezielen Fall Latain Amerika und sich unterordnen oder nicht im Iteresse der Weltwirtschafft und im Interesse der Menschheit , als direkte Interesse vom Finaz-kapital ihrer Länder sind.

Die Demokratie

     Demokratie ist eine Volksregierung in einer Gesellschaft wo die Menschen frei sind, mit der Voraussetzung ,das die erste Freiheit , befreit zu sein ,das Notwendigste zu besitzten. In  Latain- Amerika ,wo 80% der Bevölkerung dieser Länder, durch eine korrupte und unmoralische, politische Klasse sklavisiert wird, gibt es keine Freiheit und keine Demokratie.

Die Landwirtschaftsreform.

   Nicht ein einziges Reformprojekt ist Ernst, Ehrlich und Real, solange  beim Staatskostenanschlag notwendige Ausgaben nicht vorrausgeplant werden und diese auch richtig angewendet werden.

Der Terrorismus.

  Die westliche Zivilisation, dürfte sich Bewustsein, das Millionen von fanatischen Fundamentalisten, welche den Terror praktizieren, von 99% der islamischen Bevölkerung aplaudiert und Zustimmung erhält.

Synthese

Demokratie

  Der Papst Johann Paul der 2. (João Paulo II) sagte: “ Es gibt keinen Frieden ohne Gerechtigkeit “.

   Wir stellen fest :“ Es gibt keine Gerechtigkeit ,solange es in der Welt, keine wirkliche Demokratie gibt .”

   Durch das Fehlen  wirklicher Demokratie, trotz grenzlosen Kampf, kennt die Welt den grössten Moment der Ungerechtigkeit, Kriege und Gewalttätigkeiten  jeglicher Art. .

Demokratie ist eine Volksregierung in einer Gesellschaft freier Menschen mit der Vorraussetzung das die erste Freiheit ,Befreihung der Notdürfte ist, in den Unterentwickelten Ländern , wo 80% der Bevölkerung sklavisiert ist durch Notdürfe , ist es leicht für Demagogen , Grösstenwarnsinnige und Betrüger , die Wünsche zu bezwingen und das Bewustsein der Wähler mit einem Sack mit Lebensmittel, ein Sack mit Zement, ein Gebiss, eine Brille, Versprechen einer Arbeitsstelle oder ein Hemd mit den lächelnden Kanditaten in Farbe, zu überzeugen.    Die Demokratie , in diesen Fall , ist eben ein Slogen von ein Werbefachmann und als hilfe für die Demadogen , Abenteurer und Mystifikatoren gebraucht. In den latain - amerikanischen Ländern, ist die Demokratie eine Sage. Nicht ein demokratisches Land ist arm, nicht ein armes Land ist ein demokratisches Land.

Alternativen zur Demokratie

Das Fallen der Mauer von Berlin und die politische Realität von Kuba und Nord Koreia , zeigten eindeutlich und entgültig das die Soziale-Gesellschaft zum Gegensatz der Menschen-Natur liegt.  Die Idee  von Lening: "Der Sozialismus ist von der Masse gelebte Kreativität”, hat nichts mit der Wahrheit zu tun. Wenn der Mensch behindert ist in der Freiheit des Aussuchens und des Erfindens , nicht eine Kreativität überlebt es, die Gleichgültigkeit und der Stumpfsinn beherrscht ein Objekt –Mensch und nicht ein Handwerkerbursche seiner Geschichte ist. Jedoch gerade als jedermann mit einem geschwächten Herzen, bevor es es herausnimmt und es unbrauchbar macht, muß ein anderes Herz, um seinen Platz zu nehmen vorhanden sein..

Der politische Wettbewerb von lateinischem Amerika

Die UNO erklärte öffendlich, das Latain- Amerika Gewinner sind ,bei der schlechtesten Einkommensverteilungen von der Welt, eine Perversität, welche sich als grotesk zeigt, dies, als Schlechtigkeit bekanntzugeben, welches von der politischen Klasse festgelegt wurde in diesen Ländern.

In den latain-amerikanischen Ländern, regieren die Politiker für ihr eigenes Wohlergehen, setzen sich ,als extra Klasse für sich selber ein ,ohne jeglichen Winkel von Interesse für ihre Länder oder Völker. Setzen ihre eigenen Gehälter fest, welche 200 mal grösser sind als das Gehalt  von einen normalen Angestellten,das soll heissen: das in vier Jahren  Mandat ,sie das selbe bekommen, was 80% der Bevölkerung in 1000 Jahren Arbeit verdienen. Damit man eine genaue Idee von diesen Unmöglichen bekommt ,wäre es so änlich, als wenn ein Abgeordneter von den USA oder EURU 400.000 Dollar im Monat bekäme. - Es ist wichtig zu bemerken das die Veranstalter der Kampangen, bessere Gehälter für die Parlamentariere zu fordern, immer  Linke-Parlamentariere sind( Arbeitspartei,Sozial-demokratisch und Sozialisten-.

Wärend 85% mexikanischer Bürger in totaler Armut und Elend leben , bekommen die fünf letzten Präsidenten von der  Mexikanischen Republick, jeder Einzelne, 437000(vierhundertsiebendreizigtausend)U$ Dollar, Rente, im Monat ( CNN in spanisch am 31/05/2002

Jeder Politiker hat das Recht weitere 100 Leute seines Vertrauens anzustellen bei Arbeitsposten von Ihn selber erfunden und unwichtig sind.

Die Abgeordneten lassen das Analisieren und das Gesetztbestimmen wärend der normalen Arbeits-Periode eines Abgeordneten, in den Schul- Ferien sein, und bekommen dafür das doppelte.

Die 10% vom Stadts-Haushalsplan , werden für die Stadtverordneten reserviert, Für ihre Gehählter und Vergüterungen.

Die Konstituition schreibt vor, das nur die Abgeordneten eine Volksabstimmung unterschreiben oder einberufen können , Gesetze, zu ihren eigenen vorzügen abzustimmen.  .

Die Koruption und die Vetternwirtschaft sind Brauch beim Gouvernador, Kongress, Gericht und der generellen Öffentlichen-Verwaltungen..   

Die Verwaltungen (Exekutive, Legislative, und Justizgewalt) sind speziel im Interesse der Politiker angepasst, so : das niemand und nie im Landesinteresse   regieren , legislativieren und urteilen darf.

Die beste Kapitalanlage, ist die Politik und nicht  die Profission oder bei ein Unternehmen anzulegen, darum gibt es vor einer Wahl regelrechte Auszüge von Itelektuelen, Liberale -Profissionale, Unternehmer und Abenteurer aller Art ,welche in die Politik investieren mit etwa 2 Millionen Dollar um als Kanditat  irgend einen Platz bei der Wahl zu bekommen, der Rückgewinn ist garatiert und in Überfluss ,für Ihn und seinen Freunden und Verwandten. Eine Caste von Bevorzugte, 10% von Bürgern die wie Reiche in der Schweiz leben, wärend 90% der Bevölkerung wie Arme in Bangladesh leben.

Die Abgeordneten bereiten und berechtigen Gesetze, wobei Sie jährlich, ein Betrag von fünfhunderttausend Dollar bekommen, welche für wohltätige Aktivitäten gebraucht werden, jeder Abgeordneter organisiert SEIN Philanthropischer-Verbandt und Öffendliches Geld wird in Wirklichkeit für die Wahlkampange benutzt, ein dauernder motivierender Verbandt,welcher am Wahltag aufhört- und anfängt . 

Die Politiker weben ein Spinnetz von Interessen und Begünstigungen, wobei sie sich in Listigkeit und Ehrlosikeit verwickeln, der Wunsch und das Bewustsein des  Volkes wird vom Politiker, Klient oder von einen Gouvernamentalen –Organ, Lieferanten  beurteilt, eine Sache von Leben oder Sterben vom Zivilist der Staatsbürger. Um Vergeltungen ,Verfolgungen und sogar Lebensgefahr gegen unserer Gruppe zu vermeiden, sind wir gezwungen Anonym zu bleiben. 

Um ihren Wahlkunden eine Arbeitsstelle zu verschaffen, erhöhen die Politiker ohne Ende die Nummern von den Öffendlichen Angestellten und unterstützen riesige Unternehmer -Bauwerke welche kurz vor der Wahl eröfnet werden und treten als Grosse Verwiklicher auf.

Damit diese Politik weiterhin ernährt werden kann ,werden neue Kredite vom Internationalen Öffendlichen Kapital bezogen, wissend das  sie das Unternehmer-Geld niemals zurückbekommen, werden absurde Zinsen vorgeschrieben ,das die Externen Schulden grösser sind ,als das Interne Bruto- Produkt und die Ausgaben der Bezahlungen von Öffendlichen Angestellten und die Zinsen der Externen Schulden, höher sind, als der Nationale-Haushalsplan zuläst.

Die Politiker in den Unterentwickelten Ländern, arbeiten zusammen mit den Anachisten,  Neokomonisten, Antiglobale und eine ganze Menge von Naiven und Unvorbereiteten welche den Segen der Bischöfe erhalten, beschulden den Kapitalismus, die Globalisation und die Amerikaner für alles Schlechte der Armut und  der Armen aller Länder. 

In Wahrheit, die Reichen Länder, die Globalisation und Niemand darf oder dürfte die Armen und die Armut aller armen Länder von den Vorteilen der Entwicklung und die gewonnene Technologie von der modernen Gemeinde ausschliessen, die politische Klasse ihrer Länder ohne Schuld, ohne Mitleid und ohne Ende entzieht Ihnen definitiv  menschliche Konditionen .

Wenn alle Industrierten Länder, Kredite (ohne Zinsen Zahlung )den Länder welche Kredite brauchen, zu leien ,befreien Sie von den Schulden und liefern gratis Lebensmittel in jeglicher Menge, würden die Politiker der armen Länder Steuern über die Lebensmittel vorschreiben um Ihre Wahlkampange zu finazieren unendlich ihre Gehälter und Vorzüge erhöhen und nichts würde sich ändern an der Kondition der armen Länder, das Elend und das unmenschliche Leben Ihrer Völker.

Zusammenarbeiten oder "Kollarborateure ".

Bei der Anrede vom Ex- Präsidenten der USA, Bill Clinton, im Augenblick an Brasilien 41 Milliarden Dollar als Kredit zugenehmigen, “ Wir sollten dieses Darlehen bewilligen ,weil Arbeitslose keine amerikanischen Prudukte kaufen “. Auch die Kampange, des Sängers Bono, für  die Schuldenentlassung der armen Länder und die gewalttätigen “ antiglobalen” Demonstrationen der Anarchisten und Neo-komonisten ,  gute Absichten  zugebend ,der Organisationen und der Persönlichkeiten hier angegeben , welche Kollarborateure sind beim Kampf gegen die Armut und das Wohlergehen aller internatinaler Gesellschaft , in Wahrheit , durch ihr Tun und Machen ,werden sie “ Kollarborateure” der Schuldigen der Armut dieser armen Länder und Schaden  damit die internationale Gesellschaft . In Wahrheit: Wenn die Intustrieländer alle Darlehen, (ohne Zinsen), welche die armen Länder wünschen , alle Schulden erlassen und jede Menge von Lebensmitteln umsonst besorgen, würden die Politiker dieser armen Länder, eine Steuer über diese Lebensmittel erfinden,um ihre Wahlkampangen zu finanzieren und erhöhten ihre Gehälter und Vergüterungen unendlich , aber nichts würde sich an der Zahl der Arbeitslosen , Armut, Elend und der Unmenschlichkeit ,in der ihre Völker leben,  ändern.  Die wahre Wirtschaft-und Sozialpolitik von Latain- Amerika, hier bei unseren Aufruf angegeben ,  bei einen guten Menschen und einen Christen aller Tendenzen und Nivoes gibt es kein Platz dafür, sie schämen sich nicht  Christus und Gott zu beschuldigen mit ihrer Nachlässigkeit über die wahren grausamen und unmenschlichen Schuldigern, dieser Völker, zu  Schweigen.  

In diesen Aufruf wird Brasilien als Muster gewählt ,da Brasilien  eine beschlossene politische und wirtschaftliche Macht in diesem Bereich ist . Es ist unsere Aufgabe klarzustellen ,das  die wirtschaftliche und soziale- Politik in anderen Ländern noch viel schlimmer, perverser und unmenschlicher ist -

Wir schlossen unseren ersten Teil des Aufrufes mit einen Apell an die Politiker Intellektuellen , Studenten, Unternehmern, Gewerkschaften und Gewerbeämter , Bewegungen des Friedens und der Menschenrechte, Zeitschrieften und Veröfentlichungen, ,Lehrer der Universisäten und alle guten Menschen auf der ganzen Welt, diesen Aufruf zu veröffentlichen und Debaten und Konferenzen über ihren Inhalt beizuführen ,mit der Vorbereitung eine Internationale Konferenz zu berufen, deren Tehma :” Weltliche Prinzipien und Begriffe über Gerechtigkeit ,Freiheit und Demokratie ,um die Gesellschaft vom Jahre 3000 zu regieren”. Diese Konferenz hat an erster Stelle das Ziel,  die Organisation Demokratischer Nationen -ODN- zugründen, wie forgesehen : im zweiten Teil vom Aufruf der Kapitel, die Lösung.

Lesen Sie unseren Aufruf im Site justiceanddemocracy.com  und machen Sie mit beim Debatten-Forum.

Senden Sie uns ihre Kritik und Einfälle.

-

  

  

  ------------------------------------------------------------- 

 

  

  

  Sckincksal der Welt.  

Die Gruppe  der Akademie “Philosophie vom Jahre 2000” aus Belo Horizonte, Brasilien. 2.Ausgabe (Teil 2.)


Die grössten Irrtümer

Beim "Cumbre das Américas", in Quebec (April 2001), der erste Minister von Kanada, Jean Cretien, deklarierte: "Hier sind 34 demokratische Länder versammelt, welche einen klaren und eindeutigen Kompromiss unterschreiben, die Demokratie und die Menschenrechte zu verteidigen... ausser Kuba, alle anderen vierunddreizig amerikanischen-Länder sind demokratisch”. Das Ausschliessen von Kuba, da es kein demokratisches Land ist, ist gerecht und richtig. Unpassend und Ungerecht wie Fatal, ist es für die Demokratie und Gesellschaft der freien Initiative,das alle anderen Latain-amerikanischen Länder einbegriffen wurden, als demokratisch. In 34 demokratischen Ländern vom Jean Cretien, werden die Menschenrechte total respektiert und die Demokratie ist die Selbe wie in Kanada,Frankreich und der Schweiz, nur für 10% der Bevölkerung . 

Der ex- Präsident Jimmy Carter auf Besuch in Kuba am 14/05/02 erinnert die Kubaner daran, das alle Latain-amerikanischen Länder demokratisch sind mit dem übereinstimmen  vom Brief über Menschenrechte,welcher besagt ; “ Alle Menschen werden frei geboren um ihre Führer selber auszuwählen ...”  Inhalt vom Text, Kuba, wobei die Regierung ihren Volk keine freie Wahl ,der Gesellschaft und der Politiker, zustimmt, ist es kein demokratisches Land.   Der grösste Fehler ,vom Herrn Präsident Jimmy Carter war, zu sagen ,das alle anderen Latain-amerikanischen Länder demokratisch sind. Diese Länder können nicht als demokratisch erkannt werden,wo durch das Werk der politischen Klasse, dieser Länder, die Wirtschafts und Sozialer Lage in einer verherrender Situation  versetzt wurde,  fehlen von Ernährung und oder sanitäre Hygene ,welche sehr zu wünschen lässt, mehr als 4000 (viertausend) Kinder sterben jeden Tag, Tausende leiden an geistiger Ausbildung ,durch falscher Ernährung, oder besser, durch Fehlen ,richtiger Ernährung und  80% der Bevölkerung lebt im Notzustand.  Er hat vergessen das der Kern der Demokratie ,die Freiheit ist, für Menschen die im Notstand (wie Sklaven) leben ,hat die Freiheit keinen Sinn und die Demokratie sagt ihnen garnichts. In den demokratischen Ländern ,von Herrn Präsident Carter, gibt es keine Verachtung der Menschenrechte , die Politiker dieser Länder, haben diese Wesen ,mit dieser Neigung, ausgerottet.      

   In der Anrede am 01. Januar 2002, sagte der  Präsident von Frankreich, Jaques Cirrac : "Dies wird das Jahr der Solidarität sein ".Die Wohltätigkeit und Solidarität würdigen den Geiste derer die sie ausführen, nur hat sie keinen Wert, um die politischen ,wirtschaftlichen und Sozialen Probleme von einem Volk ,in der Gesellschaft ,zu beseitigen.  Frankreich ,mit grossen Verdienst, gehöhrt zu einer Kultur ,wobei die Franzosen  sich Bewust sind ,das  eine wirkliche Demokratie nur dann Gültigkeit hat ,durch Hauptvoraussetungen für ihr Fortschritt ,Wohlstand und Überlebung  und nicht durch Solidarität geregelt wird.  

   Die Europa Union, macht sich Sorgen um die Verluste ihrer Bankiere in Latain-Amerika, promovieren in Madrid am17-18. Mai 2002, eine Konferenz, um die Situation zu analisieren. Während der Konferenz wurde der Vorschlag gemacht, einen Bereich für freien Markt zu schaffen und zum ersten Mal  bittet UE schüchtern , das die Latain-amerikanischen Länder “ die Demokratie Reformierung vornehmen “,diese Bedingung, wurde von allen anderen Ländern mit Begeisterung anerkannt .Es werden die Rechte, zu Reklamieren und Protestieren erweitert, mit oder ohne Gewalt. Die Menschenrechte werden vergrössert und die Verbrecher in den Gefängnissen bekommen mehr und besseres Essen und das Recht in ihrem Haus zu wohnen, zusammen mit ihrer Familie. Mit der Bereich-Beschaffung des freien Markte, können die Latain-amerikanischen Politiker sich noch mehr vergünstigen durch die Sklaven –Arbeit ihrer Völker, um Ihre preveligierten Gehählter und Vergünstigungen noch  höher zu machen und ihre Wahlkampangen  noch besser zu finanzieren. "Demokratie Reformierung “ ist ein leerer Begriff , wenn nicht gesagt wird , was ist- und wie handelt man bei einer Demokratie. Es ist unvorsichtig und unvorhersehbar vom internationalen Finanzkapital, sich keine Sorgen zu machen, was die Unterentwickelten Länder mit dem geliehenen Geld machen, darum sollten sie sich darüber klar werden das sie dieses Geld nie wieder sehen und das ihre Anlagen in den Unterentwickelten Ländern Pleite gehen.   

Die Globalisierung

   Durch einen natürlichen ,wachsenden Prozess durch Produktionsmöglichkeiten und Verständigungsmöglichkeiten , ist die Welt ein globales Nest und ihre westliche Kultur ihr Ziel und Leiter. Latain- Amerika representiert 1/3 der Erde , mit ihren Bürgern und natürlichen Mitteln dieser Zivilisation. Es ist unmöglich, blödsinnig und Fatal für unsere Kultur, Welt und  den Menschen, zu denken, das es möglich ist, die wachsende Welt-Wirtschafftskriesenspierale zu vermeiden  und das Drama von 500 Millionen Latain-Amerikanern ,ohne  ein Schluss  der Latain-amerikanischen Ländern vorzunehmen und sie in den  Rahmen der demokratischen Ländern anzupassen. Die Verbesserung der Welt-Wirtschaft fängt am selben Tage an ,an dem Latain- Amerika sich in diesen Rahmen versetzen, nicht ein Tag vorher.

  Das heimliche Auswandern.

   Wer denkt, toleriert und zugibt, das das heimliche Auswandern eine Lösung der Probleme des Elends und der Hoffnungslosigkeit ist, von ¾ der Welt-Bevölkerung , ist durch so einen Akt, unvernüftig, es ist Feigheit des Menschen ,der die Gefühlsempfindung mit gesunden Verstand vertauscht .Der Mensch ist ein metaphysisches Wesen mit Verstand darum sollte er den Verstand auch benutzen, um seine Probleme zu bewältiegen und zu beseitigen und nicht mit” Mitleid” und Gewalt sich in Häuser der Anderen umzuziehen, damit noch mehr Probleme für die Anderen zu besorgen .Durch  Arbeit und das Mitmachen, in einem demokratischen Staat, erkämpfen alle Menschen dieser Welt ihre Freiheit ,Gerechtigkeit und sozialen Wohlstand, beim Kampf um die Demokratie,  ein jeder in seinen Land ,alle sollten dabei mitmachen ,ohne Ende und Grenze.  Im Moment , sollte die erste Aktion der demokratischen Ländern ,das ausarbeiten und gültig machen eines einfachen Gesetzes sein, über Auswanderung, Aufendhalt und Verkehr des Ausländerbürgers in seinen Territorium,  das zählen aller Wohnbürger oder welche in jedem Land verkehren und das genaue beachten des Gesetzes überwachen .Länder welche  bei den demokratischen Länder mitmachen wollen  ,müssen zuerst die Demokratie in ihren Lande instalieren. Ohne drastische Massnahmen vorzunehmen, wird das Problem der heimlichen Auswanderungen  in den kommenden Jahren,  zu Besessenheit und Qual der demokratischen Länder und der Unglaube an die Zukunft , für die Bürger der Unterentwickelten Ländern wird immer grösser.  Kardinal  Ruini, politischer Sprecher vom Vatikan ,deklarierte:  " Beim Problem der Auswanderungen sollten sich die Solidarität mit der Erlaubnis verbinden " ( Zeitung La Repubblica 20/05/02) . In Wahrheit :  "Die Gerechtigkeit ist nicht das gut sein “ (Kant)und die Erlaubnis sollte unabhängig über alles stehen. Die Solidarität sollte für alle Bedürftigen sein und nicht nur für die, welche das Gesetz übertreten. Kardinal  Ruini, alle Kardinäle und Bischöfe der Welt,sind mitschuldig durch ihr  Schweigen über die wahre Ursache und Urheber der Armut, Elend und Hoffnungslosigkeit der Auswanderer und derjenigen welche auswandern wollen, ihnen fählt die Solidatität der Christen , ALLE  Kinder Gottes haben ein Recht darauf und zwar auch diese die das Gesetz nicht überschreiten.

    Das Überleben der West-Zivilisation.

   In der ganzen weltlichen Menschengeschichte , gibt es keine Notiz das die Zivilisation von äusseren Kräften besiegt und ausgerottet wurden .Der grösste Feind der Zivilisation ist sein eigener Niedergang und Entartung .Um den Niedergang und seine Entartung unserer Zivilisation zu verhindern, ist es nötig:

 Bewust sein, das die ersten und grössten Schuldigen der Situation der Armut , des Elends und der Unmenschlichkeit von 80% der Bevölkerung, die Politiker der Latain- amerikanischen Länder sind , Gesetzmacher für das Wohl ihrer eigenen Interessen, stiften eine Klasse für sich und von ihnen, ohne einen einzigen Winkel mit dem Volk ihrer Länder zu haben.Die Gesellschaft dieser Länder , Elite wegen ihrer Klasse in der Politik,  bestehen aus 10% der Bevölkerung und leben wie Maharadscha in Indien und der Rest von 90% der Bürger, vegetieren wie die Armen in Bangladesh, ausgestossen vom Verbrauchermarkt innerhalb und ausserhalb der Weltgesellschaft und den menschlichen Bedingungen.

Eine Organisation  demokratischer Nationen zu bilden,  ODN wie vorgeschlagen im Kapitel der Lösung, in diesem Aufruf.

Anerkennung der Notwendigkeit der Einordnung der latain-amerikanischen Länder, im Rahmen der demokratischen Ländern , welches in der Tat der wichtigste Teil ist für das wachsen der Weltwirtschaft , von Interesse Aller, inklusiv, der industrielen Länder.

Die Politiker der latain-amerikanischen Länder zu entmasken, welche sich als  “Fortschrittlich” bezeichnen  ( Arbeitspartei, Sozial-demokratisch,Sozialisten und Komunisten ), welche von den Politikern der demokratischen Ländern empfangen werden ,mit grossen Repräsentanten der Demokratie und dem Fortschritt, in der Tat,  Mystifikatoren, welche die rote Fahne benutzen und das Volksreden ,mit dem einzigen Ziel,  zu erreichen, das sie gewählt werden, um sich selber zu vördern und ihre Gehälter und Vergüterungen zu erhöhen . Niemals und in keinen Moment, nicht einer von ihnen, zeigte ein konkretes Projekt für die Moralisierung der Politiker und  einer ernsten Landwirtschaftsreform. 

(Um den modernen Zeiten sich anzupassen )Versammlungen vorzunehmen ,die 8G (Gruppe der    mehr industriealisierten, Länder) ,um den Marshall –Plan zu ändern, für die demokratischen Länder, welche zur der Organisation ODN gehöhren, mit Erfüllung der Vorderungen dieser Organisation.

Erkennen, das in den letzten 7300 ( siebentausendreihundert) Tagen , mit oder ohne Kredit , mit oder ohne Solidarität , für das Latain -amerikanische Volk, jeder Tag vorher schlimmer war und  die kommenden und späteren Tage besser sein werden..  Die Gewalttätigkeit hat ihre undenkbare Grenze erreicht: in Latain Amerika, werden im Jahre, mehr Leute ermordet, als  Militäre,amerikanische ,französische,englische und italianische Zivile, zusammen in sechs Jahren wärend den 2. Weltkriege.  Die Entartung und das Zurückfallen der Wirtschaft-und Sozial- Politik , wenn verglichen mit den Vortschritt der demokratischen Ländern, war verpfutscht,unmenschlich, monströs und Fatal für alle westliche Zivilisationen.

Eine Kapange fördern der Abschaffung von “ weisser versklavung” in den Latain-amerikanischen Ländern , anders als die schwarze versklavung ,warum? Da bei der “weissen versklavung” der Körper vom Sklave nicht verkäuflich ist und der Sklavenhändler in ihren Länderen, die politische Klasse sind . – Im Mai  2002 wurde von der Regierung  eine Zählung in Brasilien vorgenommen ,sechs Millionen von Individiumen, arbeiten im Wechsel für Essen und ein Dach am Kopf.-

   Vision und Realitäten

   Die deklarationen von Präsident G. W. Bush ( geteilt mit allen seinen Kollegen der demokratischen Ländern) ,am Ende des Jahres 2001,verursachten  verzerrte und unstimmende Visionen  der Problematik der Weltwirtschaft: " Wir werden die Zinsen vermindern damit die Wirtschaftskriese ein Ende hat ", seine Deklaration  am Ende von April 2002, besagte noch viel mehr ,als er darum bat ,die Macht zu vergrössern um den Handel  zu debatieren,” Dies gibt uns flexibilität um  mit den anderen Ländern zu verhandel ,neue Märkte zu öffnen und bessere Verträge für unseren Unternehmern und Arbeitern zu schaffen. ". Der Gedanke vom Präsident  G.W Bush , ist ein oberflächlicher Gedanke , missverständlich und verderblich ,üblich aller Politiker von den Industrie-Ländern .Die Entscheidung des Unternehmers ob er investiert oder nicht , hängt nicht von den Zinsen der Banken ab, welche das Geld leien, sondern an der Perspektieve, offendsichtlich den Markt für seine Produkte zu haben. Im zweiten Fall , wo sind die neuen Märkte die sich öffnen und bessere Verträge haben für unsere Produkte und Arbeiter?, sind diese in Agentinien, Angola, Brasilien und Bangala, Mexiko und Mosambik, Peru und Persien oder die indischen und islamischen Länder ,deren religiösen und politischen Führer ihr Volk fanatisieren mit Mystifikation und Anschauung oder Untoleranz, mit Hass und Terror gegen die westliche Zivilisation? Die Idee dieser Markteröffnung kann man gut vergleichen mit einen Verkäufer von Rollschuhen der Werbung macht  in einen Sanatorium  für Gelämte, oder ein Verkäufer für Brillen mit Grad, für Blinde. 

   Die Landwirtschaftreform.

   Zusammen mit der Moralisation der Politiker, ist die Landw.-Reform  ein Hauptelement der Anpassung der Latain amerikanischen Ländern,  an die demokratischen Ländern . Das fehlen einer wirklichen Landw.-reform ist der Grund der Abwanderungen vom Lande, ohne Ende die Stadtränder der Grossstädte zu bevölkern und sie in ein Land der Armut ,Elend und Verlassener, ohne Gesetze, zu verwandeln, Vorraum der Hölle.Die Politiker setzen bei ihren Wahlkampangen die Landwirtschaftsreform am ersten Platz und am letzten Platz im Nationalen Haushaltsplan .Im Nationalen Haushaltsplan von Brasilien im Jahre 2001 wurde eine Ausgabe von ( in Dollar) 10 (zehn) Milliarden für das Militär ; 7(sieben) Milliarden für das Justiz- Ministerium ; 1,3 (eine Milliarden und dreihundert Millionen ) für den Kongress ( Gehälter und Vergüterungen von 594 Parlamentariere)  und  900 (neunhundert ) Millionen für die Landesreform.  Das Problem der Landesreform ist das sehr oft das Geld verkehrt oder falsch angewendet wird. Der Vatikan im Jahre1997 veröffendlichte die Landkarte deren Anfang die Rechtsmässigkeit  der Besitzung vom Land reklamierte . Bei einer kapitalistischen Gesellschaft nur die Rechtsmässigkeit vom Besitz vom Land zu reklamieren, ist unmöglich, warum reklamieren sie nicht über die Rechtsmässigkeit vom Finanzkapital der Bänke im Vatikan , zum Beispiel?  Nicht einer der Landwirtschaftsreform-Projekte sind als Ernst und wirklich  anzunehmen , wenn dies nicht als Hilfs-mittel  an erster Stelle ausgeführt wird. 

Eine abnormale Gesellschaft 

   In Latain-Amerika ist die Gesellschaft der freien initiative abnormal . Die Macht ,

der Gewinn und soziale Bedingung , liegt daran, einen Platz in der Politik zu finden und nicht durch berufliche Arbeit  und als Unternehmer zu wachsen, darum sind Millionen von Dollar nötig, Ausgaben ,um eine Kandidatur im Parlament zu erreichen. Es gewinnen die jenigen die Wahl, welche bessere  finanziele Wege haben um den Wähler zu überlisten und durch Lebensmittel , Beihilfe und alles mögliche von Versprechungen ,wie sogar einen Arbeitsplatz beim öffendlichen Dienst. Wegen dieser Politik ,nach jeder Wahl erhöht sich die Nummer der Öffendlichen Dienstbeamten, es geht so weit das in Agentinien 85% der Arbeitskräfte, Beamte sind Um diese paradoxe Verwaltungspolitik zu erhalten, muss die Regierung immer mehr Schulden machen mit immer höheren Zinsen ,so das die inneren und äusseren Schulden durch Gahaltzahlung der öffendlichen Dienstangestellten, höher sind, als das Innere Brutoprodukt und die Nationale Haushaltskasse, nie zahlen kann. Dies war das Motiv ,welches Agentinien zum totalen und unrückgänglichmachenden wirtschaftlichen Kolaps brachte , dies wird auch andere Latain-amerikanische Länder zum selben Schicksal führen, mit unrückgänglichmachenden Verlust für die Herrsteller und Arbeiter von Amerika und der Schweiz, Kanada, Frankreich und alle Länder ,Industriealisiert oder nicht.Die westliche Zivilisation wird keine Zukunft haben ohne Wachstum und Progress für alle. Die nationalistische Verführung einiger Politiker, von den industrielen Ländern, kommen mit formelhaften Ideen und unzeitgemäss , nicht realistisch.

Israel und der Terrorismus

   Der Terrorist ist ein fanatischer ,der die Vernunft durch Glauben  austauscht, für Ihn ist sterben, im Namen des Glaubens , die Erreichung des ewigen Friedens für seinen Geiste. Niemand kann einen Terrorist besiegen, er lebt in seinen Tot.  Was ein Gott voller Wut und Hass ausseinander bringt, kann niemand zusammen in Frieden mit den Anderen zu leben bringen.    Israel sollte sofort den palestinischen Staat abgrenzen und Ihre Grenzen unverkehrlich machen , darauf warten das internationale Organe eine entgültige  Lösung finden.

Zu den Lösungen

Im Geiste von Aristóteles wo er sagt: " Keine Anrede ist von Wert , ohne zu sagen wie und wann es gemacht wird.”: Wir stellen unsere prinzipalen Punkte vor, von unseren Projekt, darauf basiert, das alle  mittmachen und mitarbeiten, in einer Gesellschaft, wobei die Demokratie eine Realität ist, um die Freiheit, die Soziale Gerechtigkeit und das Wohlbefinden aller hauptsächlich ist.

Im nationalen Bereich ( von jeden Unterentwickelten Land)

Eine politische Bewegung zu organisieren, basiert, auf die Prinzipien die von unseren Aufruf bekanngegeben wurden. Ihr erstes Objektiv, wäre die Politiker zu moralisieren und die öffendliche Verwaltung umzustruktieren, nach den Muster der demokratischen Ländern wie( Australien, Kanada, USA, Israel, Japan, Länder von nordwesten von Europa und  Euro-Union)  und effektiv für die Landwirtschaftsreform 10% vom Nationalen Haushaltsplan zu reservieren.

Im Internationalen Bereich .

Von den demokratischen Ländern ausgehend, sollte eine internationale Konferenz einberufen werden ,unter den Thema : “ Universiele Prinzipien für Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie ,für die Gesellschaftsregierung von den  dreitausender Jahren .” Der Ziel dieser Konferenz, soll die Gründung der Organisation  Demokratischer Nationen  ODN ,sein ( nach den Model, der Europäischen Union ). Die Kandidaten der Organisationen , sind von den folgenden Ländern die:

Die öffendliche Verwaltung und Politik nach dem Muster der demokratischen Ländern umstrukturieren und nach den Ländern , mit Landwirtschafts-Potenz ,  die 10% vom Nationalen Haushaltsplan , wird effektiv für die Landwirtschaftsreform reserviert.

Die Gehälter und Vergüterungen der öffendlichen Aktivitäten und Politiker passen sich propzional den existierenden Ländern, Veranstalter der Konferenz, an, mit dem Realtionen Gehalt der Angestellten derer Länder . 

Es werden nur diese Öffendliche-Beamten eingestellt ,welche durch eine  Zulassungsprüfung qualifiziert werden. Diese Prüfung ist für alle offen und zugänglich.

Die Ausgaben für die Armee soll keine 0,5% überschreiten ,vom Nationalen Etat .

2- Die zugelassenen Länder mit der Qualität, Kanditat der ODN zu sein ,         bekommen die Zinsen und ihre Schulden an Fons überwiesen für die Entwicklung demokratischer Nationen FDND, verwaltet von der ODN. Die Verwaltung dieser Fons, erhalten speziele Achtung ,welche bei den Investierungen der Landwirtschaftsreform der Kandatierten Ländern gebraucht werden..

3-  Es werden beforzugte Relationen stabilisiert zwischen Länder ,welcheTeilhaber der ODN  und welche Kandidaten sind.

4- Die Kanditatierten Länder welche der ODN angehören, werden automatisch von der OTAN aufgenommen.

5- Ein unveränderlicher Ausschuss der Teilhabenden Länder der ODN und der Kanditatierten Ländern , koodiniert alle Aktivitäten von den Interessen der zwei Gruppen, mit der privaten Beachtsamkeit der Gesetzgebung über Einwanderungen.   

6- Der Karakter einer entgültigen Aufnahme in die ODN,gehört zur der Urteilskraft von den Teilhabern effetiv, zufrieden der vorherigen Anforderungen entsprechend.

7- Die Gouverneure der demokratischen Ländern, unterstützen und helfen nicht den weltlichen Finanzorganisationen, Darlene an Unterentwickelten Ländern zu gestatten, ohne vorher, von diesen Länder ,den Nationalen Haushaltsplan zu analisieren.

8- Philantropen mit moralischen Zielen, die Soziale-Hilfe, Verteidiger der Menschenrechte ONGs, UNESCO und andere, die in ihren Program kein Kompromiss haben zu handeln ,simulierend gegen die Ursache und Ursacher der Probleme welche sie angehen wollen,  werden nicht als Vereine anerkannt.  

9- Die ODN wird ein demokratisches Ehtik-Gericht einrichten  TED – zur verurteilung der Krimis ( im Bereich der Kanditatierten Ländern ) ,wie weltanschauende Falschheit bei der Öffendlichen und politischen Aktivität, wobei ihr Gehalt, 20 mal höher ist, als das minstest Gehalt in Ihren Land .

 

Wir schlossen unseren ersten Teil des Aufrufes mit einen Apell an die Politiker Intellektuellen , Studenten, Unternehmern, Gewerkschaften und Gewerbeämter , Bewegungen des Friedens und der Menschenrechte, Zeitschrieften und Veröfentlichungen, ,Lehrer der Universisäten und alle guten Menschen auf der ganzen Welt, diesen Aufruf zu veröffentlichen und Debaten und Konferenzen über ihren Inhalt beizuführen ,mit der Vorbereitung eine Internationale Konferenz zu berufen, deren Tehma :” Weltliche Prinzipien und Begriffe über Gerechtigkeit ,Freiheit und Demokratie ,um die Gesellschaft vom Jahre 3000 zu regieren”. Diese Konferenz hat an erster Stelle das Ziel,  die Organisation Demokratischer Nationen -ODN- zugründen, wie forgesehen : im zweiten Teil vom Aufruf der Kapitel, die Lösung.

Lesen Sie unseren Aufruf im Site justiceanddemocracy.com  und machen Sie mit beim Debatten-Forum.

Senden Sie uns ihre Kritik und Einfälle.

 

Aufruf: Das Weltschickal

Die Gruppe der Akademie “ Philosophie vom Jahre 2000” aus Belo Horizonte-Brasilien-

(Anhang)

 

In Agentinien

Der Ex- President der Republik , der Gerechte Carlos Menen,  an Waffenhandel beschuldigt, wurde eingesperrt. In 10 Jahren langer  Regierung, mit dem meisten Wahl-Empörungen- Populismus und  Mandate,  ein Land ,welches schon den  höchsen Lebensstand der Welt hatte, mit 85% der Bevölkerung an öffentliche Dienste beteiligt , darum heute ein Land der Armut und Elend ,ohne Zukunft und ohne Hoffnung ist.

 

In Brasilien

Die Zeitschrift  VEJA schrieb am 16/02/2000, Seite 38:’... die Diskution über den Gesetzt- Vorschlag, vom Abgeordneten Temer, welches das Recht der Politiker vorsieht ,das 1168 (tausendeinhundertachtundsechsig) Verwandte  für den Kongress ,28000 (achtundzwanzigtausend) als Richter, 2000 (zweitausend) in jeder Staats –Kammer als Abgeordnete , 128000 (hundertachtundzwanzigtausend) Bürgermeister und Stadträte eingestellt werden können, wurde vertagt, da wenn bewilligt, die Freiheit der Politiker eingeschrenkt sei ,um soviele Verwandte einzustellen wie sie wollen.”

Es könnte als unmöglich angesehen werden, aber sogar in den Kleinstädten am Lande, darf jeder Stadtrat  10 (zehn)Berater benennen.

Der President vom Senat, verläst seinen Arbeitsplatz, damit er nicht verurteilt wird vom Gericht ,wegen parlamentarischen Haltungsvergehen, zwei Wochen später, verzichtet sein Vertreter seinen Platz einzunehmen,weil er beschuldet wurde ,Geld umgeleitet zu haben ,auf sein Privatkonto, welches für die Landwirtschaftsreform bestimmt war, drei Monate später wurde er eingesperrt. Es ist Pflicht aufzuklären das die Politiker nur dann vor dem Gericht kommen,  wenn sie das Ansehen verlieren und eine andere Macht-Gruppe Gerechtigkeit gültig macht

 

In Peru

Der gewählte President der Republik ( eine Person welche prahlt, das er arm auf die Welt kam und schon Hunger gelitten hätte) nach drei Regierungs-Monaten, Konfrontiert wird durch grosse Proteste der Bevölkerung, deklariert: “ Gebe 20% von meinen Gehalt für ein Helferverband für arme Kinder, damit sie lernen können und auch eines Tages President von der Republik werden .”

In Mexiko, Kolumbien, wie in allen latain-amerikanischen Ländern, ist die Koruption , der Grösstenwarnsinn und der Beeinfluss vom Schwarzhandel , Brauch und ein normales ehrhaftes Verhalten bei der Politik und Staats-Verwaltung dieser Länder-.

  

  

  

   ------------------------------------------------------------- 

 

  

  

   Belo Horizonte den  25/12/2001 

Sckincksal der Welt.  

Die Gruppe  der Akademie “Philosophie vom Jahre 2000” aus Belo Horizonte, Brasilien ,wurde ( in allen Sprachen übersetzt  und wurde  an alle Gouverneure, Abgeordnete, Studenten, Intelektuele, Kunst- und Kulturelle-Persönlichkeiten, Politiker, Religiöse und Unternehmer der Welt), gesendet.

 

 

Es gibt einen neuen Faktor in der Welt , dieser Aufruf , ist über das Schicksal der  Welt.

 

Einleitung

 

Die Welt ist ein “globales Nest” und die östliche Zivilisation unser Leiter.

Latain –Amerika, Land welches für alle Völker der Welt schon das Ziel war,Arbeit für die politische Klasse, heute ein Land der Armut, Elend und Unmenschlichkleit , Leiden und Entsetzen, Vorraum der Hölle.

Die Ost-Zivilisation hat von Latain-Amerika   ein1/3  Gebiet, Bevölkerung und natürliche Ressourcen.  Die Wiederherstellung der Weltwirtschaft fängt am selben Tage an , an den Latain-Amerika, den Rahmen der demokratischen Länder übernimmt und kein Tag vorher.

Unser Aufruf , zum ersten Male in einen Jahrhundert, beschreibt die furchtbare Wahrheit der Politik und zur selben Zeit zeigen wir, wie man die Probleme angeht und resolviert.

Lade uns zur einer Debate ein über: “ Universiele Konzeptionen und Prinzipien von Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie , für die Regierung der Gesellschaft vom dritten Jahrtausend “ und: " soll die politische Klasse von den Latain –amerikanischen Ländern verurteilt werden von einen internationalen Gericht, wegen Verursachung von Völkermord-Verbrechen ( ohne Gewaltstätigkeit ) , welche sie gegen ihr Volk ausüben  und  ausgeübt haben?”   

Helft uns diesen Aufruf zu verbreiten und zu veröffentlichen, in der ersten Seite vom Internet (ISP) Provedor ,diese Anzeige:

 

DIE WELT IST EIN GLOBALES NEST UND DIE  ÖSTLICHE ZIVILISATION  IST IHR  LEITER, lese der Aufruf ,das Schicksal der Welt im Site

 

 

  Adressen

 

An Papst Johann Paul II.

Zu seiner Deklaration: “ Es gibt kein Friede auf der Welt ohne Gerechtigkeit”, sollte mit der Beachtung fervollständigt werden, es gibt keine Gerechtigkeit ohne Demokratie und keine Demokratie ohne das Völker sich vom  Unnotwendigkeitsstandt  befreien oder befreit werden . Demokratischische Länder, sind keine armen Länder und  arme Länder, sind keine demokratischen Länder.

 

An die Governeure, Politiker und der Bewegung “  Global”.

Durch  einen natürlichen Entwicklungsprozess von Produktions - und Kommunikationsmöglichkeiten, wird die Welt zu einen globalen Dorf und ihre Wirtschaft , globalisiert. Gegen die Globalisierung zu sein , ist als wenn ein Hund den Vollmond anbellt ,damit der Mond verschwindet  Die Globalisierung ist gut für die Glabalisierenden und schlecht für die Globalisierten . Ein Globalisierender oder ein Globalisierter zu sein ,liegt nicht an Gutmütigkeit oder Grossmutig mit einen oder dem Anderen zu sein, sondern an die Wahl der politischen Klasse ,in jeden Lande.

 

Die weltliche Gesellschaftsmeinung.

Die reichen Länder ,  den Kapitalismus  oder auch die Globalisierung und die Amerikaner zu beschuligen, das es Arme oder arme Länder gibt, ist ein grosser Fehler. Die Wahrheit ist,  reiche Länder,  Globalisierung und Niemand, dürfen oder dürften die Armen und die armen Länder, vom Progress , Wohltätigkeiten, gewonnene Technologie der modernen Gesellschaft, ausschliessen. Die politische Klasse in ihren Ländern, ohne Gewissensbisse, ohne Mitleid und ohne Ende, haben sie  schon ausgeschlossen , entgültig und ohne menschlichen Notwendigkeiten.

 

Der Verteidigungsverein für Menschenrechte mit seinen vielen Bewegungen und Verteidigungsvereine für die Umwelt.

Durch  unheilende Aktionen, der politischen Klasse, wurden 3/5 der Weltbevölkerung von der Gesellschaft ausgestossen und ausgeschlossen. Die Rechte von denen sie schon ausgeschlossen wurden und sie aufzurufen um die anderen der Welt zu verteidigen, ist Heuchelei und eine Mystifizierung.

 

Die Personalitäten der Kunst und der Kultur und alle Kampagnen- Veranstalter, für Friede, Solidarität und Schuldenverzeier der armen Länder. So lange sie sich nicht deutlich ausdrücken wer  Schuld hat und wer die Schuldigen sind,deren Schlechtigkeit sie entgegenzukämpfen sagen, werden zu “Kumpliezen”der Unmenschlichkeit der Bevölkerung der unterentwickelten Ländern, ohne Sie,  dauerte die Tyrannisierung, Oligarchie der Politiker, welche die Latain- Amerikanischen Bevölkerung massakrieren , nicht sechs Monate.

 

An alle guten Menschen dieser Welt.

Jedes Jahr , Anlass, Karfreitag, am 23. Dezember vor Heiligabend, in den Kirchen und religiösen Tempeln, sollte man Advent feiern , mit der Bitte von himmlischer Beschützung für vierhundertfünfzig Millionen Latain-Amerikanern (90%der Bevölkerung) welche im Notstand leben, zur selben Zeit die politischen Bewegungen und Menschenrechtsvereine sollten Botschaften absenden und friedliche Bewegungen vor den Latain – Amerikanischen Botschaften aller Welt, organisieren , in Protest gegen die politische Klasse ,welche schuldig  an der Armut sind, Elend und Unmenschlichkeit ihrer Bevölkerung. – Wir hätten gerne Ihre Meinung, was diese initiative betrift, kennengelernt- --

 

Zweck

Der Zweck von unseren Aufruf ist:

1. Zu zeigen, dass die Haubtschuld an  Armut, Elend und Unmenschlichkeit von 3/5 der Weltbevölkerung, die politische Klasse trägt, in deren Ländern.

2. Das die öffendliche Welt-Meinung Bewust wird ,das Latain-Amerika 1/3 vom Gebiet, Bevölkerung und  natürliche Ressoureen , der östlichen Zivilisation enthält.Ohne ihre Eingliederung im zusammenhang mit den demokratischen Ländern, wird die Wirtschaftskriese und die heimlichen Auswanderungen, ein Drama für ALLE werden.

3  Im nationalen Bereich ,eine Debate promovieren,über das Thema:

“Universiele Begriffe, über Freiheit,Gerechtigkeit und Demokratie ,wie die Gesellschaft im dritte Jahrtausend  regiert werden soll” , Von diesen Begriff aus, den Verband von Nationaler Demokratie zu gründen. –VND-.

Voraussetzung und Synthese

Der  Mensch ist ein metaphysisches rationelles Wesen , die Kreativität ist die wesentliche Bedingung für seine Überlebung und seine Freiheit die wesendliche Bedingung für seine Kreativität.

 Dieser Aufruf wird ein Markmal der Weltgeschichte sein. Das Markmal was den Schluss der mystifizierung vom Kapital und  arbeitsgegnerisch ,wie sogar feindlich sein ,damit der Anfang zu einen neuen Bewustseins aufkommt, wobei das

Kapital und die Arbeit intrigiert;  Erfolgsrealisationen , Wohlergehen

Gesellschaftsrechte und ein Zufriedenszustandt aller erreeichen. 

Zum ersten mal in unserer Geschichte, wird darauf hingewiesen das:

Der grösste Feind der Unterentwickelten Länder und  Völker,  die Politiker  dieser Länder sind ,zusammengersetzt von korupten und mafiosen Parteien, eine Linke Kraft welche die Demokratie mystifiziert, wobei durch Lügen, die Arbeit ,der Kampf und das Aufopfern der Völker,  leer und unbräuchlich gemacht werden.

Die UNO erklärte öffendlich, das Latain- Amerika Gewinner sind ,bei der schlechtesten Einkommensverteilungen von der Welt, eine Perversität, welche sich als grotesk zeigt, dies, als Schlechtigkeit bekanntzugeben, welches von der politischen Klasse festgelegt wurde in diesen Ländern.

In den latain-amerikanischen Ländern, regieren die Politiker für ihr eigenes Wohlergehen, setzen sich ,als extra Klasse für sich selber ein ,ohne jeglichen Winkel von Interesse für ihre Länder oder Völker. Setzen ihre eigenen Gehälter fest, welche 200 mal grösser sind als das Gehalt  von einen normalen Angestellten,das soll heissen: das in vier Jahren  Mandat ,sie das selbe bekommen, was 80% der Bevölkerung in 1000 Jahren Arbeit verdienen. Damit man eine genaue Idee von diesen Unmöglichen bekommt ,wäre es so änlich, als wenn ein Abgeordneter von den USA oder EURU 400.000 Dollar im Monat bekäme.

 

Jeder Politiker hat das Recht weitere 100 Leute seines Vertrauens anzustellen bei Arbeitsposten von Ihn selber erfunden und unwichtig sind.

 

Die Abgeordneten lassen das Analisieren und das Gesetztbestimmen wärend der normalen Arbeits-Periode eines Abgeordneten, in den Schul- Ferien sein, und bekommen dafür das doppelte.

 

Die 10% vom Stadts-Haushalsplan , werden für die Stadtverordneten reserviert, Für ihre Gehählter und Vergüterungen.

 

Die Konstituition schreibt vor, das nur die Abgeordneten eine Volksabstimmung unterschreiben oder einberufen können , Gesetze, zu ihren eigenen vorzügen abzustimmen.  .

 

Die Koruption und die Vetternwirtschaft sind Brauch beim Gouvernador, Kongress, Gericht und der generellen Öffentlichen-Verwaltungen..   

 

Die Verwaltungen (Exekutive, Legislative, und Justizgewalt) sind speziel im Interesse der Politiker angepasst, so : das niemand und nie im Landesinteresse   regieren , legislativieren und urteilen darf.

 

Die beste Kapitalanlage, ist die Politik und nicht  die Profission oder bei ein Unternehmen anzulegen, darum gibt es vor einer Wahl regelrechte Auszüge von Itelektuelen, Liberale -Profissionale, Unternehmer und Abenteurer aller Art ,welche in die Politik investieren mit etwa 2 Millionen Dollar um als Kanditat  irgend einen Platz bei der Wahl zu bekommen, der Rückgewinn ist garatiert und in Überfluss ,für Ihn und seinen Freunden und Verwandten. Eine Caste von Bevorzugte, 10% von Bürgern die wie Reiche in der Schweiz leben, wärend 90% der Bevölkerung wie Arme in Bangladesh leben.

 

Die Abgeordneten bereiten und berechtigen Gesetze, wobei Sie jährlich, ein Betrag von fünfhunderttausend Dollar bekommen, welche für wohltätige Aktivitäten gebraucht werden, jeder Abgeordneter organisiert SEIN Philanthropischer-Verbandt und Öffendliches Geld wird in Wirklichkeit für die Wahlkampange benutzt, ein dauernder motivierender Verbandt,welcher am Wahltag aufhört- und anfängt . 

  

Die Politiker weben ein Spinnetz von Interessen und Begünstigungen, wobei sie sich in Listigkeit und Ehrlosikeit verwickeln, der Wunsch und das Bewustsein des  Volkes wird vom Politiker, Klient oder von einen Gouvernamentalen –Organ, Lieferanten  beurteilt, eine Sache von Leben oder Sterben vom Zivilist der Staatsbürger. Um Vergeltungen ,Verfolgungen und sogar Lebensgefahr gegen unserer Gruppe zu vermeiden, sind wir gezwungen Anonym zu bleiben. 

 

Um ihren Wahlkunden eine Arbeitsstelle zu verschaffen, erhöhen die Politiker ohne Ende die Nummern von den Öffendlichen Angestellten und unterstützen riesige Unternehmer -Bauwerke welche kurz vor der Wahl eröfnet werden und treten als Grosse Verwiklicher auf.

Damit diese Politik weiterhin ernährt werden kann ,werden neue Kredite vom Internationalen Öffendlichen Kapital bezogen, wissend das  sie das Unternehmer-Geld niemals zurückbekommen, werden absurde Zinsen vorgeschrieben ,das die Externen Schulden grösser sind ,als das Interne Bruto- Produkt und die Ausgaben der Bezahlungen von Öffendlichen Angestellten und die Zinsen der Externen Schulden, höher sind, als der Nationale-Haushalsplan zuläst.

 

Die Politiker in den Unterentwickelten Ländern, arbeiten zusammen mit den Anachisten,  Neokomonisten, Antiglobale und eine ganze Menge von Naiven und Unvorbereiteten welche den Segen der Bischöfe erhalten, beschulden den Kapitalismus, die Globalisation und die Amerikaner für alles Schlechte der Armut und  der Armen aller Länder. 

In Wahrheit, die Reichen Länder, die Globalisation und Niemand darf oder dürfte die Armen und die Armut aller armen Länder von den Vorteilen der Entwicklung und die gewonnene Technologie von der modernen Gemeinde ausschliessen, die politische Klasse ihrer Länder ohne Schuld, ohne Mitleid und ohne Ende entzieht Ihnen definitiv  menschliche Konditionen .

Wenn alle Industrierten Länder, Kredite (ohne Zinsen Zahlung )den Länder welche Kredite brauchen, zu leien ,befreien Sie von den Schulden und liefern gratis Lebensmittel in jeglicher Menge, würden die Politiker der armen Länder Steuern über die Lebensmittel vorschreiben um Ihre Wahlkampange zu finazieren unendlich ihre Gehälter und Vorzüge erhöhen und nichts würde sich ändern an der Kondition der armen Länder, das Elend und das unmenschliche Leben Ihrer Völker.

 

Der Kapitalismus ist ein ungerechtes System, pervers und hart, aber wer ein krankes und an einigen Stellen komplettes entartetes Herz hat, darf nicht daran denken den Kapitalismus in den Apfall zu schmeissen,bevor er, dieses Herz nicht durch  ein besseres gewechselt hat.        

 

Die Politiker in den Unterentwickelten Ländern sind die Massaker ihrer Völker, die Antiglobalen wie der  Bono kräht ,mit seinen Beispiel er der wichtigste “Mittmacher”  Sein guter Glaube sollte kritisiert werden, mit der Einsicht das er NIE ein konkretes Projekt für die Lösung der Probleme zeigte, wobei er sagt, das dies seine Sorge sei.

     

Das Wachsen der  gesellschaftlichen und wirtschafftlichen Kriese der Latain Amerikanischen Ländern wird sich verfestigen und unrückgänglich sein. Die  Investierenden Ausländer, welche ihr Kapital in diesen Ländern anlegten, waren voreilig und unvorsichtig, vergassen das die reale Politik gilt  und nicht die Anreden der Politiker von einen Land , wo Sie ihr eigenes Schicksal vorschreiben.

 

Die Latain Amerikanischen Länder haben ALLES um zum grossen Ziel zurückzugehen damit die Personen der Welt leben und investieren. Unser Aufruf sagt wie und wann.

 

  Es ist schlimm , verderblich und betrügerisch vom President der UNO, Kofi Annan, als er sagte: “ Wir haben einen grossen Vortschritt  gemacht, es wurden mehr als eine Billionen von Personen mit Lebensmittel versorgt, Millionen alphabetisiert”. Der Vortschritt oder Rückschritt von einen Lande oder von einer Gesellschaft kann man nicht mit der Basis messen, wieviele mit Lebensmitteln ,wärend einigen Monaten versorgt wurden und wieviele Analphabeten ihren Namen zuschreiben gelernt haben, es sollten die Zahlen der jeniger gemessen werden, die am Verbraucher-Markt an Güter und Wohltätigkeiten zur Gesellschaft  zählen ,vorher und  beim Moment der Bewertung. Mit diesen Masstäben ist es ganz klar, das der Rückschritt der Gesellschaft und der Wirtschaft für die  Mehrheit der Menschen, geometrisch ist.

 

Am jeden Jahresende Allan Grispin, zusammen mit allen Wirtschafftswissendschafftler und Gouverneurchefe, sehen die Verbesserung der Welt-Wirtschafft im zweiten Semester vom  Jahre , diese Vorraussage hat das selbe Fundament wie die Horoskope , Nummerologie und die Kartenkunde . Die Verbesserung der Welt-Wirtschafft fängt an den selben Tag an ,wenn die Latain Amerikanischen Länder eintreten im zusammenhang der demokratischen Ländern und nicht ein Tag eher.  

 

Es liegt in der Hand ,der Gouverneuren der demokratischen Ländern , das Schicksal der Welt zu  ändern , durch die neuauslegung des Maschall Plans ,nach dem er der modernen Zeit angepasst wurde, von den Ländern, die beim Plan mitmachen wollen,  die Prenziepen wie sie in diesem Aufruf festgelegt wurden , zu  adoptieren.

 

Die Mittmacher der Antiglobalisierungsdemonstrationen representieren den holligan Geist in der Politik, sie sollten entmasket und bekämmpft werden, ohne Gewalt, auf der Aufklärungsebene ihrer Lehren Ideen, Prinzipien, Programme und alternative Angebote an unsere Gesellschafft und an die Demokratie. Die Demokratie muss unnachgibig sein  bei der Verteidigung der Freiheit: man muss den Mut haben Grenzen zu schaffen , wenn die Exitent im Spiel steht. 

 

Die agentinischen , brasilianischen, Kolumbianischen , Peruanischen , Venezuelalischen und alle politiker in latain amerikanischen Ländern , ohne Ausnahme, haben viel mehr “ Verdient “ als Svobodan Milosevich, um bei einen internationalen Gericht verurteilt zu werden wegen Verbrechen falscher Idologie und weisser Menschenmorde ( demokratisch ausgeübt) gegen ganze Völker. Die “Progressisten” der unterentwickelten Länder sind in der ersten Reihe vom  Populismus und mistifikationen der Demokratie , ohne sich bereden zu lassen, wie alle Anderen, wie das ausführen ihrer politischen .Proffission .

 

Bis 1960 war Latain-Amerika das Ziel aller Völker der Welt, heute ist ihr Wirtschafts- und Sozial -Kontext zusammengefast in einen Satz, geäussert bei einer Konferenz der ONGs: “ Kinder in armen Ländern ,welche an  schwere Krankheiten leiden, wie akute Durchfälle, sollten nicht gerettet werden, um sie vor ein Leben durch Leiden und Entbehrungen zu bewaren.” Was für ein Wert hat es für diese Wesen, die Menschenrechte zu verteidigen und gegen die Prostituition und Sklawenarbeit der Kinder zu kämpfen, wenn diese Abweichung der einzige Ausweg ist, um zu überleben. 

 

Im Jahre 1948 , veröfentlichte UNO, die Karte  der Menschenrechte, alle wissen von dieser Karte, einige haben sie sogar gelesen, niemand nimmt sie Ernst. Es ist an der Zeit , das man von den Angestellten der UNO und den Verein für Menschenrechte , verlangt , das sie von ihren bequemen Sesseln aufstehen und durch die Welt reisen ,um zu sehen, wer die grossen Verbrechen gegen die Karte der Menschenrechte begeht,   nämlich die Governeure und die politische Klasse in den Unterentwickelten Ländern.

 

Durch den zerstörenden Aktionen der Politiker ,90% der Latain Amerikanischen Völker, leben im Notzustand ohne Chanze sich dieser sklaverei durch eigene Kraft zu befreien.  Die guten Menschen sollten sich zusammen tun um friedlich zu demonstrieren gegen die Schuligen ( die politische Klasse ) welche die Armut  ermöglicht, Notzustand und Unmenschlichkeit fördert, so wie ihr Volk lebt.

 

Wenn die Governeure und die Politiker der demokratischen Länder,  Besuch von den Pseudodemokratischen Regenten der Unterentwickelten Länder bekommen ,(besonders wenn diese als Sozialdemokraten getarnt sind), legen sie lange und dicke rote Tepiche aus ,um sie zu begrüssen und hören von ihren Besucher  lange Predigen über den Geiste der Demokratie verliebt an , alles mit der Erwartung , Bestellungen ihrer industriellen Prudukte zu bekommen und Arbeit für ihre Angestellten und Unternehmer. Eine grosse Illusion , banal und kindisch:

Die Bevölkerung der Unterentwickelten Länder wurden auf total Bettelarme reduziert ,diese Bettelarme brauchen nichts um wie solche zu leben, sie können nichts kaufen und wenn sie kaufen werden sie nie zahlen.

 

NB No unser Aufruf, Brasilien wird als Beispiel vorgesehen  weil Brasilien eine entscheidene Potenz  in der Politik und   der örtlichen Wirtschafft ist.

Es ist Pflicht zu klären ,das in den anderen Latain Amerikanischen Ländern die politische Realität, Wirtschafftliche und Gesellschafftliche , noch notdürftiger, unmöglicher und veralterter ist. 

Aufruf: Das Weltschicksal ( Zusammenfassung)

 

 

Das Weltschicksal hängt von den Gouverneuren und der Gesellschafftsmeinung der Demokratischen Ländern ab, (Kanada, USA, Israel, Japan, die nordwestlichen Ländern von Europa und  Euro Union), ob, akzeptiert oder nicht als Wahrheit das die Unterentwickelten Ländern Pseudodemokratisch sind, Im spezielen Fall Latain Amerika und sich unterordnen oder nicht im Iteresse der Weltwirtschafft und im Interesse der Menschheit , als direkte Interesse vom Finaz-kapital ihrer Länder sind.

 

Demokratie ist eine Volksregierung in einer Gesellschaft freier Menschen mit der Vorraussetzung das die erste Freiheit ,Befreihung der Notdürfte ist, in den Unterentwickelten Ländern , wo 80% der Bevölkerung sklavisiert ist durch Notdürfe , ist es leicht für Demagogen , Grösstenwarnsinnige und Betrüger , die Wünsche zu bezwingen und das Bewustsein der Wähler mit einem Sack mit Lebensmittel, ein Sack mit Zement, ein Gebiss, eine Brille, Versprechen einer Arbeitsstelle oder ein Hemd mit den lächelnden Kanditaten in Farbe, zu überzeugen.    Die Demokratie , in diesen Fall , ist eben ein Slogen von ein Werbefachmann und als hilfe für die Demadogen , Abenteurer und Mystifikatoren gebraucht. In den latain - amerikanischen Ländern, ist die Demokratie eine Sage. Nicht ein demokratisches Land ist arm, nicht ein armes Land ist ein demokratisches Land.

 

Das Fallen der Mauer von Berlin und die politische Realität von Kuba und Nord Koreia , zeigten eindeutlich und entgültig das die Soziale-Gesellschaft zum Gegensatz der Menschen-Natur liegt.  Die Idee  von Lening: "Der Sozialismus ist von der Masse gelebte Kreativität”, hat nichts mit der Wahrheit zu tun. Wenn der Mensch behindert ist in der Freiheit des Aussuchens und des Erfindens , nicht eine Kreativität überlebt es, die Gleichgültigkeit und der Stumpfsinn beherrscht ein Objekt –Mensch und nicht ein Handwerkerbursche seiner Geschichte ist.  Also trotz ihrer perversität und ungerechtigkeit “ ist die demokratische Gesellschaft der freien Initiative und die Demokratie, sind das schlechteste System und Regierung ...,nach allen Anderen” Portanto, apesar de suas perversões e injustiças, "a sociedade democrática  da livre iniciativa e a democracia, são o pior sistema e governo...depois de todos os outros".Darum muss sie mit Genauigkeit, Strenge und Entschiedenheit die Ataken der Feinde, Terroristen, Linke, Anachisten und Deserteure wie solche vom Seattle, Davos und Genf.    Die Demokratie ist eine Volksregierung, welche von freigewählten Stellvertretern ausgeübt wird.  Die welche mit Gewaltsmittel  demonstratieren  auf der Strasse, eine Demonstration der Gewalt und ein Aufstand gegen die Demokratie. Die “Progressisten” von Europa, der letzten Zeit , es sieht so aus das Sie der Versuchung nicht widerstehen können des Populismus, Demokratie-Krebs: die europäischen Wähler sollten Sie dafür bestrafen.

 

Das Problem der Landwirtschaftsreform , ist ein entscheidener Punkt der Unterentwickelten Ländern.  Das Fehlen einer wahren Landwirtschaftsreform ist der Grund von wahren ,ohne Ende, Landesauswanderungen welche 40% der Bevölkerung sich an den Grossstadtsrändern niederlassen. Vom organisierten Kriemi regiert, Land ohne Gesetze und Menschlichkeit, Vorraum der Hölle.

Das Problem der Landwirtschaftsreform wird verdreht und mystifiziert von den Regierenden , Politiker und religiösen Persönlichkeiten.  Der päpstliche Ratschlag vom Vatikan Gerechtigkeit und Friede , nach seinen Dokument : “ Für ein besseres aufteilen des Lande “. Veröffentlicht am 23 . November von 1997,  anfangend  die Herkunft und die Rechtsmässikgeit vom Eigentum vom Erdbesitz zu bezweifeln , das heisst ,mit einer wahren Deklaration vom Bürgerkrieg .

 

Die Gouverneure machen eine Vorstellung beim Kongress (Brasilien 2001), und der Kongress bewilligt den Nationalen Haushaltsplan die vorgesehenden Ausgaben ,wobei eine Ausgabe  ( in Dollar) von : zehn Billionen , zur Unterhaltung der Armee;  sieben Billionen für das Gerichtsministerium ; eine Billionen und vierhundert Millionen für die Ausgaben vom Kongress ( Gehählter Zahlung und Vergüterungen von 594 Abgeordneten ) und ....achthundert Millionen für die Landwirtschaftsreform.

 

Der Kongress legte ein Gesetz fest ,das nur ungiebiges Land für die Landeswirtschaftsreform benutzt werden darf, oder das heisst Land welches nicht  nützlich für Pflanzen ist,oder Tausend von Km vom Kaufcentrum entfernt liegt

 

Der Höhepunkt von der Mystifizierung der Landwirtschaftsreform ist , wenn die Gouverneure Eigentumstitel verteilen von kleinen Erdplätzen, eine Hacke und ein Säckchen mit Samen, an die  Arbeiter ,welche  Landwirtschaftseigentümer Invarsionen vorgenommen haben.  Nach dem Sie den Eigentumstitel erhalten haben, werden die Arbeiter sich selber überlassen , ohne mechanische Hilfe für die Ernte und mehr als tausend Kilometer vom bevölkerten Centrum entfernt, gibt es für den Arbeiter keinen anderen Ausweg als seine Erde zu verkaufen an den Ersten Grossgrundbesitzer der sich representiertn und rennt los zur Invarsion anderer Erde.  Ein Zirkel von steriler, monströser  Gewalt, wobei die Qual der Arbeiter als Ausrede gilt, für eine Ansprache von Demagogen und Grösstenwarnsinnige, die auf der suche nach Wahlstimmen, Beifall oder als Seligmacher sind. 

 

Es gibt keinen Audweg für die Landwirtschaftsreform mit Gerechtigkeit und in Friede vorzugehen , es sei denn auf den angwiesenden Kapitel zu achten: Die Lösungen von unseren Aufruf, als vorrangig für die Reform 10% vom Nationen Haushaltsplan zu reservieren .   

- Im Jahre  2001, in Brasilien ,einige wenige Familien, stellten 100 Millionen von Tonen Getreide und ölhaltiges her, davon wurden 95%  exportiert, mit grossen Gewinn für die Grosslandwirtschaftlern.  Im Land und beim Volk hat sich nichts geändert , die Armen werden immer ärmer und hunderte von Tausenden lebenden Wesen ,nicht mehr menschlich , streiten zusammen mit den Hunden und Geiern über die Reste von den Abfallplätzen.....  

   

Zu den Lösungen

Im Geiste von Aristóteles wo er sagt: " Keine Anrede ist von Wert , ohne zu sagen wie und wann es gemacht wird.”: Wir stellen unsere prinzipalen Punkte vor, von unseren Projekt, darauf basiert, das alle  mittmachen und mitarbeiten, in einer Gesellschaft, wobei die Demokratie eine Realität ist, um die Freiheit, die Soziale Gerechtigkeit und das Wohlbefinden aller hauptsächlich ist.

 

Im nationalen Bereich ( von jeden Unterentwickelten Land)

Eine politische Bewegung zu organisieren, basiert, auf die Prinzipien die von unseren Aufruf bekanngegeben wurden. Ihr erstes Objektiv, wäre die Politiker zu moralisieren und die öffendliche Verwaltung umzustruktieren, nach den Muster der demokratischen Ländern wie( Australien, Kanada, USA, Israel, Japan, Länder von nordwesten von Europa und  Euro-Union)  und effektiv für die Landwirtschaftsreform 10% vom Nationalen Haushaltsplan zu reservieren.

  

Im Internationalen Bereich .

Von den demokratischen Ländern ausgehend, sollte eine internationale Konferenz einberufen werden ,unter den Thema : “ Universiele Prinzipien für Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie ,für die Gesellschaftsregierung von den  dreitausender Jahren .” Der Ziel dieser Konferenz, soll die Gründung der Organisation  Demokratischer Nationen  ODN ,sein ( nach den Model, der Europäischen Union ). Die Kandidaten der Organisationen , sind von den folgenden Ländern die:

Die öffendliche Verwaltung und Politik nach dem Muster der demokratischen Ländern umstrukturieren und nach den Ländern , mit Landwirtschafts-Potenz ,  die 10% vom Nationalen Haushaltsplan , wird effektiv für die Landwirtschaftsreform reserviert.

Die Gehälter und Vergüterungen der öffendlichen Aktivitäten und Politiker passen sich propzional den existierenden Ländern, Veranstalter der Konferenz, an, mit dem Realtionen Gehalt der Angestellten derer Länder . 

Es werden nur diese Öffendliche-Beamten eingestellt ,welche durch eine  Zulassungsprüfung qualifiziert werden. Diese Prüfung ist für alle offen und zugänglich.

Die Ausgaben für die Armee soll keine 0,5% überschreiten ,vom Nationalen Etat .

2- Die zugelassenen Länder mit der Qualität, Kanditat der ODN zu sein ,         bekommen die Zinsen und ihre Schulden an Fons überwiesen für die Entwicklung demokratischer Nationen FDND, verwaltet von der ODN. Die Verwaltung dieser Fons, erhalten speziele Achtung ,welche bei den Investierungen der Landwirtschaftsreform der Kandatierten Ländern gebraucht werden..

3-  Es werden beforzugte Relationen stabilisiert zwischen Länder ,welcheTeilhaber der ODN  und welche Kandidaten sind.

4- Die Kanditatierten Länder welche der ODN angehören, werden automatisch von der OTAN aufgenommen.

5- Ein unveränderlicher Ausschuss der Teilhabenden Länder der ODN und der Kanditatierten Ländern , koodiniert alle Aktivitäten von den Interessen der zwei Gruppen, mit der privaten Beachtsamkeit der Gesetzgebung über Einwanderungen.   

6- Der Karakter einer entgültigen Aufnahme in die ODN,gehört zur der Urteilskraft von den Teilhabern effetiv, zufrieden der vorherigen Anforderungen entsprechend.

7- Die Gouverneure der demokratischen Ländern, unterstützen und helfen nicht den weltlichen Finanzorganisationen, Darlene an Unterentwickelten Ländern zu gestatten, ohne vorher, von diesen Länder ,den Nationalen Haushaltsplan zu analisieren.

8- Philantropen mit moralischen Zielen, die Soziale-Hilfe, Verteidiger der Menschenrechte ONGs, UNESCO und andere, die in ihren Program kein Kompromiss haben zu handeln ,simulierend gegen die Ursache und Ursacher der Probleme welche sie angehen wollen,  werden nicht als Vereine anerkannt.  

9- Die ODN wird ein demokratisches Ehtik-Gericht einrichten  TED – zur verurteilung der Krimis ( im Bereich der Kanditatierten Ländern ) ,wie weltanschauende Falschheit bei der Öffendlichen und politischen Aktivität, wobei ihr Gehalt, 20 mal höher ist, als das minstest Gehalt in Ihren Land .

 

Ergebnis.

Der politische groteske Rahmen, ehrlos, gottlos und unmenschlich welches die Politiker in Latain Amerika einpflanzten in den letzten 40 Jahren , hielt nicht einmal sechs Monate ohne das Schweigen Nachlässigkeit der politischen und religiösen Persönlichkeiten der Ost – Zivilisatzion. Papst Johann der II. sagte: “ Es gibt kein Friede ohne Gerechtigkeit". Es reichte ein Wort von Beschwerde und Verurteilung von Ihn, über den Ursprung und Ursprünger der Ungerechtigkeit, um den Weg der Gerechtigkeit zu öffnen und somit der Menschheit Frieden einzuräumen.  Beim "Cumbre das Américas", in Quebec (April 2001), der erste Minister von Kanada  Jean Cretien deklarierte: "Hier sind  34 demokratische Länder welche die Kompromisse klar und eindeutig unterschreiben, mit  demokratischer Unterstützung und Verteidigung von Menschenrechte... mit Ausnahme von Kuba , sind alle anderen 34 Länder von Amerika Demokratisch". Das Auslassen von Kuba als ein demokratisches Land , ist richtig und gerecht, aber ungerecht und nicht passend ist, die anderen Latain amerikanischen Ländern als demokratisch und freie Initiative Gesellschaft einzbeziehen.  Die 34 demokratischen Länder von Jean Cretien, dort werden die Menschenrechte voll respektiert und die Demokratie ,ist die Selbe wie in Kanada, Frankreich, Schweiz...... für 10% der Bevölkerung.

Wenn die Religion in die Politik eindringt ,Apokalypse kommt in galopp. Bei der östlichen Zivilisation, war der religiöse Fanatismus Schuld daran ,das mehr als dreizehn Jahrhunderte, Verdunkelungen, Verfolgungen und Völkermorde ausgeübt wurden. Für diese Delikte bat der Papst Johann der II. , mit einer Geste von moralischen Grossmute, Verzeihung an die Menschheiten. Der Islamismus ist nicht so, wobei die grösste Mehrheit von seinen Representanten und fast alle Nachläufer, Wut Hass und Rache gegen die Christen und Chrisentum pregen um  das Parais  zu erlangen durch Planung von Morden von Unschuldigen und aufopfern vom eigenen Leben .Das Verhältnis zwischen diesen Zivilisationen sollte gleichseitig  von jeden Einzelnen ,Ihre Relegiösen Prinzipien respektiert werden, aber ohne die mindeste Möglichkeit mit einen Sozialen menschlichen zusammenleben von  Individien welche Terror und aus den Tod ein Beruf und Glaube machen, es ist nötig diese Völker, als Personen, Gouverneure und als Staat ,  physisch durch eine Mauer , so hoch wie möglich , zu trennen und den Verkehr der Personen auf  die mindeste Notwendigkeit zu reduzieren :    Was ein Gott auseinander bringt, nicht eine menschliche Kraft darf  es zusammen bringen.

Der Terrorissmus ist der Auswuchs von menschlichen Geiste und als solcher sollte er behandelt und ausgerottet werden, mit allen Mitteln und ohne Grenzen , wie auch ohne Einschränkung von moralischen menschlichen Prinzipien, aber die wirkliche Drohung vom Wachstum des Progresses der Ost-Zivilisation,  ist Latain Amerika.Das Unterlassen  (1/3 vom Gebiet , der Bevölkerung und naturalen Rekurse dieser Zivilisation)der Einführung im Rahmen der demokratischen Länder. Ohne diese Eingliederung, kann nichts und Niemand , eine Weltwirtschaftskriese und ein Kolaps vom Internationalen Finanz-System vermeiden.  Mit einen gesätigten Markt der industrialisierten Länder und Unbeständigkeit vom Markt der Unterentwickelten Länder, es ist beklagenswert und unmöglich, die Idee von ein Wachstum von Bedarf,durch das herunterdrücken von Gebühren in Interesse von Banken zu realisieren, das Herstellen von niedrigsten Kosten durch den höchsten  Preis die Planetatmosphere zu vergiften , oder Darlem an total Finanziel Bankrotten Ländern zu verteilen, mit ihren Gouverneuren, welche das Geld  zu ihren eigenen Previlegien der politischen Kaste vom Lande benutzen.           

Das Fehlen von einen harten Programm der Auswanderung , macht aus den demokratischen Ländern, bestürmte Städte mit vergewaltigten Grenzen durch Verzweifelte ,welche gefählich das Problem vom fehlen der Arbeitsstellen erhöhen und der Kriminalität in diesen Ländern, was am schlimmsten ist , glaubt man an die absurde Idee ,das die demokratischen Länder ihnen Gastfreundschaft, Hilfsbereitschaft  und Arbeitsplätze  geben können ,für etwa fünf Billionen von Hungerden und Verzweifelten.   Die Lösung der Probleme von einen Land und aller Länder,liegt ander Arbeit vom Volke in einer demokratischen Gesellschaft, nicht an einer Auswanderung .Ein heimlicher Auswanderer ist ein Gesetzbrecher und als solcher soll er auch Repatriiert werden, um wie weitere Millonen Landesmänner auch auf einen Arbeitsplatz, für zeitfristliche oder unbeschränkte Zeit warten , in einen Land Einwandern zu können,da das Land an Ihn interessiert ist, Zeitfristig oder Unbeschränkt. 

Die Heuchlerei und die Mystifizierung , ist das Merkmal unserer Zeit. Die Verbände von Verteidigung der Menschenrechte ONGs, die religiösen Einrichtungen, Persönlichkeiten der Kunst und der Kultur, organiesieren Millionären Kampangen zur Verteitigung der Menschenrechte, aus verschiedenen Aspekten und verteidigen die Umwelt. Vergessen aber, das 3/5 der Bevölkerung der Welt , durch die perverse Aktion von einer politischen Klasse, unmenschlich,und jeden jeglichen Winkel vom Rest der Weltgesellschaft ausgestossen und ausgeschlossen ,leben.  Die Führer dieser Kampangen ,benutzen die Bühne für ihre persönliche Bevörderung, andere beabsichtigen Finanzielen Gewinn, andere aus politischen Ziele und andere um ihren Grösstenwarnsinn zu belohnen.  Der Unterschied und die Prinzipien derer und dem Aufrufe ist, das Sie Gute Menschen aufrufen um Tote zu helfen; unser Aufruf ruft auf, die Hand zu entarmen ,welche tötet.

80% der Weltbefölkerung, teilen unsere Ideen und Prinzipien. Verbreite und  veröffne unsere Adresse  bei der Presse im Land und helfe eine Konferenz und Kongress  zu fördern ,mit dem Thema : “Universiele Prinzipien und Konzeptionen über Freiheit , Gerechtigkeit und Demokratie wie regieren wir die Gesellschaft vom dritten Jahrtausend Lade uns ein , wir werden dabei sein.